anime no tomodachi ...
...    

Lady Oscar

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ DVDs ] [ Daten ] [ Lyrics ]

Bilder-Guide 1 - 10 ] [ Bilder-Guide 11 - 20 ] [ Bilder-Guide 21 - 30 ] [ Bilder-Guide 31 - 40 ]


...

Episoden 31 - 40:

  1. Episoden-Info Vorboten der Revolution
  2. Episoden-Info Der Sturm beginnt
  3. Episoden-Info Wir sind das Volk
  4. Episoden-Info Unter Arrest
  5. Episoden-Info Die Macht des Volkes
  6. Episoden-Info Der Sturm bricht los
  7. Episoden-Info Erfüllte Liebe
  8. Episoden-Info Scheideweg des Schicksals
  9. Episoden-Info Sturm auf die Bastille
  10. Episoden-Info Die französische Revolution

König Ludwig XVI.



Long Line

 

Text und Bilder: Hitomi

 

Alain und André erschiessen den Verräter Folge 31: Vorboten der Revolution
Die Unruhen auf der Straße nehmen zu und Oscar ist vollends damit beschäftigt, diese einzudämmen. Die Familie des spanischen Prinzen kommt auf einen Freundschaftsbesuch nach Frankreich und Oscars Regiment wird mit deren Schutz betraut. Saint-Juste, ein Gefolgsmann Robespierres, platziert einen Verräter in den Reihen des Regiments, um Oscar auszuschalten. Doch der Versuch schlägt fehl und André und Alain töten den Verräter, bevor Oscar ihn befragen kann. Saint-Juste startet seinen Angriff auf die Adelsfamilie, doch dank Oscars Eingreifen kann die Familie unbeschadet nach Spanien entkommen.
up

 

Alains Schwester hat sich das Leben genommen Folge 32: Der Sturm beginnt
Oscar und André geraten in Paris in einen wütenden Mob. Glücklicherweise ist Graf von Fersen, der mittlerweile Befehlshaber ist und die Unruhen bekämpfen soll, zur Stelle und rettet Oscar. Da André noch irgendwo in der Menge ist, will Oscar unter allen Umständen zu ihm, doch Fersen hält sie zurück. Bei dem Gerangel mit Fersen verrät sie ihre Zuneigung zu André, indem sie ihn „meinen André“ nennt. Fersen versteht und lenkt den Mob von André ab, sodass dieser entkommen kann. Wieder in der Kaserne stellen die beiden fest, dass Alain von seinem Urlaub noch nicht zurückgekehrt ist. Deshalb bringen sie ihm seinen Sold zu Hause vorbei. Dort bietet sich ihnen ein schreckliches Bild: Der völlig traumatisierte Alain sitzt bei dem Leichnam seiner bereits verwesenden Schwester. Diese hatte nicht verkraftet, dass ihr Verlobter sie für eine reiche Dame verlassen hat und sich infolge dessen das Leben genommen.

 

Die Abgeordneten des dritten Standes Folge 33: Wir sind das Volk
Nach einer Kundgebung eröffnet Bernard André, dass er und Rosalie nun verheiratet sind und für Robespierre arbeiten. Die Unzufriedenheit der einfachen Leute erreicht ihren Höhepunkt und der König sieht sich gezwungen, zum ersten Mal nach mehreren Jahrzehnten wieder die Ständeversammlung einzuberufen. Es folgen anstrengende Debatten zwischen den Vertretern der bürgerlichen und der adligen Fraktion. Graf von Fersen kehrt nach Schweden zurück. Während dieser schweren Zeit verschlimmert sich der Zustand des Dauphin Louis-Joseph, dem ältesten Sohn des Königs. Er unternimmt einen letzten Reitausflug mit Oscar, da er große Bewunderung für sie hegt. Wenig später unterliegt der Prinz im Beisein des Königs und der Königin seiner Krankheit.
up

 

