anime no tomodachi ...
...    

Pretty Cure

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Daten ] [ Galerie ]

[ Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 36 ] [ Bilder-Guide 37 - 49 ]


...

Episoden 1 - 12:

  1. Guide Das sprechende Handy
  2. Guide Staubsauger des Verderbens
  3. Guide Ein schnuckeliger Referendar!
  4. Guide Das Museum lebt!
  5. Guide So gemein! Pisards letzte Chance
  6. Guide Im Tal der Bären
  7. Guide Mädchenherzen brechen schnell
  8. Guide Das Ende von Pretty Cure?
  9. Guide Was sich streitet, liebt sich
  10. Guide Ein Haufen Steine
  11. Guide Es ist nicht alles Fisch, was schwimmt
  12. Guide Poisonny - die Blume des Bösen
Pretty Cure


Short Line

 

Text: RTL II, Bilder: Markus Klein

 

Nagisa und Honoka Folge 1: Das sprechende Handy
Obwohl Nagisa und Honoka beide in die achte Klasse gehen, haben sie nicht viel miteinander zu tun: Nagisa ist ein sportliches, draufgängerisches Mädchen, während Honoka sich durch ihre Intelligenz auszeichnet. Beide entdecken jedoch, dass sich solch unterschiedliche Charaktereigenschaften vorzüglich ergänzen. Eines Tages kommt durch das offene Fenster von Nagisas Zimmer eine Art Handy geflogen - nur dass dieses Handy sprechen kann! Es handelt sich um Mepple, eine kleine Kreatur aus dem „Garten des Lichts“. Mit Hilfe von Nagisa versucht Mepple, sein weibliches Gegenstück „Mipple“ zu finden. Es stellt sich heraus, dass Mipple bei Honoka ist. Kurz vor der freudigen Wiedervereinigung taucht der Bösewicht Pisard auf, der die drolligen Kreaturen für sich beansprucht. Mit Hilfe von Mipple und Mepple verwandeln sich die beiden Mädchen in das unschlagbare Team „Pretty Cure“ - Die Beschützerinnen des Lichts. Pisard wird von den neuen Freundinnen besiegt. Die überglücklichen Mipple und Mepple drängen darauf, dass die Mädchen auch weiterhin für das Gute kämpfen.
up

 

Pisard setzt einen Staubsauger als Waffe ein Folge 2: Staubsauger des Verderbens
Nagisa erfährt, dass Mepple und Mipple aus dem „Garten des Lichts“ stammen. Dieses friedliche Königreich wurde einst von den Mächten der bösartigen „Dotsuko Zone“ heimgesucht. Deren Anführer, Jaaku King, ist seitdem im Besitz von fünf der sieben Prisma-Steine. Pisard befiehlt Zakenna, von einem Staubsauger Besitz zu ergreifen, um so sämtliche Energie aus der Stadt zu ziehen. Dies führt zu Stromausfällen und Panik. Jetzt sind Pretty Cure gefragt. Sie schaffen es, Pisards wildgewordenen Staubsauger zu überwältigen und retten Shiho und Rina aus einem abstürzenden Fahrstuhl.

 

Pisard kommt als neuer Referendar an die Verone High School Folge 3: Ein schnuckeliger Referendar!
Honoka lädt Nagisa zu sich nach Hause ein, bevor ihre Schulfreundinnen mitbekommen, was es mit Mipple und Mepple auf sich hat. Außerdem wollen sie noch einen gemeinsamen Schulausflug vorbereiten. Doch stattdessen erfahren die zwei Mädchen von Mipple und Mepple interessante Details über die sieben Prismensteine, die böse Macht namens „Dotsuko Zone“, und warum sie in den „Garten des Regenbogens“ - so nennen sie die Erde - fliehen mussten. Am nächsten Tag kommt ein neuer Referendar an die Schule. Doch es ist Pisard, der nur auf der Suche nach Nagisa und Honoka ist. Er lockt die beiden und ihre Lehrerin Yoshimi in die Turnhalle. Er hat Wind davon bekommen, dass die beiden Mädchen wissen, wo die letzten zwei Prismensteine versteckt sein könnten. Mit Hilfe des Monsters Zakenna verleiht er seiner Forderung Nachdruck. Doch er hat nicht mit dem energischen Widerstand der beiden Mädchen gerechnet, die sich in Gestalt von „Pretty Cure“ erfolgreich zur Wehr setzen.
up

