anime no tomodachi ...
...    

Eine fröhliche Familie

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ]

Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 36 ] [ Bilder-Guide 37 - 48 ]


...

Episoden 25 - 36:

  1. Episoden-Info Die Macht der Musik
  2. Episoden-Info Das Geschenk
  3. Episoden-Info Tränen und Trost
  4. Episoden-Info Amys Rache
  5. Episoden-Info Das Manuskript
  6. Episoden-Info Der Winter geht vorbei
  7. Episoden-Info Ein ganz anderes Leben
  8. Episoden-Info Der verpatzte Urlaub
  9. Episoden-Info Sommerferien
  10. Episoden-Info Der Riesenfisch
  11. Episoden-Info Wiedersehensfreude
  12. Episoden-Info Das Paar mit den Engelsflügeln
von links: May, Jo, Mr. Lawrence, Laurie und Amy


Short Line

 

Text: Folgen 1-9, 11-31: Markus Klein
  Folgen 10, 32-48: Anja Merdon
Bilder: Markus Klein

 

Jo lernt bei Jaurie Schlittschuh laufen Folge 25: Die Macht der Musik
Beth spielt jeden Tag stundenlang im Haus von Mr. Lawrence auf dem Flügel und ist glücklich wie lange nicht mehr. Mr. Lawrence hat für sie extra neue Noten gekauft, weil sie schon alle Stücke gespielt hat, die im Haus waren. Er bemerkt jedoch, daß das Mädchen immer noch Angst vor ihm hat und zeigt sich ihr daher nicht. Als er mit der Kutsche in die Stadt fährt, trifft er Mrs. March, die auf dem Weg zum Soldatenhilfsverband ist und lädt sie ein mitzufahren. Auf der Fahrt erzählt sie ihm von ihrer Sorge, daß Beth ihm mit ihrem Klavierspiel zur Last fallen könnte. Der vornehme Herr lacht jedoch und beruhigt sie, und versichert ihr, daß ihm ihr Spiel sogar sehr gefalle.
Amy lernt von ihren Schulfreundinnen Schlittschuhlaufen und bittet Jo, ihr ein Paar Schlittschuhe zu kaufen. Zuerst lehnt sie ab, da das viel zu teuer ist, doch Amy kann ein Paar gebrauchte für einen Dollar von einer Freundin bekommen. Als Jo das hört, bittet sie Amy, sich doch umzuhören, ob sie nicht vielleicht auch für sie selbst ein Paar gebrauchte Schlittschuhe auftreiben kann. Mit diesen Schuhen geht sie dann mit Laurie in den Park auf den zugefrorenen See und läßt sich von ihm das Schlittschuhlaufen beibringen.
Beth ist Mr. Lawrence so dankbar dafür, daß sie immer auf dem Flügel spielen darf, daß sie ihm ein Geschenk machen will. Sie bittet ihre Schwester Jo, von ihrem Geld ein paar warme und bequeme Hausschuhe für den alten Herrn zu kaufen, die sie dann liebevoll bestickt. Sie legt das Geschenkpaket mit einer Nachricht in Mr. Lawrences Lesezimmer und geht wie immer Klavierspielen. Als Mr. Lawrence nach Hause kommt, entdeckt er das Geschenk, packt es aus und freut sich sehr. Er zieht die Schuhe sofort an, geht allerdings nicht zu Beth um sich zu bedanken, weil er das schüchterne Mädchen nicht in Verlegenheit bringen will.
up

 

