anime no tomodachi ...
...    

Die Biene Maja

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Lyrics ] [ Guide 2. Staffel ]

Bilder-Guide 1 - 13 ] [ Bilder-Guide 14 - 26 ] [ Bilder-Guide 27 - 39 ] [ Bilder-Guide 40 - 52 ]


...

Episoden 40 - 52:

  1. Guide Der Kampf um die Blattläuse
  2. Guide Wie die Fliege gefoppt wird
  3. Guide Prahlhans Küchenschabe
  4. Guide Wie Maja den Termiten hilft
  5. Guide Von der Maulwurfsgrille, die keiner zum Freund haben wollte
  6. Guide Eier, Eier, nichts als Eier
  7. Guide Gustav und Emma
  8. Guide Die Ameise, die nicht mehr mitspielen wollte
  9. Guide Kurt schummelt
  10. Guide Der Schönheitswettbewerb
  11. Guide Die Seefahrt
  12. Guide Gefangen
  13. Guide Maja kommt nach Hause

Willi



Short Line

 

Text: ZDF/Kinderkanal
Bilder und Text Folge 41-50: Markus Klein

 

Die Ameisen kämpfen um die Blattläuse Folge 40: Der Kampf um die Blattläuse
Willi und Maja haben entdeckt, dass die Ameisen von nebenan eine große Blattlausherde melken, und natürlich probiert auch Maja gleich den süßen Saft der Blattläuse aus. Dass ihr das Ärger mit den Ameisen einbringt, ist verständlich. Doch nicht Maja und Willi bringen den großen Milchtopf der Ameisen in Gefahr, eine fremde Ameisengruppe überfällt die Wächter und stiehlt die Herde. Keine einzige Blattlaus bleibt mehr übrig. Die Ameisen sind in heller Aufregung, so einen skrupellosen Viehdiebstahl hat noch keiner erlebt.
up

 

So viele Löcher! Die Schmarotzerfliege weiß gar nicht, wo sie anfangen soll Folge 41: Wie die Fliege gefoppt wird
Maja und Willi lernen beim Verstecken spielen eine Grabwespe kennen, die ihre Eier in einer Erdhöhle vesteckt. Sie gibt sich große Mühe zu verschleiern, in welcher Höhle sie die Eier wirklich versteckt, und gräbt dazu außer dem richtigen Loch noch zwei weitere Scheinlöcher. Doch eine Schmarotzerfliege durchschaut sie und schummelt ihr trotz aller Mühe ihre Larve unter. Maja und Willi erzählen der Grabwespe davon, die daraufhin am Boden zerstört ist. Maja läßt das keine Ruhe und sie überlegt so lange, bis ihr eine Idee kommt: Mit Hilfe von Max, dem Regenwurm, graben sie für das neue Nest der Grabwespe so viele Löcher, dass die Schmarotzerfliege diesmal unmöglich das richtige finden kann. Und so kommt es, die Schmarotzerfliege findet trotz großer Beharrlichkeit das neue Brutloch der Grabwespe nicht und fliegt schließlich entnervt davon.

 

Die Küchenschabe Clyde ist ein Angeber Folge 42: Prahlhans Küchenschabe
Maja und Willi treffen die Küchenschabe Clyde. Schnell merken sie, dass Clyde ein echter Angeber ist. Er schwärmt von seinem angeblichen Leben im Luxus bei den Menschen und wie diese ihn lieben und ihn täglich mit lauter guten Sachen versorgen. Doch plötzlich kommt die Frau Weberknecht aufgeregt angelaufen und ruft verzweifelt um Hilfe. Ihr kleiner Sohn ist beim Spielen in das Haus von Menschen gelaufen und ahnt nicht, in welcher Gefahr er schwebt. Clyde verspricht gelassen, zu helfen. Maja und Willi kommen mit und erleben, dass Clyde ihnen nicht ganz die Wahrheit über die Menschen gesagt hat. Doch den Weberknecht-Jungen können sie retten, und Clyde bleibt trotz aller Gefahren doch lieber bei den Menschen als in der freien Natur.
up

 