 

Nagisa und Honoka entdecken Mipple auf dem alten Gemälde Folge 4: Das Museum lebt!
Die Klasse unternimmt einen Ausflug. Es geht ins Museum! Mayu, eine Klassenkameradin von Nagisa und Honoka, erweist sich als Kunstkennerin. Sie empfiehlt allen, sich unbedingt das Bild „Junger Bursche im Sternenstaub“ anzusehen. Es ist über hundert Jahre alt und stammt von dem italienischen Maler Mario Piccalini. Es zeigt den Maler als Jungen, der den Sternenhimmel betrachtet. Mipple erkennt sich in dem Gemälde als Sternschnuppe wieder. Plötzlich taucht Pisard auf. Er lässt die Besucher des Museums zu Statuen erstarren. Pisard verwechselt Mayu mit Nagisa und beginnt, sie zu attackieren. Höchste Zeit für „Pretty Cure“. Pisard erzeugt einen Tornado im Museum und greift an. Allein der Glaube an das Gute verhilft „Pretty Cure“ letztlich doch zum Sieg. Nur wo ist Mayu? Nagisa und Honoka stellen mit Erschrecken fest, dass sie auf einmal ein Motiv im Piccalini-Gemälde ist! Doch nur Augenblicke später taucht sie doch wieder im Museum auf und ist aus dem Bild verschwunden. Sie sagt, sie habe einen wundervollen Traum gehabt. In diesem Traum saß sie neben Piccalini und habe mit ihm die Sterne betrachtet.

 

Dem finsteren Pisard ist es gelungen, Honoka Mipple wegzunehmen Folge 5: So gemein! Pisards letzte Chance
Mepple drängt Nagisa, Honoka und seine angebetete Mipple zu besuchen. Obwohl die Mädchen sehr verschieden sind, ist Honoka gern mit Nagisa zusammen. Nagisa ist allerdings noch nicht von ihrer Freundschaft überzeugt. Pisard hat eine letzte Chance bekommen, den Mädchen die Prisma-Steine abzuluchsen. Er passt Honoka auf ihrem Heimweg ab und fordert von ihr den Prisma-Stein. Im letzen Moment kommt Nagisa zu Hilfe. Sie verwandeln sich in Pretty Cure, die schönen Retterinnen, und kämpfen gegen Pisard, der die Oberhand zu gewinnen scheint. Mit Hilfe des Schwarzen und des Weißen Donnerschlags aber bezwingen sie den Krieger aus dem Dotsuko-Reich und bekommen ihren Prisma-Stein zurück.
up

 

Nagisa versucht einen kleinen Bären zu retten Folge 6: Im Tal der Bären
Mepple war unachtsam und hat das Prisma Hoppish verloren. Es muss irgendwo am Hyotan-See liegen. Bei ihrer Suche nach dem wertvollen Behältnis rettet Nagisa einen kleinen Bären, der hilflos im Fluss treibt. Die Mädchen übergeben den Kleinen seiner Mutter. Da tauchen Gekidrago und Zakenna auf. Zakenna hat die Gestalt der Bärenmutter angenommen. Mit Hilfe der „Pretty Cure Regenbogen Therapie“ überwältigen die Mädchen jedoch ihre Gegenspieler. Und wie aus dem Nichts ist plötzlich das Prisma Hoppish da. Es wurde von einem kleinen Wesen beschützt, das sich der „Steinwächter“ nennt. Der Steinwächter schenkt Nagisa und Honoka ein Pretty Cure-Notizbuch, in dem nur die beiden Mädchen lesen können.

