anime no tomodachi ...
...    

Miyuki

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] Daten ]

Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 37 ]


...

Episoden 25 - 37:

  1. Episoden-Info Ausflug zu zweit
  2. Episoden-Info Ein Weihnachtsgeschenk
  3. Episoden-Info Ein Liebesbrief
  4. Episoden-Info Winterfreuden
  5. Episoden-Info Problem mit Muraki
  6. Episoden-Info Der Meisterfotograf
  7. Episoden-Info Die Geburtstage
  8. Episoden-Info Besuch aus Kanada
  9. Episoden-Info Ein Freund für Miyuki
  10. Episoden-Info Die dritte Mutter
  11. Episoden-Info Das Flugzeugunglück
  12. Episoden-Info Der Erpresser
  13. Episoden-Info Der gute Rat

Szenenbild



Short Line

 

Text und Bilder: Hitomi

 

Miyuki und Ryuichis Mutter Folge 25: Ausflug zu zweit
Masato macht mit seiner Schwester Miyuki einen Tagesausflug nach Kamakura. Dort treffen sie auch auf Ryuichi und seine Mutter, die sie aber genauso schnell wieder abhängen, da sie an diesem Tag alleine sein wollen. Beim Spaziergang erinnern sich die beiden an ihre Mutter und die Ausflüge aus vergangenen Tagen. Am Abend desselben Tages bekommen die Wakamatsus Besuch von Ryuichi und seiner Mutter, die für alle ein Abendessen kocht. Zusammen erleben sie einen bunten Abend mit Spiel und Spaß. Ryuichis Mutter ist nach der Feier jedoch nicht mehr zu wecken und so lässt Ryuichi sie bei den Wakamatsus übernachten, um sie am nächsten Morgen wieder abzuholen. Miyuki ist überglücklich und genießt den Tag mit ihrer Ersatzmutter.

 

Miyuki und Watanabe Folge 26: Ein Weihnachtsgeschenk
Weihnachten steht vor der Tür und Miyuki Kashima und Muraki haben einen Job in demselben Fastfoodrestaurant angenommen. Watanabe, der dort Filialleiter ist, arbeitet tagsüber und geht abends auf die Universität zum Medizinstudium. Miyuki bewundert dessen Zielstrebigkeit und Masato ist wiedereinmal eifersüchtig. Als Muraki ihm dann auch noch einen von Miyuki gestrickten Schal zeigt, der die Initialen M.W. hat, ist er sich nicht sicher, ob das Geschenk für ihn oder für Watanabe bestimmt ist, der dieselben Initialen hat. Er spioniert Miyuki hinterher, nur um mit schlechtem Gewissen festzustellen, dass er sich unnötig Sorgen gemacht hat. Auf der anschließenden Weihnachtsfeier söhnt Masato sich mit Miyuki aus und erhält sein Geschenk: den selbst gestrickten Schal.
up

 

Masato schreibt für Kosaka einen Liebesbrief Folge 27: Ein Liebesbrief
Kosaka bittet Masato, für ihn einen Liebesbrief an die Mitschülerin Yuko zu schreiben. Nach anfänglichem Zögern willigt Masato ein und verspricht niemandem gegenüber etwas über den Brief zu erwähnen. Er ahnt jedoch nicht, dass es sich um eine List Kosakas handelt und dieser den Brief Miyuki Kashima in die Hände spielt, die Masatos Handschrift erkennt und nun glaubt, er wolle Yuko zur Freundin. Masato steckt in einer Zwickmühle: Erzählt er Miyuki die Wahrheit, bricht er sein Versprechen, erzählt er ihr nichts, verliert er sie als Freundin. Masato entscheidet sich für den Mittelweg und gesteht Miyuki, dass er den Brief für jemanden verfasst hat, aber nicht verraten darf, um wen es sich handelt. Anfangs glaubt Miyuki ihm kein Wort, doch als ihre eigene Freundin sie auch um den Gefallen bittet, einen Liebesbrief zu schreiben, zögert Miyuki nicht lange und söhnt sich wieder mit Masato aus.

 

Kosakas Ferienhaus in den Bergen Folge 28: Winterfreuden
Kosaka hat seine Klassenkameraden, darunter Masato, Miyuki Kashima und Muraki, in das Ferienhaus seiner Eltern in den Bergen eingeladen. Miyuki Wakamatsu dagegen ist mit einer Gruppe Mädchen und Herrn Nakata ebenfalls in ein Pensionat in die Berge gefahren. Beide Gruppen ahnen nicht, dass ihre Häuser direkt nebeneinander liegen. Erst als Kosaka und Miyuki sich nach einem Ausflug verirren, begegnen sie Nakata und entdecken die Nähe der beiden Häuser zueinander. Fortan verbringen die beiden Gruppen ihre Freizeit miteinander und Masato freut sich, dass er nun auch wieder seiner Schwester nah ist.
up

 