Maja hilft den Termiten Folge 43: Wie Maja den Termiten hilft
Maja erfährt bei einem Besuch in einem Termitenbau, dass die Termiten Probleme mit einem Ameisenlöwen haben, der unter ihrem Bau hockt und darauf wartet, dass ein paar Termiten in sein Loch fallen. Maja findet das gemein und will den Termiten helfen. Sie stopft die Löcher im Termitenbau mit Bienenwachs, so dass die Termiten nicht mehr aus dem Bau fallen können. Der Ameisenlöwe gibt jedoch nicht auf und will solange warten, bis Maja die Lust verliert und sich nicht mehr um die Termiten kümmert. Währenddessen wird der Ameisenlöwe jedoch müde und gräbt sich für längere Zeit in der Erde ein. Als er wieder aus seinem Loch herauskommt, ist er völlig verwandelt: Aus dem gefräßigen Ameisenlöwen ist eine harmlose Ameisenjungfer mit Flügeln geworden.

 

Die Maulwurfsgrille kann schneller laufen als alle Käfer der Wiese Folge 44: Von der Maulwurfsgrille, die keiner zum Freund haben wollte
Maja und Willi lernen eine Maulwurfsgrille kennen, die keine Freunde hat, weil sich alle Insekten vor ihr fürchten. Doch ihre neue Bekannte ist eigentlich sehr nett und kann vor allem unheimlich viel: Sie ist das einzige Insekt das sie kennen, das nicht nur fliegen, sondern auch schwimmen und sehr schnell laufen und klettern kann. Die anderen Insekten wollen aber trotzdem nichts mit ihr zu tun haben und so bleibt sie wieder allein. Als aber eine gefährliche Hornisse Maja und Willi angreift, kommt ihnen ihre neue Freundin zu Hilfe: Sie lenkt die Hornisse ab, kann ihr aber aufgrund ihrer Schnelligkeit immer wieder entwischen und rettet den beiden Bienenkindern so das Leben.
up

 

Maja und Willi sammeln die Eier wieder ein Folge 45: Eier, Eier, nichts als Eier
Maja und Willi treffen beim Spielen die Stubenfliege Mary, die einen Platz sucht um ihre Eier abzulegen. Als sie ihre vorher gelegten Eier nicht mehr wiederfindet, wollen Maja und Willi ihr helfen. Aber wo sie auch suchen, plötzlich ist alles voller Eier, nur sind es nicht die der Stubenfliege, sondern von anderen Insekten. Dadurch gibt es einigen Ärger, denn hilfsbereit wie sie sind, versuchen die beiden kleinen Bienen, Marys "entführte" Eier wieder einzusammeln und zurück zu bringen, was den richtigen Besitzern der Eier natürlich nicht gefällt. Aber zum Schluß finden sich die verschwunden geglaubten Eier doch noch wieder an und Maja und Willi haben eine Menge über Insekteneier gelernt.

 

Gustav hat gar keine Angst mehr vor der Hornisse Emma Folge 46: Gustav und Emma
Alle Insekten der Wiese bewundern den tapferen Gustav, der völlig ohne Furcht alleine gegen gefährliche Hornissen kämpft. In Wahrheit ist Gustav jedoch kein Held, sondern nur ein großer Angeber, denn alle seine Heldengeschichten sind frei erfunden. Da macht eine Nachricht die Runde, die alle Insekten erschrecken läßt: Die schreckliche Killer-Emma, eine gefürchtete Hornisse, die früher einmal auf der Blumenwiese gelebt hat, ist im Anflug. Während sich alle Insekten schnell verstecken, schlägt Flip vor, Gustav solle die Hornisse verjagen. Doch der feige Gustav schlottert vor Angst und versucht, sich ebenfalls in Sicherheit zu bringen. Nur Maja, die Gustav gesucht hat, gerät auf einmal an die gefürchtete Killer-Emma. Doch Maja und auch Gustav, der die kleine Maja trotz aller Feigheit doch nicht alleine in der Gefahr zurücklassen konnte, erleben eine Überraschung: Killer-Emma ist inzwischen alt geworden, hat keine Zähne mehr und ist schwerhörig. Sie kam nur auf die Blumenwiese zurück, um hier in Ruhe ihren Lebensabend zu verbringen. Gustav verliebt sich spontan in Emma und beide wollen als Paar zusammen leben, und der Frieden auf der Wiese ist wiederhergestellt.
up