 

Das Konrektor-Monster erzählt interessante Sachen über Nagisa Folge 7: Mädchenherzen brechen schnell
Nagisa bereitet sich auf das bevorstehende Turnier der Lacrosse-Schulteams vor. Honoka will auch ins Stadion kommen und sie anfeuern. Als sie während des Spiels Honoka zusammen mit ihrem Schwarm Shogo Fujimura auf der Tribüne sitzen sieht, wird sie unkonzentriert, und prompt verliert ihre Mannschaft. Tags darauf findet das nächste Spiel statt. Nagisa und ihr Team müssen gewinnen, wenn sie noch in die Finalrunde einziehen wollen. Aber plötzlich taucht Gekidrago vor dem Stadion auf. Honoka entdeckt ihn und lockt ihn vom Stadion weg auf einen Nebenplatz. Mepple spürt die Gefahr und warnt Nagisa, die daraufhin den Platz verlässt und ihrer Freundin zu Hilfe eilt. Nagisa und Honoka verwandeln sich in Pretty Cure, aber Gekidrago setzt Zakenna ein, der die Gestalt des zufällig aufgetauchten Konrektors annimmt. Schließlich können die Mädchen mit Hilfe des Marmorstrahls das Monster zum Teufel jagen. Auf dem Rückweg ins Stadion erfährt Nagisa, dass Shogo nur ein alter Freud von Honoka aus Kindertagen ist. Erleichtert steigt sie wieder ins Spiel ein und führt die Mannschaft noch zum Sieg.
up

 

Nagisa und Honoka streiten sich selbst im Kampf noch weiter Folge 8: Das Ende von Pretty Cure?
Nagisa beobachtet die Freundschaft von Shogu und Honoka nach wie vor mit Misstrauen. Auch wenn Honoka behauptet, sie und Fuji P (sein Spitzname) wären nur Sandkastenfreunde. Als Mipple Honoka erzählt, dass Nagisa etwas für Shogu übrig hat, nutzt sie die nächste Gelegenheit, um die beiden miteinander bekannt zu machen und Nagisa die Chance zu geben, mit Shogu zu reden. Das passt Nagisa wiederum überhaupt nicht. Sie giftet Honoka an und weist sie sehr grob zurück. Honoka, die es nur gut gemeint hatte, ist vollkommen geschockt und übergibt Nagisa Mipple, weil sie meint, dass sie nach diesem Streit nicht mehr ein Teil von Pretty Cure sein kann. Nagisa versucht, alles wieder gut zu machen, aber Honoka wehrt alle Versuche ab. Nach der Schule wird Nagisa von Gekidrago überrascht, der Mipple und Mepple an sich reißt. Honoka ist rein zufällig in der Nähe. Die beiden verwandeln sich in Pretty Cure und es gelingt ihnen, Gekidrago zu besiegen. Doch auch das bringt die beiden immer noch nicht zusammen. Zu Hause entdecken sie, dass sie ihre Pretty Cure Notizbücher vertauscht haben. So lesen die beiden, was die andere wirklich denkt und fühlt. Das hilft ihnen endlich, Freundinnen zu werden.

 

Mipple macht sich große Sorgen um Mepple Folge 9: Was sich streitet, liebt sich
Nagisa und Mepple haben sich mal wieder in den Haaren. Schon am Morgen fangen sie an, sich zu streiten und Mepple bekommt daraufhin kein Frühstück. Mepple behauptet, dass es ihm nicht gut geht. In der Schule merkt Nagisa, dass der Kleine wirklich krank ist. Aber bevor sie ihm helfen kann, wird er von Oberstudienrat Komezuki konfisziert, der ihn für ein Handy hält. Mipple macht sich furchtbare Sorgen und Nagisa und Honoka versuchen mit allen Mitteln, Mepple wieder zurück zu bekommen, um ihn zu kurieren. Aber alle Versuche schlagen fehl, so dass sie bis zum Abend warten, um Mepple aus dem Büro des Oberstudienrats zu befreien. Der hat ihn allerdings mitgenommen und wird im Flur der Schule von einem merkwürdigen Wesen überrascht, denn Zakenna überfällt ihn in Form eines menschlichen Anatomiemodells und nimmt ihm Mepple ab. Gekidrago soll ihn nun in die Dusk-Zone bringen. Aber Nagisa droht ihm, dass Mepple das wohl kaum überleben würde. Da Gekidrago fürchtet, Ärger mit Jaaku King zu bekommen, geht er auf die Drohung ein. Nagisa und Honoka nutzen die Gelegenheit, um sich in Pretty Cure zu verwandeln und ihn in die Flucht zu schlagen. Jetzt können sie sich endlich um Mepple kümmern. Der ist am nächsten Morgen schon so weit genesen, dass er Nagisa ordentlich seine Meinung sagen kann.
up

 

