anime no tomodachi ...
...    

Pretty Sammy OVA II

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]

...
Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 4 1/2 Sterne
Einstufung: ab 10 Jahre
besprochenes Material: OVA-Special, englisch synchronisiert, englisch untertitelt, Laufzeit 47 Minuten
Firma: Pioneer

Short Line

Misao, Sasami und Tenchi Der Nachfolger von Pretty Sammy I. Biff Standard ist Besitzer eines riesigen Computerunternehmens, das einen Großteil des Betriebssystemmarktes beherrscht (Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Unternehmen sind nicht ganz von der Hand zu weisen ;-) ). Um die ganze Welt zu standardisieren, will er nun auch Japan sein Betriebssystem aufzwingen. Rumiya, die Gegenspielerin von Prinzessin Tsunami, will ihn dabei unterstützen.

In der Zwischenzeit hat sich Sasamis Mutter für ihre Karaoke-Besessenheit einen Computer zugelegt, doch das Betriebssystem ist defekt. Nachdem Sasami und Tenchi eine Nacht mit wenig Schlaf hinter sich haben, in der sie versuchten ihre Mutter zu beruhigen, fahren die beiden am nächsten Tag in die Stadt um ein neues Betriebssystem und ein Karaokeprogramm zu kaufen. Doch überall erhält man nur noch das System von Biff Standard, das für ihre Zwecke zu langsam ist. Tenchi gelingt es zwar die letzte Kopie des Mark 8 Systems (trägt als Zeichen eine aufgeschnittene Ananas! ;-) ) auf dem Schwarzmarkt zu kaufen, doch stellen sich ihm Pixy Misa und Biff Standard in den Weg...

Biff versucht Pretty Sammy aufzuhalten Die Grafik und Animationsqualität entspricht inzwischen voll den Tenchi Muyo! OVAs. Auch beim Soundtrack hat man sich wieder dort bedient. Mit dieser Folge wurden allerdings einige der englischen Synchronsprecher gewechselt. So haben Tsunami und Kiyone eigene Sprecher bekommen und auch die Sprecherinnen von Mihoshi und Misao wurden ersetzt. Die neue Misao wirkt als Kind wesentlich natürlicher. Spricht sie Pixy Misa, bemerkt man an einigen Stellen allerdings sehr deutlich, daß sie wohl vorher noch nie französisch sprechen mußte.

Die Story ist diesmal eine vollkommen überdrehte Parodie auf eine bestimmte Firma der Computerindustrie (na, welche ist da wohl gemeint? ;-) ). Die Geschichte konzentriert sich jedoch wesentlich stärker auf Tenchi, Sasami, Misao und einige der neu eingeführten Charaktere. Bei Washu reichte es immerhin noch für eine Nebenrolle. Mihoshi, Kiyone und Tsunami tauchen dagegen nur noch kurz auf, wobei Tsunami mindestens die Hälfte ihres IQ eingebüßt hat. Auf Ryoko und Ayeka muß man sogar ganz verzichten.

Fazit: Zwar nicht unbedingt ein Überflieger, aber wegen der ganzen Anspielungen ist der Film durchaus sehenswert.

Im Herbst 2002 sind alle 3 Pretty Sammy OVAs zusammen mit dem Mihoshi Special in den USA unter dem Titel Tenchi Muyo! - Mihoshi Special and Pretty Sammy auf einer DVD erschienen.

up exit
Short Line


Daten

   
Titel: Pretty Sammy
Originaltitel: Mahou shoujo pretty Sammy
Regie: Kazuyuki Hirokawa
Drehbuch: Yosuke Kuroda, Hideyuki Kurata
Character Design: Yoshitaka Kono
Musik: Seikou Nagaoka
Vorlage: Nach dem Erfolg der beliebten Figur Sasami in der Tenchi Muyo! OVA.
Produktionsjahr: 1995
Genre: Magical Girl Parody / Comedy
up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Pretty Sammy OVA II Webmaster     ...