anime no tomodachi ...
...    

Pinocchio

(Tatsunoko Productions)

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ]

Bilder-Guide 1 - 13 ] [ Bilder-Guide 14 - 26 ] [ Bilder-Guide 27 - 39 ] [ Bilder-Guide 40 - 52 ]


...

Episoden 27 - 39:

  1. Guide Pinocchio fliegt
  2. Guide Die Zauberquelle
  3. Guide Pinocchio, der Held der Stadt
  4. Guide Pinocchio, der Clown
  5. Guide Die mißglückte Flucht
  6. Guide In letzter Minute
  7. Guide Der Puppenmacher
  8. Guide Pinocchio, Gesandter der Götter
  9. Guide Der Freund vom anderen Stern
  10. Guide Pinocchio kann zaubern
  11. Guide Pinocchio, der reichste Mann der Stadt
  12. Guide Pinocchio gibt nicht auf
  13. Guide Auch Puppen können fliegen

Pinocchio



Short Line


Text und Bilder: Markus

 

Pinocchio träumt vom Fliegen Folge 27: Pinocchio fliegt
Pinocchio läuft über die Wiese und verspricht Liena, eines Tages wie ein Vogel am Himmel zu fliegen. Aber Pepo, eine junge Krähe, lacht darüber und schlägt Pinocchio vor, sich von seinem Vater Flügel machen zu lassen. Bevor Pinocchio am nächsten Tag Pepo von dem bösen Bauern befreit, der Pepo gefangen genommen hatte, nimmt Pinocchio ihm das Versprechen ab, ihn das Fliegen zu lehren. Pepo nimmt Pinocchio mit zum Krähenkönig, und nachdem Pinocchio versprochen hat, die Regeln des Krähenkönigs zu beachten, und eine Zauberkugel geschluckt hat, kann er tatsächlich fliegen! Aber er bricht das Versprechen, das er dem Krähenkönig gegeben hat, und gerät am Himmel in große Bedrängnis. Sogar Liena ist in Gefahr. Durch seine Schwierigkeiten lernt Pinocchio, dass es am besten ist, sein Wort zu halten, und dass seine Beine wertvoll genug sind.

 

Der König trägt Geta (rechts)

 

Bemerkung:

Der Krähenkönig trät Geta, die traditionellen japanischen Holzsandalen (im Bild rechts).
up

 

Pinocchio ist zu einem Baum geworden Folge 28: Die Zauberquelle
Pinocchio hört von einem alten Freund seines Vaters die Geschichte über einen Zaubersee hinter den Bergen, in dem riesige Fische leben und in dem alles doppelt so groß wird wie sonst. Pinocchio hofft, vielleicht schnell erwachsen zu werden, wenn er in diesem See badet und probiert das gleich aus. Doch auf dem Rückweg wachsen ihm Wurzeln und Äste, er kann sich nicht mehr bewegen und wird von einem Holzfäller mitgenommen und verkauft. In seiner Not erscheint ihm die gute Fee und rät ihm, wenn er selbstlos und uneigennützig handeln würde, könne er wieder zu der Holzpuppe werden, die er war. Als das Schiff, auf dem er zu seinem neuen Besitzer transportiert wird untergeht, rettet er die Kinder, die an Bord sind. Für diese selbstlose Tat verwandelt ihn die gute Fee wieder in eine Holzpuppe und er wird am Strand angeschwemmt, wo ihn der besorgte Geppetto schließlich findet.