 

Die Ameise Anton macht sich auf Kosten anderer ihren Spaß Folge 47: Die Ameise, die nicht mehr mitspielen wollte
Die Ameise Anton hat sich von ihren Kameraden abgesetzt und will nicht mehr den ganzen Tag lang immer nur arbeiten, sondern ihren Spaß haben. Während sie von den anderen Ameisen als Deserteur gesucht wird, übertreibt sie es allerdings mit dem Spaß, denn sie amüsiert sich nur auf Kosten anderer Insekten, die sie ärgert und denen sie gemeine Streiche spielt. Als sie sogar in einen fremden Ameisenbau eindringt, wird die Sache ernst, denn das bedeutet Krieg. Antons Vorgesetzter, der ihn schließlich doch noch findet, versucht ihm klarzumachen, was er da angerichtet hat. Doch der Zufall kommt Anton zu Hilfe: Eine Flutwelle droht den fremden Ameisenbau zu überschwemmen, aber Anton hilft den Ameisen das zu verhindern. Ein Krieg ist damit abgewendet.

 

Der faule Kurt stellt sich krank Folge 48: Kurt schummelt
Kurt, eine junge Grille, kann anders als seine Schulkameraden nicht Geige spielen, wie alle Grillen. Sein Gekratze klingt einfach fürchterlich. Das liegt allerdings nur daran, dass Kurt faul ist und sich nicht bemüht, Geige spielen zu lernen. Als er durch einen Zufall hinfällt, gibt er vor, sich den Arm gebrochen zu haben und läßt sich den ganzen Tag von Maja und Willi bedienen. In Wahrheit jedoch nutzt er seinen Sturz nur aus, um nicht mehr Geige üben zu müssen. Als der Schwindel jedoch auffliegt und der Grillen-Lehrer ihn aus der Klasse wirft, besinnt sich Kurt und übt Tag und Nacht, bis er endlich den Bogen raus hat und genauso schön Geige spielen kann wie die anderen Grillen.
up

 

Frau Schwalbenschwanz ist die Schönste im ganzen Land Folge 49: Der Schönheitswettbewerb
Alle Insekten auf der Klatschmohnwiese bewundern die schöne Frau Schwalbenschwanz, die so elegant und anmutig fliegen kann und dabei auch noch unglaublich gut aussieht. Doch alle Insekten sind sich dann doch nicht einig, einige finden, dass andere noch schöner sind. Ein Schönheitswettbewerb muß also her, um festzustellen, wer wirklich zum schönsten Insekt der Wiese gewählt wird. Die überraschendsten Kanditaten treten an, aber gegen die Frau Schwalbenschwanz hat am Ende doch keiner eine echte Chance. Da wird das Fest jäh durch einen Frosch gestört, der um ein Haar die Gewinnerin, die auffällige Frau Schwalbenschwanz, geschnappt hätte. Flip tröstet den geknickten Marienkäfer, der direkt neben dem gefährlichen Frosch lag, aber von ihm nicht gesehen wurde: Wenn ein Marienkäfer auch nicht so schön ist wie ein bunter Schmetterling, so hat es auch seine guten Seiten, unauffällig zu sein.

Bemerkung: Diese Folge ist schlechter gezeichnet als die bisherigen. Maja, Willi und Flip sind deutlich schlechter getroffen als sonst, während die Nebendarsteller und die Hintergründe gewohnt gut geblieben sind. In den Folgen 50-52 sehen dagegen alle wieder so aus wie bisher.

