anime no tomodachi ...
...    

Galaxy Express 999

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]

...
Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 4 Sterne
Einstufung: ab 10 Jahre
besprochenes Material: VHS-NTSC, englisch untertitelt. Laufzeit: 129 Min.
Firma: Viz Video

Short Line

Maetel Hier haben wir es mit einem Klassiker aus der Feder von Leiji Matsumoto zu tun, der wieder im Arcadia-Universum spielt. Obwohl diese Geschichte inhaltlich nach Arcadia of My Youth spielt, entstand der Film zeitlich sogar drei Jahre vor seinem „Vorgänger“.

Tetsuo Wir befinden uns auf der Erde in einer fernen Zukunft. Durch den technischen Fortschritt hat sich die Menschheit in zwei Fraktionen gespalten. Auf der einen Seite stehen die Superreichen, die sich Maschinenkörper leisten können und dadurch unsterblich sind, und auf der anderen Seite stehen die einfachen Menschen, die sich irgendwie durchschlagen müssen und praktisch keine Rechte besitzen.

Galaxy Express Das mußte auch der Junge Tetsuo feststellen, dessen Mutter einfach von einem Maschinenmenschen als Trophäe getötet wurde. Seitdem hat er nur noch das Ziel, den Tod seiner Mutter zu rächen. Doch dazu müßte er ein Maschinenmensch werden... Die einzige Möglichkeit, umsonst an einen Maschinenkörper zu gelangen, soll es in Andromeda, dem Zielbahnhof des Galaxy Express 999 geben, einem hochmodernen Raumschiff, das jedoch aussieht wie ein alter Zug mit einer Dampflokomotive. Mit Hilfe einiger Kinder klaut er sich zwar eine Fahrkarte für den Galaxy Express, doch die Polizei ist ihm auf den Fersen. Nur mit Hilfe von Maetel, die Tetsuo stark an seine tote Mutter erinnert, gelangt er schließlich in den Zug. Maetel macht ihm ein merkwürdiges Angebot: Sie schenkt ihm die Reise im Galaxy Express, wenn sie ihn bis zum Ende der Reise begleiten kann. Im Verlauf dieser Reise lernt er viele verschiedene Menschen kennen und entdeckt schließlich auch Maetels Geheimnis.

Der Galaxy Express 999 Auch wenn man dem Film anmerkt, das Matsumoto sich für das Grundgerüst aus dem gleichen Buch bedient hat, das schon Night on the Galactic Railroad als Vorlage diente, ist dies doch im wesentlichen ein Matsumoto-Film. So dient der Galaxy Express im Grunde nur als Aufhänger für eine Geschichte, die zeigt, daß auch Unsterblichkeit nicht glücklich macht. Im Verlauf der Reise lernt Tetsuo auch Queen Emeraldas und Captain Harlock kennen, die in der Handlung noch eine große Bedeutung bekommen.

Die Zeichnungen und Animationen sind für das Produktionsjahr 1979 sehr gut gelungen und auch der Soundtrack läßt keine Klagen aufkommen.

Auch wenn der Film inzwischen etwas in die Jahre gekommen ist, besitzt er doch eine Atmosphäre, von der sich eine Reihe der heutigen Produktionen ruhig eine Scheibe abschneiden könnten.

up exit
Short Line


Daten

   
Originaltitel: Ginga Tetsudou 999
Regie: Rintaro
Drehbuch: Leiji Matsumoto
Character Design: Leiji Matsumoto
Vorlage: Manga von Leiji Matsumoto
Produktionsjahr: 1979
Genre: Science-fiction

up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Galaxy Express 999 Webmaster     ...