Gekidrago will von Honoka die Prismasteine haben Folge 10: Ein Haufen Steine
Honoka erzählt Nagisa, dass ihre Eltern nur einmal im Jahr von ihren Geschäftsreisen nach Japan zurückkehren. Und zwar an Honokas Geburtstag. An diesem Tag holt Honoka sie vom Flughafen ab, um mit ihnen einen schönen Tag zu verbringen. Aber Honokas Vater schafft es nicht, einen wichtigen Termin bei einem Juwelier abzusagen. Honoka begleitet ihre Eltern zu dessen Geschäft. Während sie auf ihre Eltern wartet, wird der noble Laden von drei Gangstern überfallen. Honoka ist eher wütend als ängstlich und hält den drei Männern einen Vortrag über Moral und gutes Benehmen. Ihre Worte fallen auf fruchtbaren Boden, denn die drei sind nur aus einer Notlage heraus auf die schiefe Bahn geraten. Plötzlich erscheint Gekidrago und verlangt von Honoka die Prismensteine. Um ihn hinzuhalten, erzählt Honoka ihm, sie würden sich unter den anderen Juwelen befinden und Gekidrago fängt an zu suchen. In der Zwischenzeit findet Honoka einen Weg, Nagisa auf die Situation aufmerksam zu machen. Zusammen können sie sich in Pretty Cure verwandeln und Gekidrago in die Flucht schlagen. Glücklich mit ihren Eltern vereint, schwört Honoka, dies wär’ das schönste Geburtstagsfest ihres Lebens.

 

Nagisa besucht mit Honoka und ihrem kleinen Bruder ein Aquarium Folge 11: Es ist nicht alles Fisch, was schwimmt
Nagisas kleiner Bruder Ryota bittet sie, mit ihm ins Aquarium zu gehen, damit er für seinen Biologieunterricht einen Aufsatz schreiben kann. Nagisa ist heilfroh, dass Honoka sie auf diesem Ausflug begleitet, denn Honoka kann viel über die Fische erzählen und macht so den Tag zum Erlebnis. Honoka und Nagisa ahnen nicht, dass sich auch Gekidrago im Aquarium aufhält und nur auf die Gelegenheit wartet, sie anzugreifen, denn Jakuu King hat ihm eine letzte Chance gegeben, die Prismensteine für die dunklen Mächte zu erobern.

Gekidrago ist auch da Gekidrago macht sich die Haifische und andere gefährliche Tiere Untertan, lässt die Scheiben des Aquariums bersten und bringt Nagisa, Honoka und vor allem Ryota dadurch in große Gefahr. Während die anderen Besucher es schaffen, das Gebäude zu verlassen, müssen die drei den Kampf mit Gekidrago aufnehmen, der sich inzwischen in ein riesiges Fischmonster verwandelt hat. Als Ryota verletzt wird, weckt der Zorn in Nagisa ungeahnte Kräfte. Honoka und sie schaffen es als Pretty Cure wieder einmal, Gekidrago zu besiegen. Als Lohn ernten sie den zweiten Prismastein, den sie stolz dem Stonekeeper - dem Hüter der Steine - übergeben.

 

Honoka, Nagisa und Honokas Oma verteidigen Mipple mit ihrem Leben Folge 12: Poisonny - die Blume des Bösen
Poisonny, die Pflanze des Bösen, will Mipple und Mepple an sich bringen. Sie verkleidet sich als Schokoladenverkäuferin und klaut Nagisa Mepple. Danach erscheint sie Honoka in der Gestalt einer alten Frau. Sie hypnotisiert Honoka, doch gerade, als Honoka ihr Mipple aushändigen will, erscheinen Sanae und Nagisa und wecken sie aus der Hypnose. Nun zieht Poisonny andere Saiten auf und attackiert die drei mit einer Zombie-Armee. Mepple reißt sich von Poisonny los, flieht zu Nagisa und Honoka, die sich nun in Pretty Cure verwandeln und dem Spuk ein Ende machen können.

Der Baka-Schriftzug

 

Bemerkung:

Am Anfang der Folge vertreibt Nagisa die Zakenna-Dämonen, die sich in ihr Zimmer geschlichen haben. Bevor sie verschwinden, schreiben sie jedoch noch den Schriftzug „Baka“ (Dummkopf) an den Himmel.
up

 

[ Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 36 ] [ Bilder-Guide 37 - 49 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Pretty Cure Webmaster     ...