 

Maja und Willi treffen den Wasserkäfer Jimmy Folge 50: Die Seefahrt
Maja und Willi treffen eine Krabbe, die einen Ausflug auf die Wiese gemacht hat, um zu sehen ob es dort aufregender zugeht als im Wasser. Das macht Maja neugierig und sie möchte unbedingt ein Abenteuer am Wasser erleben. Flip bringt sie und Willi zu einem See, auf dem sich die beiden auf einem Blatt auf dem Wasser treiben lassen. Dort schlafen sie ein, und als sie nach einer Weile wieder mitten auf dem See treibend aufwachen, sind ihre Flügel feucht geworden, so dass sie nicht mehr fliegen können. Aber sie sind nicht allein, im Wasser schwimmt Jimmy, ein Wasserkäfer. Er hilft ihnen, wieder in Richtung Land zu rudern. Doch schon bald muß Jimmy zu Maja und Willi auf das Blatt flüchten, denn ein hungriger Fisch schnappt nach ihm. Dann zieht auch noch ein Sturm auf und schaukelt die Schiffbrüchigen auf ihrem Blatt kräftig hin und her. Als der Sturm sich gelegt hat, taucht Jimmy in Begleitung der Schildkröte Lisa Sumpfstil auf, die Maja und Willi auf ihrem Rücken ans Ufer bringen will. Gerade noch rechtzeitig, denn das Blatt, das den beiden als Boot gedient hatte, begann gerade zu sinken. Während Maja und Willi sich schon freuen gerettet zu sein, taucht plötzlich der Fisch wieder auf und versucht erneut, nach ihnen zu schnappen. Er scheitert aber an der Schildkröte, und inzwischen sind Majas und Willis Flügel auch wieder getrocknet, so dass sie das letzte Stück an Land mit letzter Kraft alleine fliegen können. Dort fallen sie todmüde auf eine Blume und schlafen sofort ein, bis Flip sie am nächsten Mittag dort immer noch tief und fest schlafend findet.
up

 

Maja wird von einer Hornisse gefangen Folge 51: Gefangen
Maja paßt einen Moment lang nicht auf und wird von einer Hornisse gefangen. Sie wird in den Hornissenstock gebracht und findet sich in einer Gefängniszelle wieder, wo auch schon ein Marienkäfer darauf wartet, auf dem Mittagstisch der Hornissenkönigin zu landen. Alle Versuche von Maja, auszubrechen, scheitern. Als sie jedoch zufällig erfährt, dass die Hornissen im Morgengrauen planen, ausgerechnet ihren Heimatbienenstock anzugreifen, gibt es für sie kein Halten mehr, sie muß einfach aus dem Hornissennest gelangen und ihren Stock vor dem Überfall warnen. Mit einer List gelingt ihr das auch, und gerade noch rechtzeitig macht sie sich auf den weiten Weg zu ihrem Bienenstock...

 

Die Königin dankt Maja für ihre Verdienste Folge 52: Maja kommt nach Hause
Maja erreicht mit letzter Kraft den Bienenstock und bittet die Wachen am Eingang, sie zur Königin zu lassen, damit sie ihre dringende Nachricht überbringen kann. Fräulein Kassandra und Willi bringen sie schließlich zur Königin, wo Maja von dem Plan der Hornissen erzählt. Die Königin gibt den Soldaten den Befehl, sofort alles zur Verteidigung des Stocks vorzubereiten. Die todmüde Maja wird ins Bett geschickt, wo sie sich erst einmal ausruhen soll, während Willi die wichtige Aufgabe bekommt, draußen vor dem Stock einen Erkundungsflug zu machen, um auszukundschaften, wie nah die Hornissen schon sind. Aufgeregt kehrt Willi zum Stock zurück, um zu berichten, dass ein riesiger Schwarm von Hornissen schon ganz in der Nähe ist. Maja kann indes nicht schlafen und will bei der Verteidigung des Bienenstocks helfen. Mit viel Köpfchen, List und klebrigem Honig schaffen es die Bienen schließlich, die gefährlichen Angreifer zurückzuschlagen, so dass die Gefahr vorbei ist. Maja wird von der Königin für ihre Flucht aus dem Bienenstock verziehen und wegen ihrer großen Erfahrung sogar zur Lehrerin für die kleinen Bienen ernannt.

Bemerkung: Am Ende dieser Folge gibt es keine Vorschau auf die nächste Episode, da dies die letzte Folge der ersten Staffel ist.
up

 

Bilder-Guide 1 - 13 ] [ Bilder-Guide 14 - 26 ] [ Bilder-Guide 27 - 39 ] [ Bilder-Guide 40 - 52 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Die Biene Maja Webmaster     ...