Oscar wird unter Arrest gestellt Folge 34: Unter Arrest
Der Konflikt zwischen der bürgerlichen und der adligen Fraktion spitzt sich immer mehr zu. Die Abgeordneten möchten die Nationalversammlung einberufen, doch der König verweigert ihnen den Zutritt zum Versammlungsraum. Sie weichen auf ein nahe gelegenes Ballhaus aus, wo sie den berühmten Ballhausschwur leisten, der den Beginn der Französischen Revolution markiert. Um die Lage zu entschärfen lässt der König die Zugänge wieder öffnen, jedoch dürfen die Bürgerlichen nur durch die Hintereingänge in den Versammlungsraum. Dies lehnen die Abgeordneten ab, weshalb Oscar entgegen ihrem Befehl auch die Vordertüren für die Bürgerlichen entriegeln lässt. Oscars Regiment wird daraufhin befohlen, die Versammlung gewaltsam aufzulösen, wogegen sich die Soldaten widersetzen. Infolge dessen wird Oscar unter Arrest gestellt. Sie kann mit Hilfe von André fliehen. Als sie erfahren, dass die königliche Garde die Versammlung auflösen soll, beschließen sie, das zu verhindern.

 

Bernard ruft zu einer Kundgebung auf Folge 35: Die Macht des Volkes
Oscar und André stellen sich der anrückenden königlichen Garde unter der Führung von Girondelle entgegen und schaffen es, diese am Angriff auf die Nationalversammlung zu hindern. Um die Familienehre zu retten beschließt General de Jarjayes, Oscar zu exekutieren und anschließend Selbstmord zu begehen. Doch André schreitet ein und bevor etwas Schlimmeres passieren kann erreicht den General die Begnadigung der Königin. Unterdessen wurden Alain und elf weitere Soldaten, die aufgrund von Befehlsverweigerung unter Arrest gestellt wurden, zum Tode verurteilt. Oscar kann Bernard überreden, 5.000 Menschen für eine Kundgebung zu mobilisieren, um die Freilassung der Soldaten zu erwirken. Tatsächlich gelingt es, den König von der nationalen Bedrohung, die von der Kundgebung ausgeht, zu überzeugen, was dazu führt, dass die Soldaten freigelassen werden.
up

 

Marie Antoinette entlässt Finanzminister Necker Folge 36: Der Sturm bricht los
Robespierre drängt Finanzminister Necker den König endlich von der Notwendigkeit der Nationalversammlung zu überzeugen, wenn Blutvergießen verhindert werden soll. Marie Antoinette glaubt immer noch an die Unantastbarkeit der königlichen Familie und daran, dass die Nationalversammlung aufgelöst wird. Sie bestellt tausende von Soldaten aus dem ganzen Land nach Versailles, um die revolutionären Unruhen niederzuschlagen. Unterdessen ist Oscars Krankheit weiter vorangeschritten. Sie hustet häufig Blut und muss sich eingestehen, dass etwas mit ihren Lungen nicht in Ordnung ist. Sie bestellt einen Maler und gibt ein Porträt von sich in Auftrag, etwas was sie zuvor immer abgelehnt hat. Neckers Versuche, den König umzustimmen scheitern und er muss Versailles auf Geheiß der Königin verlassen. Robespierre nutzt diesen Umstand für sich, um das Volk weiter gegen die königliche Familie aufzuhetzen.

 

André und Oscar haben sich endlich gefunden Folge 37: Erfüllte Liebe
Oscar erhält die Diagnose, dass sie Tuberkulose hat. Da die einzigen Heilmittel Ruhe und Erholung sind, legt der Arzt ihr nahe, den Militärdienst zu quittieren und aufs Land zu ziehen, andernfalls bliebe ihr noch ein halbes Jahr zu leben. Oscar muss außerdem erfahren, dass André fast völlig erblindet ist. Kurz darauf wird Oscars Regiment dazu berufen, einen Aufstand niederzuschlagen. Bevor Oscar und André sich aufmachen, nimmt General Jarjayes André zu Seite und sagt ihm, dass er einer Heirat mit Oscar zugestimmt hätte, wenn André adlig gewesen wäre. Auf dem Weg zu dem Aufstand werden Oscar und André angegriffen, können aber fliehen. In dieser Nacht gesteht Oscar André, dass sie über den Zustand seiner Sehkraft Bescheid weiß und versucht ihn zu überreden, zum Anwesen zurückzukehren. Dies lehnt er ab und verspricht Oscar, immer bei ihr zu bleiben. Daraufhin gesteht sie André endlich ihre Liebe und die beiden verbringen die Nacht miteinander.
up

