anime no tomodachi ...
...    

Shutendoji – The Star Hand Kid

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]

...

Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 3 Sterne
Einstufung: ab 16 Jahre
besprochenes Material: OVA-Serie, 4 Folgen à 48 Min. (davon 2 gesehen), englisch untertitelt, erschienen auf 4 Kassetten
Firma: A.D. Vision UK

Short Line

Jiro Ein junges Paar hat geheiratet und hält sich in einem Tempel auf, als plötzlich zwei riesige Trolle vor ihnen auftauchen und miteinander kämpfen. Doch was die Frau am meisten schockt: im Maul des einen Trolls sitzt ein kleines Baby. Als dieser Troll siegt, übergibt er dem Paar das Baby mit der Bitte, das Kind für 15 Jahre zu versorgen, dann will er wiederkommen. Und so wächst Jiro im Glauben heran, ein ganz normaler Mensch zu sein. Doch in seinen Träumen tauchen immer häufiger Trolle auf und langsam begreift er, daß er kein Mensch ist. Seine Gegner haben keine Skrupel, und so kidnappen sie Jiros Freundin Miyuki, um ihn in eine Falle zu locken.

Miyuki In der zweiten Folge taucht ein Mönchsorden auf, dessen Ziel es ist, den Shutendoji zu töten, da dieser der einzige ist, der sich der Machtergreifung ihres Meister in den Weg stellen könnte. Als sich Jiro etwas später mit Miyukis Bruder trifft, werden sie daher von einem Mönch angegriffen. Einige Freunde eilen ihnen zu Hilfe und klären die Situation, bis plötzlich der Mönch einen Troll beschwört. Bei der anschließenden Verfolgung kommt einer der Freunde ums Leben. Erst nach diesem Vorfall kann Jiro als Shutendoji die Situation bereinigen. Als Jiro mit seinem Vater jedoch dem Vater des Getöteten einen Besuch abstattet, ist dieser merkwürdigerweise erleichtert, daß sein Sohn bei der Verteidigung des Shutendoji ums Leben kam. Offenbar ist es unter den meisten Familien der Umgebung üblich, ihre Angehörigen darauf vorzubereiten, den Shutendoji unter Einsatz ihres Lebens zu unterstützen. Als sich die Freunde bei Jiro versammeln, werden Jiros Eltern und Miyuki von den Mönchen gekidnappt, und man hinterläßt den Freunden eine „Einladung“, die diese natürlich annehmen.

Ein Troll mit Mönch auf der Schulter Diese Reihe stammt von Go Nagai, der auch für solche Serien wie Devilman verantwortlich zeichnet. Wie üblich hat er an Gewaltszenen nicht gespart, genausowenig wie an nackten Oberweiten. Die Zeichnungen und Animationen könnten wesentlich besser sein, gehen aber für das Jahr 1989 noch in Ordnung. Der Soundtrack, bestehend aus Synthesizermelodien mit Chorunterstützung, ist zwar nicht überragend, doch er erfüllt seinen Zweck. Die Story ist eine schwierige Angelegenheit. Zum einen weist sie einige mehr oder weniger schwere Logikfehler auf, zum anderen zeigt sie einige recht interessante Ansätze. Dabei droht sie aber im Gewaltlevel etwas unterzugehen, vor allem Folge 2 ist das reinste Gemetzel. Die Nacktszenen spielen zwar eigentlich keine Rolle, jedoch frage ich mich so langsam, ob es Miyuki auch mal vergönnt sein wird, das Ende einer Kassette bekleidet zu erleben.

up exit
Short Line


Daten

   
Titel: Shutendoji – The Star Hand Kid
Originaltitel: Shutendôji
Regie: Junji Nishimura (OVA 1), Hideyuki Motohashi (OVA 2), Jun Kawagoe (OVA 3+4)
Drehbuch: Masashi Sogo
Character Design: Satoshi Hirayama (OVA 3+4)
Art Director: Hideyuki Motohashi
Vorlage: Manga von Go Nagai, erschienen 1977
Produktionsjahr: 1989 (OVA 1), 1990 (OVA 2), 1991 (OVA 3+4)
Genre: Fantasy / Action

up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Shutendoji – The Star Hand Kid Webmaster     ...