Beth bedankt sich bei Mr. Lawrence Folge 26: Das Geschenk
Beth ist wie ausgewechselt und lebt richtig auf, seit sie immer im Nachbarhaus Klavierspielen kann. Mrs. March ermahnt sie dennoch, nicht zu lange bei Mr. Lawrence zu bleiben und Klavier zu spielen, um ihn nicht zu stören, obwohl er ihr versichert hat, daß es ihn überhaupt nicht stört. Als sie wieder zum Soldatenhilfsverband will, wartet Mr. Lawrence mit seinem Pferdeschlitten vor der Tür auf sie. Er erzählt ihr, daß ihn Beths Klavierspiel an seine verstorbene Enkelin erinnert und ihn etwas über ihren frühen Tod hinwegtröstet. Dann hat er Mrs. March einen Vorschlag zu machen.
Später ruft Mrs. March ihre Töchter zusammen, nur Beth darf nicht dabei sein. Sie eröffnet ihnen, daß Mr. Lawrence sich entschlossen hat, Beth eine Überraschung zu machen.
Am Sonntag wartet die ganze Familie darauf, daß Beth endlich hinübergeht, um wieder zu üben. Beth ist jedoch verunsichert und will am Sonntag lieber mal eine Pause machen, weil Mr. Lawrence zu Hause ist, außerdem hat sie bemerkt, daß alle im Haus auf sie Rücksicht nehmen und besonders leise sind, und das ist ihr unangenehm. Jo drängt sie jedoch, trotzdem zu gehen und hat schließlich Erfolg. In der Zwischenzeit veranlaßt Laurie, daß einige Bedienstete ein Klavier ins Haus der Marchs bringen. Das alte, verstimmte Klavier aus dem Wohnzimmer stellen sie in die alte Glashütte nebenan. Währenddessen geht Mr. Lawrence höchstpersönlich zu den Marchs und überreicht Mrs. March einen Brief von ihm, den sie ihrer Tochter Beth geben soll. Er will jedoch nicht bleiben, um Beth nicht zu erschrecken, wenn sie wiederkommt. Als Beth schließlich wieder nach Hause kommt, steht im Wohnzimmer das neue Klavier. Beth ist vor Freude so gerührt, daß sie den Brief von Mr. Lawrence nicht selbst lesen kann und Jo bitten muß, ihn ihr vorzulesen. Das Klavier hat seiner kleinen Enkelin gehört, nun schenkt er es ihr. Beth kommen die Tränen vor Freude und Rührung über die warmherzigen Worte des Briefes. Sie fängt an auf dem Klavier zu spielen, hört aber abrupt auf und läuft herüber zu Mr. Lawrence, um sich bei ihm zu bedanken. Sie zögert einen Moment, klopft dann aber doch an die Tür, stammelt ein paar Worte und fällt dem alten Herrn schließlich um den Hals. Von nun an ist er wie ein Großvater für sie.
up

 

Amy wird zur Strafe vom Lehrer gezüchtigt Folge 27: Tränen und Trost
Mr. Lawrence und sein Enkel Laurie kommen jetzt regelmäßig zu den Marchs zu Besuch. Beth spielt auf dem neuen Klavier, und Mr. Lawrence lauscht zufrieden.
Für Amy ist es nun soweit: Nachdem sie in der Schule wochenlang Bonbons von ihren Freundinnen angenommen hat, ist nun sie dran, heimlich welche mitzubringen. Sie leiht sich Geld von ihren Schwestern und kauft kandierte Limonen. Leider reicht das Geld nicht, um allen ihren Mitschülerinnen welche zu geben, was Jenny Snow, die Amy nicht leiden kann, besonders neidisch macht. Einige der anderen Mädchen sind dagegen besonders nett zu Amy, um auch eine kandierte Limone abzubekommen. Als die Frau des Vizegouverneurs in der Klasse ist um dem Unterricht beizuwohnen, bekommt Amy auch noch ein großes Lob für eine hervorragende Zeichnung. Das ist zuviel für die rachsüchtige Jenny, sie verrät Amy bei dem strengen Lehrer. Mr. Davis macht auch keine Ausnahme und schlägt sie vor der ganzen Klasse mit dem Rohrstock mehrmals kräftig auf die Hände. Amy ist tapfer und hält ihre Tränen zurück, doch mehr noch als durch den Schmerz leidet sie durch die Demütigung, vor der ganzen Klasse geschlagen zu werden. In der Pause geht sie wortlos nach Hause. Laurie sieht sie jedoch und läuft ihr hinterher. Kaum hat er sie eingeholt, fällt sie ihm hemmungslos schluchzend in die Arme. Als sie sich wieder beruhigt hat, überredet er sie wieder zurück in die Schule zu gehen. Vor dem Schulgebäude angekommen, bittet Amy ihn, ihren Schwestern nichts davon zu verraten und macht sich auf den schweren Weg. Zurück in der Klasse schimpft Mr. Davis aber nicht wie erwartet über ihr Zuspätkommen, Amy ist erleichtert.
up