 

Pinocchio lockt den Räuberhauptmann in eine Falle Folge 29: Pinocchio, der Held der Stadt
Pinocchio wird Zeuge eines Überfalls des gefährlichsten Räubers der Gegend. Aus Angst um sein Leben schließt er sich der Räuberbande an. Als er erkennt, welches Unheil durch einen weiteren Überfall angerichtet wird, bei dem er mitgeholfen hat, plagt ihn jedoch sein Gewissen. Bei der nächstbesten Chance zu fliehen warnt er die Leute aus seiner Stadt vor den Banditen, die einen Überfall auf sie planen. Der Überfall wird verhindert, und Pinocchio ist der Held der Stadt. Doch dann gerät er schon an den nächsten Schurken...
up

 

Pinocchio als Clown Folge 30: Pinocchio, der Clown
Pinocchio ist zusammen mit Jack und Willy bei einem bösen fahrenden Puppenspieler gefangen und muß dort für ihn vor dem Publikum als Clown auftreten und zahlreiche Demütigungen über sich ergehen lassen. Als die Leute für eine mißlungene Vorstellung kein Geld zahlen und sie nichts zu essen haben, schickt der Puppenspieler die drei sogar los um Hühner zu stehlen. Meister Geppetto ist unterdessen auf der Suche nach Pinocchio und sieht nachts die Hühnerdiebe, erkennt Pinocchio aber nicht. Von den Bauern wird er als Hühnerdieb gefangen genommen, obwohl er es doch war, der sie alarmiert hat. Doch die Maus Charly befreit den unglücklichen Geppetto, und so kann er weiter nach seinem Pinocchio suchen.

 

Der fiese Puppenspieler Folge 31: Die mißglückte Flucht
Pinocchio, Jack und Willy sind immer noch in der Gewalt des bösen Puppenspielers. Sie kommen in eine neue, große Stadt, treten dort auf und nehmen viel Geld ein. Da sich Pinocchio aber sehr nach seinem Vater sehnt, flieht er nachts mit Hilfe von Jack und Willy. Doch die beiden verraten ihn bei dem Puppenspieler, um selbst fliehen zu können. Sie helfen ihm zunächst bei der Suche, und kaum daß Pinocchio gefaßt ist, nehmen sie selbst reißaus. Auf ihrer Flucht treffen sie zu ihrer Überraschung Meister Geppetto, doch sie sagen ihm, sie hätten seinen Pinocchio nicht gesehen. Der Puppenspieler, der Jack und Willy schließlich bei Geppetto findet, sagt diesem ebenfalls, er kenne keinen Pinocchio. Aber er ist gewarnt und verschwindet mit seinen drei Gefangenen aus der Stadt, bevor Geppetto seinen Pinocchio bei ihm entdeckt.
up

 

Pinocchio, Jack, Willy und Charly haben Angst vor dem Ungeheuer Folge 32: In letzter Minute
Der Schausteller erfährt von einem reichen Mann, daß man in Afrika mit Diamanten reich werden kann. Er zögert nicht lange und sucht sich im Hafen ein Schiff, mit dem er mit seinem Hund und den drei Gefangenen nach Afrika fahren will. Geppetto erfährt kurz darauf durch Zufall von dem reichen Mann, daß der Schausteller mit Pinocchio bei ihm war und macht sich sofort auf den Weg zum Hafen, aber er kommt zu spät, das Schiff ist bereits ausgelaufen. Nur die Maus Charly hat es noch an Bord geschafft. Sie befreit Pinocchio, den Fuchs und das Wiesel aus ihrem Käfig, aber an Bord können sie nicht fliehen. Da kommt nachts ein fürchterliches Unwetter auf und ein Ungeheuer erscheint, ein riesiges Walroß, und zerstört das Schiff. Pinocchio, Jack, Willy und Charly haben zwar überlebt, treiben aber mit einem Stück Holz mitten auf dem Meer.

