anime no tomodachi ...
...    

Cowboy Bebop

    ...

Index A-Z ] [ Review ] [ Daten ]

...

Autor: Karsten Schubert
Bewertung: 4-5 Sterne
Einstufung: ab 12 Jahre
besprochenes Material: TV-Serie, englisch untertitelt, englisch synchronisiert (NTSC), DVD
Firma: Bandai Entertainment

Short Line

Spike Wir befinden uns in der Zukunft. Die Menschheit hat das Sonnensystem besiedelt. Die Polizei spielt inzwischen jedoch eine untergeordnete Rolle und wurde teilweise durch Kopfgeldjäger ersetzt. Jet und Spike sind zwei derartige Kopfgeldjäger, die mit ihrem Raumschiff Bebop durch das Sonnensytem reisen, immer auf der Suche nach Ganoven, um sich finanziell über Wasser zu halten. Dabei ist Spike der aktive Teil, welcher der Beute hinterherjagt und dabei auch häufig Gebrauch von seinem Gleiter, der Swordfish, macht, während Jet sich eher um die Bebop kümmert und mit sorgenvoller Miene beobachtet, wie Spike schon wieder mehr Schäden angerichtet hat als der Einsatz überhaupt wert ist.

Im Laufe der Zeit wird die Mannschaft auch noch um die Kopfgeldjägerin und Glücksspielerin Faye, die 12-jährige Ed, vor der kein Computer sicher ist, und den Bordhund Ein erweitert.

Ed, das Computer-Genie Die Zeichnungen und Animationen sind für eine TV-Serie sehr gut, was vor allem dem geschickten Computereinsatz zuzuschreiben ist. Nur an den Charakteren selbst kann man noch die TV-Serie erkennen, ansonsten haben viele OVAs Probleme, hier noch mitzuhalten. Auch der Soundtrack, der sich den Szenarien der jeweiligen Planeten anpaßt, macht sich sehr gut, genau wie die englische Synchronfassung. Die Serie verzichtet dabei auf eine durchgehende Handlung, sondern ist zum größten Teil episodenhaft angelegt, wobei man in vielen Folgen jedoch auch einen immer tieferen Einblick in die Vergangenheit der einzelnen Besatzungsmitglieder der Bebop erhält. Dabei kann die Stimmung der einzelnen Episoden von ernstem Drama bis hin zur vollkommen überdrehten Komödie reichen. Genauso wie die Stimmung schwankt jedoch auch die Qualität der einzelnen Folgen. Während die erste Episode Asteroid Blues relativ uninspiriert vor sich hin plätschert, stellt Episode 5 Ballad of Fallen Angels angefangen von den Action-Szenen über die eigentliche Handlung bis hin zum Soundtrack ein Meisterwerk dar.

Spikes Partner Jet Anzumerken ist noch die recht ungewöhnliche Veröffentlichungspolitik dieser Serie: Während die einzelnen VHS-Kassetten ausgesprochen teuer sind, da sie jeweils nur 2 Episoden pro Tape enthalten, stellen die nur geringfügig teureren DVDs mit 4 bis 5 Episoden pro DVD ein echtes Sonderangebot dar. Darüberhinaus bieten die DVDs nicht nur eine erheblich bessere Bildqualität sowie die freie Auswahl zwischen dem englischen und japanischen Soundtrack, sondern auch noch einige Extras, von Informationen über die einzelnen Charaktere über Interviews mit den japanischen Mitarbeitern an dieser Serie bis hin zu den textfreien Opening- und Endingsequenzen.


up exit
Short Line


Daten

   
Titel: Cowboy Bebop
Originaltitel: Cowboy Bebop
Regie: Shinichiro Watanabe
Drehbuch: Keiko Nobumoto
Character Design: Toshihiro Kawamoto
Musik: Yoko Kanno
Produktionsjahr: 1998
Genre: Science-fiction, Action

up exit
       
...     Home : Reviews : Anime : Cowboy Bebop Webmaster     ...