 

Amy verbrennt Jos Roman... Folge 28: Amys Rache
Amy geht jetzt jeden Tag Schlittschuhlaufen und kann es inzwischen sehr gut. Jo dagegen stellt sich immer noch sehr ungeschickt an. Amys Eifer bringt ihr jedoch eine Erkältung ein.
In der Stadt wird ein neues Theaterstück aufgeführt, das der größte Hit der letzten Zeit ist. Jo möchte es unbedingt sehen und wird mit Mag zusammen von Laurie eingeladen. Auch Anthony will Jo einladen, hat aber Pech, da Laurie schneller war. Als Amy, die sich gerade von ihrer Erkältung erholt hat, das hört, will sie unbedingt mit ins Theater. Jo will sie jedoch nicht mitnehmen, was die dickköpfige Amy sehr zornig macht. Sie wird bockig und versucht alles, um doch mitzukommen, scheitert aber an Jo. Schließlich fängt Amy lauthals an zu heulen und schwört Jo bittere Rache. Laurie, der gekommen war um Jo und Mag abzuholen, ist ganz erschrocken, so hat er Amy noch nie erlebt. Als die drei weg sind, ist die Zeit für Amys Rache gekommen: Sie verbrennt Jos neuesten selbstgeschriebenen Roman...
up

 

Folge 29: Das Manuskript
Als Jo aus dem Theater zurückkommt, dauert es nicht lange, bis sie merkt, daß ihr Manuskript fehlt. Sie stürmt ins Wohnzimmer und stellt Amy zur Rede, die gesteht ihr hämisch, daß sie es verbrannt hat. Jo gerät außer sich vor Wut, jagt ihrer Schwester hinterher, gibt ihr schließlich eine Ohrfeige und schwört ihr, daß sie ihr das ihr Leben lang nicht verzeihen wird. Sie hat ihre beste Geschichte, an der sie wochenlang gearbeitet hat, ihren kostbarsten Besitz, zerstört. Mrs. March legt Amy später nahe, daß sie sich dafür bei Jo wenigstens entschuldigen muß. Jo ist jedoch tief getroffen und akzeptiert ihre Entschuldigung nicht.
Eine ganze Woche lang reden Jo und Amy nicht miteinander. Als Jo Sonntag mit Laurie Schlittschuhlaufen geht, läuft Amy ihnen hinterher, sie sieht die Gelegenheit für eine Versöhnung. Jo verhält sich jedoch nach wie vor abweisend zu ihr, bis ein Unglück passiert: Amy wird unvorsichtig und läuft zu nahe an einer Stelle, an der das Eis zu dünn ist und bricht plötzlich ein. Laurie versucht, die verzweifelte und schreiende Amy zu retten, während Jo voller Sorge um das Leben ihrer kleinen Schester einen Ast sucht, um sie damit aus dem kalten Wasser zu ziehen. Als sie endlich einen gefunden hat, ist Amy vor Kälte schon fast ohnmächtig. Mit letzter Kraft kann sie sich an dem Ast festhalten und nach mehreren Versuchen gelingt es Laurie und Jo schließlich mit vereinten Kräften, das Mädchen aus dem eiskalten Wasser zu ziehen. Schnell trägt Laurie die inzwischen bewußtlose Amy nach Hause.
up

 

Folge 30: Der Winter geht vorbei
Zu Hause angekommen, packt Mrs. March ihre j�ngste Tochter ins Bett und z�ndet ein gro�es Feuer im Kamin an. Sie ist heilfroh, dass Amy nichts passiert ist und nimmt den Vorfall relativ gelassen. Jo dagegen macht sich schwere Vorw�rfe und gibt sich die Schuld, dass es dazu kommen konnte.
Als Amy aufwacht, sitzt Jo an ihrem Bett. Beide haben ein schlechtes Gewissen und bitten die andere um Verzeihung, schlie�lich fallen sie sich weinend um den Hals und vers�hnen sich wieder.
Mag freut sich w�hrenddessen, dass sie von Annie Moffat eingeladen worden ist, der Tochter der vornehmsten Familie in Portsmouth. Zwei Wochen lang soll sie sie besuchen, und w�hrend dieser Zeit wird es dort mindestens zwei B�lle geben. Zuf�llig bekommen die beiden Kinder der Kings, bei denen sie ja als Kinderm�dchen arbeitet, die Masern, so dass ihrer Fahrt nichts im Wege steht. Jo leiht sich die Kutsche von Tante Martha aus, um Mag zum Bahnhof zu bringen, und Laurie und sein Lehrer Mr. Brooke begleiten sie zu Pferd noch ein St�ck auf dem Weg.
up