 

Die Kinder wollen ihre Spielsachen verbrennen Folge 33: Der Puppenmacher
Pinocchio wird an einem Strand in Nordafrika angeschwemmt. Ein Mädchen zieht ihn aus dem Wasser und bringt ihn zu einem Puppenmacher, der ihn wieder reparieren soll. Doch der Puppenmacher des Dorfes ist zum Trinker geworden, weil niemand mehr seine Puppen kauft. Da kommt seinem Sohn eine teuflische Idee: Er überredet die Kinder des Dorfes, ihre alten Spielsachen auf einem nächtlichen Fest zu verbrennen, damit sie anschließend neue bei seinem Vater kaufen. Pinocchio lernt, daß Menschen in einer Gruppe zu allem fähig sind. Sie tun dann Dinge, die sie allein niemals tun würden. Doch die Geister der Natur wehren sich und wollen die Kinder bestrafen. Pinocchio, der als einziger versucht hat die Kinder von ihrem üblen Plan anzubringen, verteidigt sie jedoch, woraufhin er aber selbst bestraft wird. Die Kinder sehen ihren Fehler ein und bringen ihn und ihre kaputten Spielsachen zu dem Puppenmacher, der alle wieder repariert und endlich wieder Arbeit hat.
up

 

Pinocchio erscheint den Menschen im Tempel als Gesandter der Götter Folge 34: Pinocchio, Gesandter der Götter
Der Zirkusdirektor hat Pinocchio gerade wieder eingefangen, als sein Vater die beiden findet. Der König, der Pinocchio für ein merkwürdiges Ungeheuer hält, befiehlt, ihn auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen, und wirft den Vater ins Gefängnis. Doch da tritt der Oberpriester auf und verkündet, Pinocchio sei ein "Botschafter der Götter", der zu ihnen gesandt worden sei, um allen Glück zu bringen. In Wirklichkeit benutzt der Oberpriester Pinocchio, um Opfer dargebracht zu bekommen, mit denen er vielleicht seine blinde Tochter heilen kann. Als Sophia ihren Vater bittet, Pinocchio freizulassen, hört er mit an, warum der Oberpriester ihn braucht. Als der Rivale des Oberpriesters die Dorfbewohner überzeugt, daß der Oberpriester sie überlistet hat, macht sich die wütende Menge auf, ihn zu suchen. Pinocchio, in Sorge um Sophia, erscheint in den Kleidern des Oberpriesters am Altar und warnt die Leute, daß sie bestraft würden, wenn sie anderen weh tun. Wegen seiner guten Tat läßt die Fee auf Pinocchios Nase ein Heilkraut wachsen, das Sophia von ihrer Blindheit erlöst.

 

Pinocchio und der Zirkusdirektor werden von Aliens gefangen genommen Folge 35: Der Freund vom anderen Stern
Pinocchio und sein grausamer Boss geraten in einen Tornado und suchen in einer alten Pyramide Zuflucht. Der geldgierige Zirkusdirektor will nach Diamanten suchen, aber im Innern der Schatzkammer entdecken sie ein Grab, das von Aliens bewacht wird. Vater Alien wirft den Zirkusdirektor sofort in den Kerker, aber seinem Sohn Chron gefällt Pinocchio, und bald werden sie Freunde. Chron würde gern wie andere Jungen sein und überredet Pinocchio, ihn das Spielen zu lehren. Er beschließt, das Grab zu verlassen und in der Welt draußen zu leben. Als Vater und Mutter Alien entdecken, dass ihr Sohn nicht mehr da ist, machen sie sich auf die Suche nach ihm. Chron kehrt in das Grab zurück und schwört, dort weiter Wache zu halten. Pinocchio zieht weiter, um seinen vermissten Vater zu suchen.
up

 

Pinocchio kämpft gegen den Drachen Folge 36: Pinocchio kann zaubern
Pinocchio kommt in eine verzauberte Stadt, in der ein böser Zauberer alle Menschen in Tiere verwandelt hat. Er wollte die Prinzessin heiraten, doch die weigerte sich und sitzt seitdem im Kerker des Schlosses. Die Tiere bitten Pinocchio, ihnen zu helfen und den bösen Zauberer zu besiegen. Pinocchio weigert sich zunächst, bekommt dann aber doch mit dem Zauberer zu tun und hat gar keine andere Wahl, als ihn zu besiegen. Die gute Fee verrät ihm die schwache Stelle des Magiers, der eigentlich ein Drache ist, und damit kommt Pinocchio eine Idee, wie der den Drachen besiegen und den Zauberbann brechen kann.