 

André wurde in die Brust getroffen Folge 38: Scheideweg des Schicksals
Oscars Regiment soll einen Aufstand bei den Tuilerien niederschlagen, aber die Soldaten entschließen sich, unter Oscars Kommando mit den Bürgern zusammen zu kämpfen. In den Straßen von Paris wird ein Kind von einem Soldaten erschossen. Es entbrennt ein Gefecht zwischen Bürgern und Armee, bei dem viele Revolutionäre ihr Leben lassen. Oscars Regiment kann die Soldaten zwar zum Rückzug zwingen, die Bürger misstrauen ihr aber dennoch. Mit Hilfe von Bernard schafft sie es, das Vertrauen der Menge zu erlangen. Beim darauf folgenden Gefecht gegen die Armee hilft das Regiment der Bürgerwehr beim Aufstellen von Barrikaden. In einem entscheidenden Moment ist André kurzfristig völlig blind. Dies wird ihm wenig später zum Verhängnis: Bei seiner Rückkehr zu den Tuilerien wird er in die Brust getroffen.

 

Oscar übernimmt das Kommando über das Kanonenfeuer Folge 39: Sturm auf die Bastille
Die Soldaten bringen den schwer verletzten André aus der Gefahrenzone zu den Tuilerien, wo mehrere Ärzte sich seiner annehmen. Doch trotz seines starken Willens stirbt er wenig später in Oscars Armen. Oscar hält sich in dieser Situation für unfähig die Truppe zu führen und bittet deshalb Alain, das für sie zu übernehmen, was dieser jedoch ablehnt. Voll Trauer und Verzweiflung irrt Oscar nachts durch die Straßen, bis sie schließlich entkräftet im Regen zusammenbricht. Alain findet sie am darauf folgenden Morgen und die beiden schließen sich der bürgerlichen Armee beim geplanten Sturm auf die Bastille an. Trotz der geringen Besetzung auf der Bastille, droht die bürgerliche Armee im Kampf zu unterliegen, da niemand die Kanonen bedienen kann. Erst als Oscar das Kommando für das Kanonenfeuer übernimmt, schaffen sie es, dem Gegner schweren Schaden zuzufügen. Doch kurz darauf trifft ein Gewehrschuss Oscar und sie geht zu Boden.
up

 

Bernard und Rosalie besuchen Alain Folge 40: Die französische Revolution
Schwer verwundet wird Oscar in eine Seitengasse gebracht. Ihr letzter Wunsch ist es, dass ihre Soldaten den Sturm auf die Bastille fortsetzen.

Fünf Jahre später besuchen Rosalie und Bernard Alain auf seiner Farm in Frankreichs Provinz. Sie berichten ihm, was aus Marie Antoinette, dem König, Graf von Fersen und den Revolutionären geworden ist: Nach dem Sturm auf die Bastille hätten die meisten Adligen der königlichen Familie den Rücken gekehrt. Nur Graf von Fersen sei nach Paris zurückgekommen und hätte der königlichen Familie zur Flucht verholfen. Diese misslang jedoch, was zur Folge hatte, dass der König und die Königin einige Zeit darauf hingerichtet worden seien. Nach dem Terrorregime von Robespierre, seien auch er und Saint-Juste aufs Schafott gekommen.

 

Bilder-Guide 1 - 10 ] [ Bilder-Guide 11 - 20 ] [ Bilder-Guide 21 - 30 ] [ Bilder-Guide 31 - 40 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Lady Oscar Webmaster     ...