anime no tomodachi ...
...    

Sword of the Berserk

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]


...
Autor: Bastian Diedrich
Artikel erschienen in: FUNime 21, Seite 31, Juni / Juli 2001

Short Line

US-Cover Sword of the Berserk ist das Spiel zur Anime- und Mangaserie Berserk, das in dem Berserk-Artikel in FUNime 16 (S. 27) schon kurz erwähnt wurde. Wie ist nun das Spiel?

Auf seinen Reisen kommt Gatts (der in diesem Spiel Guts genannt wird) an einer Stadt vorbei, die durch zwei Probleme geplagt ist. Zum einen leidet sie unter einer Plage von parasitären Pflanzen, die Menschen mutieren lassen, zum anderen ist aus ihrem vormals gütigen Herrscher ein Tyrann geworden. Schneller als er will wird Gatts dann in die Geschehnisse hineingezogen...

Das Spielprinzip besteht im Grunde nur daraus, Gegner niederzumetzeln. Dazu benutzt Gatts vor allem sein überdimensioniertes Schwert Dragonslayer; wenn er jedoch z.B. in einem engen Gang steht muß er auch auf andere Waffen zurückgreifen. Sein Zusatzarsenal besteht aus einer Repetierarmbrust und Wurfmessern mit jeweils unbegrenzter Munition, dazu trägt er noch ein paar Granaten und etwas Munition für eine kleine Kanone.

Für ein derartiges Metzelspiel hat Sword of the Berserk jedoch eine ausgeprägte Storyline. Die Erzählung der zur Serie passenden Story nimmt einen nicht geringen Teil der Spielzeit ein. Für der Serie unkundige Spieler hat man sogar ein kleines Lexikon mit wichtigen Begriffen zum Verständnis der Berserk-Welt hinzugefügt.

deutsches Cover Leider ist das Spiel in nur wenigen Stunden durchgespielt, man sollte also keine allzu tiefgründige Geschichte erwarten. Zum mehrmaligen Spielen sollen dafür freispielbare Extras wie eine Gallery oder ein Mini-Spiel locken, außerdem gibt es in einigen Leveln mehrere Wege zum Ziel.

Die Grafik des Spiels ist überdurchschnittlich gut, und auch die PAL-Version läßt sich auf ruckelfreie 60Hz umschalten. Der Soundtrack wurde von Susumu Hirasawa komponiert, der auch schon für die Musik der TV-Serie verantwortlich zeichnete. Sämtliche Sprachausgabe ist in englisch synchronisiert, aber auf einem Niveau, das einem nur selten beschert wird.

Insgesamt gesehen ist das Spiel jedoch nur bedingt empfehlenswert, da es für einen Neupreis von ca. 90 DM sehr schnell durchgespielt ist. Fans der Serie sollten sich also gut überlegen, ob sie bei diesem Spiel zugreifen wollen oder nicht, falls sie nicht gleichzeitig Liebhaber von Hack´n Slay-Spielen sind. Alle anderen könnten zum Beispiel versuchen, das Spiel gebraucht im Internet zu bekommen.


up exit
Short Line


Titel: Sword of the Berserk
Genre: Action, Hack´n Slay
Plattform: Sega Dreamcast
Entwickler: ASCII
Anzahl Spieler: 1
VGA-Box: Ja
USK: ab 18 Jahre
Preis: ca. DM 90 (Stand Mai 2001)
up exit
       
...     Home : Reviews : Games : Sword of the Berserk Webmaster     ...