 

Pinocchio lebt im Luxus Folge 37: Pinocchio, der reichste Mann der Stadt
Die Prinzessin des verzauberten Landes hatte Pinocchio zum Dank einen Beutel voller Diamanten geschenkt, und so ist er nun ein reicher Mann. Doch Pinocchio wird eingebildet und arrogant, und er behandelt seine Angestellten schlecht. Da kommt der böse Schausteller in die Stadt, erfährt von Pinocchios Reichtum und stiehlt ihm seine Diamanten. Als dabei ein Feuer in Pinocchios Zimmer ausbricht, kommt ihm niemand zu Hilfe und er muß sich selbst retten. Ein kleiner Geier, der ihm als Haustier wertvolle Ratschläge gegeben hat, kommt jedoch in den Flammen um, und Pinocchio unternimmt nichts, um ihn zu retten. Nun, da Pinocchio alles verloren hat, trifft er jedoch endlich seinen Meister Geppetto wieder. Doch kurz bevor sich die beiden in die Arme schließen können, ergreift Pinocchio ein Geier und trägt ihn davon. Es ist der Vater des kleinen Geiers, dem er bei dem Feuer nicht zu Hilfe gekommen ist. Zur Strafe wirft ihn der Geier in eine tiefe Schlucht...

 

Pinocchio bindet sich ein weißes Tuch um den Kopf

 

Bemerkung:

Pinocchio bindet sich ein weißes Tuch um den Kopf, als er sich in einem teuren Restaurant an das Essen macht. (Erklärung des weißen Tuchs folgt später :-)
up

 

Der Schimpanse Dobo Folge 38: Pinocchio gibt nicht auf
Pinocchio wird von dem Schimpansen Dobo in einem Geiernest gefunden und gerettet. Hungrig und durstig kommen sie in eine Oase, in der gerade der böse Schausteller Station macht. Dobo ist begeistert, er fand es im Dschungel langweilig und wollte schon immer zum Zirkus. Pinocchio warnt ihn vor dem bösen Menschen, der nur an sein Geld denkt und alle Tiere schlecht behandelt, aber Dobo schlägt alle Warnungen in den Wind. Kaum daß er bei dem Schausteller ist, wird Dobo auch schon in einen engen Käfig gesteckt und bekommt nichts zu essen. Doch Pinocchio befreit seinen Freund mit Hilfe der Maus Charly, und Dobo kann entkommen. Nun muß Pinocchio allerdings schnellstens zum Hafen, denn dort läuft der Schausteller mit seinem Zirkus auf einem Schiff wieder Richtung Europa aus, und bei ihm ist Pinocchios Vater, wie Charly gesehen hat. Aber Pinocchio kommt wieder einmal zu spät, er kann dem Schiff nur noch hinterher sehen.

 

Endlich geht die Reise los Folge 39: Auch Puppen können fliegen
Pinocchio begegnet dem Jungen Mohammed, der unbedingt mit einem selbst gebauten Heißluftballon fliegen möchte, wie es ihm sein Vater gezeigt hat. Pinocchio macht mit, und so fliegen sie zusammen mit Mohammeds Papagei und Debo, einem alten herrenlosen Hund über das Meer Richtung Spanien. Unterwegs erleben sie eine Menge aufregende Abenteuer, sie überstehen einen Tornado, und mehrmals droht der Ballon auf das Meer zu sinken. Schließlich opfert sich Dobo und springt in das Wasser, wo er sich auf ein Stück Holz rettet, um seinen Freunden zu helfen. Der Ballon steigt auch tatsächlich wieder und bald kommt die rettende Küste Spaniens in Sicht.
up

 

Bilder-Guide 1 - 13 ] [ Bilder-Guide 14 - 26 ] [ Bilder-Guide 27 - 39 ] [ Bilder-Guide 40 - 52 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Pinocchio (Tatsunoko) Webmaster     ...