Michiko und Muraki Folge 29: Problem mit Muraki
Muraki hat einen Liebesbrief von dem Mädchen Michiko Yamamoto bekommen. Er ist in heller Aufregung, denn es ist das erste Mal, dass sich ein Mädchen für ihn interessiert. Zum ersten Treffen geht er jedoch nicht, nachdem er festgestellt hat, dass seine Verehrerin nicht sein Typ ist. Er wettet mit Ryuichi und Masato, dass er innerhalb einer Woche eine Freundin findet, die seinen Vorstellungen entspricht. Doch alle Versuche Murakis, sich mit einem Mädchen zu verabreden schlagen fehl und er ist am Boden zerstört. Als er dann doch noch von einem hübschen Mädchen angesprochen wird und diese sich als Michiko entpuppt, ist er überglücklich. Er lädt Masato, Miyuki Kashima, Ryuichi und Miyuki Wakamatsu ein, mit ihm und Michiko zusammen in einen Freizeitpark zu gehen. Aber kurz vor dem vereinbarten Treffen sagt Michiko in einem Brief ab und offenbart, warum sie sich immer mit Muraki getroffen hat: Er ist ihr Studienobjekt zu dem Thema „Jungs ohne Freundin“ gewesen! Allerdings hat Michiko die Zeit mit Muraki so genossen, dass sie ihn um Verzeihung bittet und verspricht, ihre Unterlagen zu vernichten.

 

Die Jungs liegen mit ihren Fotoapperaten auf der Lauer Folge 30: Der Meisterfotograf
Da in Ryuichis Café die Gäste wegbleiben, veranstalten seine Mutter und er den Fotowettbewerb „Mädchen in Bewegung“. Die schönsten Bilder sollen im Café ausgehängt werden. Muraki und die anderen Jungs sind sofort Feuer und Flamme dafür und schießen jede Menge „Höschenfotos“. Nur Masato setzt alles daran, dass seine Miyuki von dem Geknipse verschont bleibt. Als er jedoch ein Fotoversteck der Jungs verrät, wird er von diesen mit Verachtung gestraft. Seine Schwester versucht daraufhin ihn aufzumuntern, indem sie ihm gestattet ein paar Fotos von ihr zu machen. Allerdings bekommt Miyuki Kashima davon Wind und versetzt Masato enttäuscht eine Ohrfeige. Doch nach einem Erklärungsversuch Masatos beginnt sie zu verstehen, dass Miyuki ihn nur aufmuntern wollte. Sie entschuldigt sich bei ihm und die beiden machen ein Erinnerungsfoto. Zum Schluss geht die Rechnung von Ryuichi und seiner Mutter auch auf: „Tapeziert“ mit vielen neuen Bildern, ist ihr Café wieder gut besucht!
up

 

Miyuki und Masato feiern gemeinsam Geburtstag Folge 31: Die Geburtstage
Es ist der 9. Februar und Miyuki Kashima hat Geburtstag. Sie lädt Masato und seine Freunde auf ihre Party ein. Zu dumm nur für Masato, dass Miyuki Wakamatsu am selben Tag Geburtstag hat. Deshalb vereinbart er mit ihr, spätestens um 23.00 Uhr wieder daheim zu sein, damit er die letzte Stunde des Tages allein mit seiner Schwester feiern kann. Miyuki gibt ihrem Bruder für alle Fälle noch eine Uhr mit. Auf Kashimas Geburtstagsfeier trinkt Masato etwas zu viel Bier und schläft kurz darauf ein. Als er erwacht ist es auf seiner Uhr bereits kurz vor 0.00 Uhr und er beeilt sich noch vor Ablauf des Tages zu Hause zu sein. Doch er schafft es nicht rechtzeitig und traut sich nun nicht mehr herein. Als Miyuki anschließend lächelnd die Haustür öffnet, erfährt Masato, dass sie die mitgegebene Uhr sicherheitshalber um eine Stunde zurückgestellt hat. Masato hat es dank der Voraussicht seiner Schwester also doch noch rechtzeitig geschafft.

 

Unerwarteter Besuch aus Kanada Folge 32: Besuch aus Kanada
Es ist Nationalfeiertag in Japan und die Wakamatsus langweilen sich. Da bekommen sie plötzlich Besuch von George, den Miyuki noch aus Kanada kennt. Er ist gekommen, um Miyuki gemäß einem alten kanadischen Brauch zu heiraten. Als Ryuichi und Nakata davon erfahren, legen sie ihre Rivalitäten kurzzeitig bei und schließen sich zusammen, um George wieder loszuwerden. Doch alle Versuche scheitern. Erst als sich Kashimas Vater einschaltet und erklärt, dass Georges Verlobte ihn durch Interpol suchen lässt, tritt George schweren Herzens die Heimreise an.
up

 

Der Fußballspieler Nakayu Folge 33: Ein Freund für Miyuki
Während die Mädchen ihrer Klasse die Jungs mit Noten bewerten, ist Miyuki Wakamatsu auf der Suche nach einem festen Freund. Sie hat dabei ein Auge auf den Fußballspieler Nakayu geworfen. Das passt Ryuichi natürlich gar nicht und er fordert Nakayu zu einem Fußballduell heraus, bei dem er erwartungsgemäß haushoch verliert. Als Masato Miyuki nach dem Duell fragt, welche Note sie Nakayu geben würde, antwortet sie, dass er 90 Punkte von ihr bekäme. Somit ist Masato etwas erleichtert, da auch Nakayu nicht die Bestnote erreicht hat und fragt sich gleichzeitig, welche Note Miyuki ihm wohl geben würde.