 

Mag ist der Star des Abends Folge 31: Ein ganz anderes Leben
Meg lebt bei den Moffats in Portsmouth ein Leben im Luxus. Ihre Freundin Sally und deren Schwestern haben nur ihre B�lle, Kleider und ihr Aussehen im Sinn. Als Laurie Meg Blumen nach Portsmouth schickt, nehmen dort alle an, dass sie mit Laurie Lawrence, dem bekannten reichen Vorsitzenden der Lawrence Company, verlobt sei. Laurie wird daher zum n�chsten Ball eingeladen. Eigentlich will er die Einladung gar nicht annehmen, doch Jo bittet ihn, hinzugehen und zu sehen, wie es Meg geht.
Meg ist inzwischen von den anderen jungen Damen v�llig neu eingekleidet worden und ist kaum wiederzuerkennen. Sie ist die Sch�nste auf dem Ball, die jungen M�nner rei�en sich um sie. Laurie ist jedoch wenig begeistert davon und hat Angst, sie k�nne ihre bisherige Bescheidenheit verlieren. Das gibt er ihr auch deutlich zu verstehen, was Mag zuerst sehr entt�uscht. Dann tanzen die beiden aber doch noch miteinander, und Laurie muss Mag versprechen, ihrer Mutter nichts zu erz�hlen, weil sie es selbst tun will.
up

 

Jo und Laurie geniessen die Bootsfahrt Folge 32: Der verpatzte Urlaub
Der Arzt rät Tante Martha, zur Kur zu fahren. Jo freut sich schon auf ihren Urlaub und verplant die Zeit bereits mit faulenzen und Boot fahren. Doch daraus wird leider nichts, denn Tante Martha entschließt sich, nun doch nicht zur Kur zu fahren.

 

Folge 33: Sommerferien
Tante Martha bittet Jo, noch länger für sie zu arbeiten. Amy langweilt sich... bis Tom Brooke, Mr. Brookes kleiner Bruder, zu Besuch kommt. Amy freundet sich mit ihm an.
Dann veranstaltet die ganze Gesellschaft ein Sommerpicknick am Seeufer. Die March-Mädchen erleben einen wunderschönen Tag und bringen den Jungs (Carl, Tom, Laurie und Anthony) ein Ständchen.
up

 

Amy vor der Ausbeute des Angel-Ausflugs Folge 34: Der Riesenfisch
Amy geht mit Tom zum Angeln. Doch sie schläft vor lauter Langweile ein und träumt von einem riesigen Monsterfisch, der die beiden verschlingen will...

 

Jo stellt John in der Zeitungsredaktion vor Folge 35: Wiedersehensfreude
John, der ehemalige Sklave dem die Marchs damals zur Flucht verholfen hatten, ist nach Newcord gekommen. Er möchte der Familie das geliehene Geld zurückzahlen. Jo hilft ihm, einen Job in der Zeitungsredaktion zu bekommen.
up

 

Folge 36: Das Paar mit den Engelsflügeln
Laurie beobachtet Meg, wie sie einen Männerclub betritt und erzählt dies Jo, die daraufhin Meg zur Rede stellt. Offenbar wollte Meg David überreden mit den Kings über deren Sohn und dessen Absichten bezüglich des Beitritts zur Armee zu sprechen.
Später kommt Anthony mit einer Zeitung zu den Marchs. Es ist die druckfrische Ausgabe des nächsten Tages in der Jos erster Roman "Das Paar mit den Engelsflügeln" veröffentlicht wird.
up

 

Bilder-Guide 1 - 12 ] [ Bilder-Guide 13 - 24 ] [ Bilder-Guide 25 - 36 ] [ Bilder-Guide 37 - 48 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Eine fröhliche Familie Webmaster     ...