anime no tomodachi ...
...    

Leseprobe der FUNime Nr. 18

    ...

Editorial
Oh My Goddess - Der Kinofilm
Adolescence of Utena
Slayers DRA-MATA
Angelic Layer
Neue Manga: Dark M´┐Żbius, Silent Angel?
Jin Roh - la brigade des loups
Oranges Papier

Hallo,

das Jahr neigt sich dem Ende zu, da ist es Zeit, eine Bilanz zu ziehen. Wohl nie hat sich der Anime- und Mangamarkt in Deutschland so schnell gewandelt wie im vergangenen Jahr. Der Mangamarkt boomt, es winken hohe Auflagen und satte Marktanteile in der Zukunft. Die "Big Two" des deutschen Manga-Marktes, Carlsen und Feest, überschlugen sich förmlich mit neuen Lizenzen, zeitweise wurden praktisch alle paar Tage neue Serien verkündet oder in Aussicht gestellt. In Laufe dieser Entwicklung versuchen auch kleinere Verlage, auf den Zug aufzuspringen und sich ein Stück vom lukrativen Kuchen zu sichern. Im nächsten Jahr werden monatlich mehr neue Manga erscheinen, als sich die meisten Fans leisten können. Wer hätte das noch vor einiger Zeit gedacht? Vorbei die Zeiten, als wir neidvoll zu unseren französischen Nachbarn blicken mußten.

Aber auch auf dem ach so festgefahren geglaubten Animemarkt tut sich was. Was Anfang des Jahres noch gut für einen Aprilscherz war, erleben wir in diesen Tagen leibhaftig: Neon Genesis Evangelion im Fernsehen. Andere Sender, die bisher ohne Anime auszukommen glaubten, versuchen sich auch zaghaft mit dem für sie neuen Genre, so bescherte uns Sat.1 völlig unerwartet Cutey Honey Flash und Super RTL überraschte uns mit Chibi Maruko Chan, beides Serien, die nahezu originalgetreu aus dem japanischen übernommen wurden. Der Mangabereich des Feest-Verlags änderte sein Firmenprofil und wurde als "Egmont Manga & Anime Europe" selbständiger als bisher, unterhält ein eigenes Büro in Japan und läßt keinen Zweifel daran aufkommen, daß sie große Pläne haben und sowohl das "Anime" als auch das "Europe" sicher nicht umsonst im Titel tragen. Und wie man hört, will der Verlag Anime zunächst nur untertitelt herausbringen, zur Freude der Fans. - Goldene Zeiten? Vielleicht. Das kommende Jahr wird sicher noch Überraschungen bringen, die Aussichten waren jedenfalls nie so gut. Es bleibt spannend!

In diesem Sinne wünscht die FUNime-Redaktion allen Lesern Kurisumasu de tanoshimi, yoi shougatsu wo mukaemashou! - Schöne Weihnachten, und ein schönes und erfolgreiches neues Jahr!

Markus und die Redaktion

   

   
...     home : archiv : FUNime : Leseprobe der FUNime Nr. 18 webmaster     ...