anime no tomodachi ...
...    

Sakura Wars

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ DVD ] [ Daten ]

...

Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 3-4 Sterne
Einstufung: ab 10 Jahre
besprochenes Material: OVA-Serie, 4 Folgen, englisch untertitelt, englisch synchronisiert, DVD
Laufzeit 60 Minuten pro Kassette (2 Folgen), DVD 120 Minuten (alle 4 Folgen)
Firma: A.D. Vision, A.D. Vision UK

Short Line

Sakura Diese auf einem sehr erfolgreichen Videospiel basierende Serie spielt in einem alternativen Jahr 1919. Die Menschheit hat sich gerade vom ersten Dämonenkrieg erholt, der 1918 zu Ende ging, als schon wieder neue Dämonen auftauchen. Inzwischen hat man aber eine neue Waffe entwickelt. Eine nur aus Mädchen bestehende Einheit wird mit Mechs ausgestattet, die mit Hilfe von Dampf und psychischer Energie angetrieben werden. Damit bestens für den Kampf gerüstet und mit einer Tarnidentität als Theatergruppe versehen, sollen sie Tokyo beschützen.

Iris Chateaubriand Die sogenannte Blumen-Einheit setzt sich dabei aus vollkommen unterschiedlichen Charakteren zusammen. Angefangen bei der kleinen, PSI-begabten Iris Chateaubriand (die immer mit ihrem Teddy Jean-Paul im Arm herumläuft), über Kanna, die eher die handfesten Auseinandersetzungen bevorzugt, bis hin zu Sakura, deren Vater im ersten Dämonenkrieg eine entscheidende Rolle spielte.

Die Zeichnungen und Animationen sind für eine OVA-Serie gut gelungen. Auch der sich teilweise an Jazz orientierende Soundtrack erfüllt seinen Zweck. Die Handlung der ersten drei Folgen beschreibt im wesentlichen die Vorgeschichte des Computerspiels. Die Mädchen bauen nach und nach eine Kampfgruppe auf, der es aber noch am überlebenswichtigen Teamwork mangelt. Episode 4 gibt dann überwiegend nur Teile des Computerspiels wieder. Der neue Kommandant (das Alter Ego des Spielers) muß versuchen, die einzelnen Mitglieder seiner Truppe zu begeistern und sie zu einer schlagkräftigen Einheit zusammenzuschweißen.

Kanna Eine ganz nette Geschichte, die jedoch durch eine Reihe von Lücken und Zeitsprüngen etwas gestört wird, in die der Zuschauer vermutlich einige Ereignisse aus dem Spiel einordnen soll. Insgesamt ist die Handlung jedoch auch ohne Kenntnis des zugrundeliegenden Spiels verständlich, nicht zuletzt, da diese Serie sowieso im wesentlichen von den guten Zeichnungen und dem gut gelungenen Chara-Design lebt.

DVD: Die DVD enth´┐Żlt alle 4 Folgen der OVA sowohl untertitelt als auch in englisch synchronisierter Fassung. Die Bildqualität ist recht ordentlich, wenn man nicht die Standbilder betrachtet, die recht gezackte Ränder offenbaren. Auch der Ton läßt wenig Klagen aufkommen. Wenn man jedoch eine Dolby Surround-Anlage besitzt, gibt es Probleme mit dem englischen Ton, der in den Episoden 3 und 4 plötzlich von hinten kommt. Laut A.D. Vision soll dieser Fehler jedoch schon auf den Audio-Mastern vorliegen. Die englischen Untertitel sind wie üblich gelb mit schwarzem Rand. Die Menüs sind netterweise animiert, leider hat man aber im Sprachenuntermenü keine Angabe, welche Einstellungen gerade gelten. An Extras bietet die DVD einige Trailer zu anderen ADV-Filmen, außerdem kann man mittels Multi-Angle-Funktion im Vor- und Abspann einstellen, ob die Namen der englischen oder japanischen Sprecher angezeigt werden.

up exit
Short Line


Daten

   
Titel: Sakura Wars
Originaltitel: Sakura Taisen
Regie: Takaaki Ishiyama
Drehbuch: Hiroyuki Kawasaki
Character Design: Kousuke Fujishima, Hiroyuka Matsubara, Kazuya Kuroda
Musik: Kouhei Tanaka
Vorlage: Ohji Hiroi, Videospiel
Produktionsjahr: 1997
Genre: Science-fiction / Fantasy
Bemerkung: Es gibt auch noch eine zweite Sakura Wars OVA, deren 6 Folgen in den USA auf 2 DVDs erschienen sind.

up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Sakura Wars Webmaster     ...