anime no tomodachi ...
...    

Porco Rosso

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]

...
Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 4 Sterne
Einstufung: ab 12 Jahre
besprochenes Material: Kinofilm, japanische Originalfassung
Firma: Studio Ghibli

Short Line

Porco Porco Rosso ist ein Miyazaki-Film, der diesmal am Mittelmeer vor Beginn des zweiten Weltkriegs angesiedelt ist. Natürlich ohne daß man sich dabei zu sehr an die wirklichen Verhältnisse hielt. Am Mittelmeer regiert die Luftpiraterie. Das heißt, Piraten plündern mit ihren Wasserflugzeugen Kreuzfahrtschiffe aus und nehmen Geiseln. Nur ein kühner Pilot in Gestalt eines Schweins versucht sich ihnen in den Weg zu stellen, indem es sich als Kopfgeldjäger gegen die Piraten anheuern läßt. Dabei ist Porco eigentlich kein gewöhnliches Schwein, sondern ein Mensch, der seit einem ungewöhnlichen Erlebnis das Gesicht eines Schweins hat.

Pirat und 'Geiseln' Und damit beginnt auch diese Geschichte. Eine Gruppe von Piraten hat soeben von einem Kreuzfahrtschiff eine Ladung Gold erbeutet und eine ganze Schulklasse kleiner Mädchen entführt. Eine dumme Idee, denn es ist leichter einen Sack Flöhe zu hüten, als diese Bälger! Porco Rosso wird beauftragt, die Piraten aufzuspüren, das Gold wiederzubeschaffen und die Geiseln zu befreien. Er findet natürlich die Piraten und besiegt sie, doch nun hat er die ganze Rasselbande am Hals. Die Piraten, die sich inzwischen zu einer Allianz zusammengeschlossen haben, kommen gegen Porco Rosso einfach nicht an, weshalb sie nun den amerikanischen Piloten Curtis engagieren, damit dieser Porco mit seinem Flieger abschießt.

Curtis Und wie es der Zufall will, trifft Curtis genau dann auf Porco, als dieser gerade mit seinem aus dem letzten Loch pfeifenden Motor auf dem Weg nach Genua ist, um ihn dort reparieren zu lassen. Als Curtis nun das Feuer eröffnet und er Porcos Flugzeug rauchend in einer Wolke verschwinden sieht, meint er ihn abgeschossen zu haben. In Wirklichkeit ist aber nur der Motor kaputt gegangen.

Porco schlägt sich mit dem schwer beschädigten Flugzeug nach Genua zur Werkstatt von Meister Piccolo durch. Dieser will tatsächlich den Neuentwurf des Flugzeugs seiner 16-jährigen Enkelin Fio überlassen, die gerade aus Amerika zurückgekehrt ist. Verständlicherweise willigt Porco erst nach einigem Zögern ein. Er ist auch nicht schlecht erstaunt, daß in der ganzen Werkstatt nur Frauen arbeiten, was aber durch die schlechte wirtschaftliche Lage begründet ist. Inzwischen holt Porco die eigene Vergangenheit ein. Das Militär stellt ihm ein Ultimatum: Entweder kehrt er wieder zur italienischen Luftwaffe zurück, oder er wird als Staatsfeind gejagt.

Fio Porco muß deshalb übereilt starten. Doch hat er nicht mit dem Starrsinn von Fio gerechnet. Diese kann es nicht vertreten, daß jemand ihren Neuentwurf ohne vernünftigen Testflug verwendet. Und wenn man halt keine Zeit für einen ordentlichen Testflug hat, muß die Flucht als solcher herhalten. Die Mechanikerin muß in einem solchen Fall natürlich an Bord sein, um im Bedarfsfall die notwendigen Veränderungen vornehmen zu können. Und so starten sie gemeinsam, gejagt vom Militär, in ein ungewisses Schicksal, denn die Piraten und Curtis haben Porco noch nicht vergessen. Zudem hat Porco von nun an einen riesigen Berg von Rechnungen am Hals, die Fio natürlich mitgenommen hat, um bei Gelegenheit auch gleich das Geld eintreiben zu können.

Szenenbild Die Zeichnungen und Animationen lassen natürlich kaum Klagen aufkommen (Produktionsjahr 1992). Vor allem die Szene, in der Porco das Flugzeug von einem Fluß aus starten muß, wirkt beeindruckend (für einen Film von 1992). Auch der Soundtrack ist gut gelungen. Was jedoch nicht ganz die für einen Ghibli-Film übliche Begeisterung erzeugt, ist die Story. Sie ist sehr gut ausgearbeitet und bietet viele ernsthafte Punkte, die ich in der obigen Beschreibung übergangen habe. Aber gerade deshalb wirken die teilweise vollkommen überzogenen komischen Szenen oft deplaziert. Man kann sich diesen Umstand jedoch relativ einfach erklären: Eigentlich sollte der Film nur zur Unterhaltung von Passagieren der JAL (die japanische Fluggesellschaft Japan Air Lines) dienen, doch zum Zeitpunkt als am Anime gearbeitet wurde, brach in Kroatien der Bürgerkrieg aus. Dieses Ereignis bestürzte Miyazaki so sehr, daß der Film wesentlich länger und ernsthafter wurde als ursprünglich vorgesehen.

up exit
Short Line


Daten

   
Titel: Porco Rosso
Originaltitel: Kurenai no Buta
Regie: Hayao Miyazaki
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Character Design: Hayao Miyazaki
Musik: Joe Hisaishi
Vorlage: Manga Hikoutei Jidai von Hayao Miyazaki
Produktionsjahr: 1992
Genre: Fantasy / Action / Comedy
Bemerkung: Porco Rosso war 1992 der erfolgreichste Kinofilm in Japan.
up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Porco Rosso Webmaster     ...