 

Die neue Mutter Folge 34: Die dritte Mutter
Masato findet eine Postkarte von seinem Vater, die an Miyuki adressiert ist. Darin kündigt er an, dass sie bald Besuch von einer Frau bekommen würde, die gerne ihre Mutter werden möchte. Sie solle sich bei der Entscheidung ruhig Zeit lassen. Masato versteht das als neue Heiratsabsicht des Vaters und verrät Miyuki zunächst nichts, sodass sie die Lage objektiv bewerten kann. Nachdem die beiden einige Zeit mit der möglichen Mutter verbracht haben und diese Miyuki auch vor einem Einbrecher beschützt hat, stimmen sie dem Wunsch des Vaters zu. Dabei stellt sich allerdings heraus, dass es sich nicht um die neue potenzielle Frau des Vaters handelt, sondern einfach um eine Dame, die Miyuki adoptieren möchte.
up

 

Masato findet den Brief von seinem Vater Folge 35: Das Flugzeugunglück
Miyuki bekommt einen Brief von ihrem Vater, der ihr darin schreibt, wie sehr er sie vermisst und darauf hofft, dass sie bei nächster Gelegenheit wieder mit ihm nach Kanada kommt.
Sie erzählt Masato zunächst nichts von dem Brief und trifft sich heimlich mit ihrem Vater am Flughafen, wo er vor seiner Weiterreise auf die Philippinen zwischengelandet ist. Während Miyukis Abwesenheit findet Masato den Brief und bekommt Angst, dass er seine Schwester bereits verloren hat. Doch Miyuki kehrt kurz darauf zurück und teilt Masato mit, dass sie das Angebot des Vaters ausgeschlagen hat und dieser bereits auf dem Weg zu den Philippinen ist. Masato ist erleichtert, doch der nächste Schlag lässt nicht lange auf sich warten: Im Fernsehen wird von einem Flugzeugunglück berichtet und der Name Wakamatsu taucht auf der Passagierliste auf. Nach einer durchwachten Nacht kommt für die Geschwister am nächsten Morgen die erlösende Meldung: Das Flugzeug musste aufgrund eines Motorschadens notlanden und alle Passagiere sind wohlauf!

 

Masato und der vermeintliche Erpresser Folge 36: Der Erpresser
Masato hat ein wichtiges Dokument aus seinem Familienregister in der Schule verloren. Dieses enthält die Information, dass Miyuki und er nur Stiefgeschwister sind. Nun hat er Angst, dass jemand dies erfahren könnte. Ein sehr stiller Klassenkamerad gibt ihm das Dokument zurück, doch Masato befürchtet, dass er alles weitererzählt und fühlt sich sogleich von seinem Mitschüler erpresst. Erst als dieser um ein Date mit Miyuki bittet und diese ihm deutlich macht, dass die Feinde ihres Bruders auch ihre Feinde seien, lässt er von Masato ab. Kurz darauf erfährt die Klasse, dass ihr Mitschüler mit seinen Eltern nach Südamerika auswandert. Masato ist erleichtert, dass sein Geheimnis gewahrt worden ist.
up

 

Ryuichi ist krank vor Sehnsucht nach Miyuki Folge 37: Der gute Rat
Der Lehrer Eda erzählt Ryuichi, dass er drei Jahre um seine Frau werben musste, bis diese einwilligte ihn zu heiraten. Ryuichi möchte mit dieser Methode nun endlich das Herz von Miyuki Wakamatsu gewinnen und sagt ihr ständig, wie sehr er an sie denkt. Kurz darauf wird Ryuichi scheinbar krank, was ebenfalls Teil seines Plans ist, denn Miyuki soll ihn vermissen und durch seine Abwesenheit merken, wie sehr er ihr fehlt. Zu dumm nur, dass Miyuki gar nicht bemerkt, dass Ryuichi fehlt. Erst als Ryuichis Mutter die beiden Miyukis bittet, ihr im Café ein wenig zur Hand zu gehen, merkt Miyuki was gespielt wird. Ryuichi wird beim Anblick Miyukis schlagartig wieder gesund und gibt seine Taktik auf.

 

Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 37 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Miyuki Webmaster     ...