anime no tomodachi ...
...    

Das Geheimnis von Daddy Langbein

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Bilder-Galerie ] [ Daten ] [ Lyrics ] [ Bilder-Guide 1 - 10 ] [ Bilder-Guide 11 - 20 ]


...

Episoden 11 - 20:

  1. Episoden-Info Ferien auf der Farm
  2. Episoden-Info Ein merkwürdiger Zufall
  3. Episoden-Info Sallies Mutprobe
  4. Episoden-Info Der Schreibwettbewerb
  5. Episoden-Info Hotdogs und Mauerblümchen
  6. Episoden-Info Eifersucht
  7. Episoden-Info Judy’s Herz
  8. Episoden-Info Einladung zum Thanksgiving
  9. Episoden-Info Erntedankfest
  10. Episoden-Info Leonore’s Geheimnis

Judy



Short Line

 

Text Folgen 1 - 16 (au�er 5 + 7): Anja Merdon
Text Folgen 5, 7, 17 - 20 sowie Bilder: Markus Klein

Achtung, Spoiler! Hier folgen Inhaltsangaben der einzelnen Episoden.
Wer die Serie nicht kennt und sich die Spannung nicht nehmen will, sollte nicht weiterlesen! ;-)

 

Judy und ihre merkw�rdige Gastfamilie Folge 11: Ferien auf der Farm
Judy kommt nun auf der Farm an und ist ganz bezaubert von der ländlichen Idylle. Bald darauf lernt sie auch die schrägen Farmbewohner kennen, die sich auch gleich wegen Judy in die Haare geraten. Judy ist zwar etwas irritiert, beschließt aber, das beste aus der Sache zu machen und den Farmleuten ein wenig zur Hand zu gehen.

Judy hat beim Angeln einen dicken Fisch gefangen Judy macht sich nun nützlich, wo immer sie kann und lernt dabei so allerlei über die Arbeit auf einer Farm. Als sie beim Angeln naß wird und einen dicken Fisch fängt, schließt sogar der brummige Farmer Freundschaft mit ihr, der Judy anfangs abgelehnt hatte, weil er glaubte, sie sei ein reiches, verzogenes Kind.

Später erkundet Judy den Dachboden des alten Farmhauses und findet dabei eine Menge Spielzeug und Bücher. In einem der Bücher steht ein Name: Jervis Pendleton. Was für ein Zufall!
up

 

Judy genie�t ihren Sommer auf der Farm Folge 12: Ein merkwürdiger Zufall
Vor lauter Aufregung über das gefundene Buch und die Verbindung mit Onkel Jervis fällt Judy erstmal die Treppe herunter. Von den Farmersleuten erfährt sie nun, daß Jervis als Kind eine Menge Zeit auf der Farm verbracht hat. Die Farmersfrau war früher Jervis’ Kindermädchen und später hat er ihr und ihrem Mann die Farm geschenkt. Judy erfährt auch, daß die Farmbewohner auf Julias Teil der Familie weniger gut zu sprechen sind. Nun gibt sie selbst ihre ganze Jervis-Geschichte zum besten und das sorgt für viel Gelächter bei den Farmersleuten. Judy ist begeistert von den ganzen Erzählungen um Jervis und berichtet auch gleich ihrem Daddy Langbein davon.
up

 

Sallie f�hrt mit Elan ihren Wahlkampf... Folge 13: Sallies Mutprobe
Das neue Schuljahr hat angefangen und Judy stolpert über die Ausschreibung eines Schreibwettbewerbs. Doch zunächst hat sie keine Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, denn die Mädchen wollen sich für dieses Schuljahr neue Herausforderungen suchen. Julia hat schon eine: sie möchte Jahrgangsbeste werden und später auf die Universität gehen. Während Judy darüber nachdenkt, was sie tun könnte, bietet sich auch für Sallie eine Chance: sie wird von Julia zur Schülersprecherin vorgeschlagen.

... und gewinnt mit Hilfe von Judy am Ende doch noch Sallie ist zwar zunächst etwas irritiert, nimmt aber dann die Kandidatur doch an und arbeitet mit ganzer Kraft an Wahlwerbung und -reden. Doch ihr Erfolg ist zunächst eher bescheiden. Ihre Konkurrentin Lucia Simpson scheint viel mehr Fans zu haben. Sallies letzte große Chance, doch noch ein paar Stimmen zu ergattern, ist die Wahlrede. Die ganze Nacht schreibt sie daran und Judy ist vom Einsatz ihrer Freundin beeindruckt.

Als Sallie die Rede dann vortragen soll, fällt sie jedoch vor lauter Aufregung in Ohnmacht. Judy springt auf die Schnelle ein und hält eine kleine Rede zu Sallies Ehren, in die sie ihre ganze Bewunderung einfließen läßt. Sallie gewinnt daraufhin die Wahl und Judy hat nun auch eine Herausforderung für sich gefunden: sie wird am Schreibwettbewerb teilnehmen.
up

 

Judys Professor begutachtet ihre Geschichte Folge 14: Der Schreibwettbewerb
Judy hat eine schaurig schöne Geschichte geschrieben und Sallie ist begeistert davon. Um die Geschichte aber noch weiter zu testen, legt Judy sie ihrem Professor vor. Doch während sie schon von einer Schriftstellerkarriere träumt, ist ihr Professor weniger begeistert. Judys Geschichte ist ein Plagiat aller möglichen Klassiker. Als Judy das hört, ist sie tief bestürzt. Doch so schnell will sie nun auch nicht aufgeben. Sie setzt sich in die Bibliothek und liest alles, was sie finden kann...

Judy hat tats�chlich einen Preis gewonnen Angestachelt von Julias bissigen Bemerkungen startet Judy einen zweiten Versuch und schreibt eine Geschichte über ein Waisenmädchen, in deren Protagonisten man unschwer Judy und Jervis wiedererkennen kann. Sallie und sogar Julia sind gerührt. Auch Judys Professor hat diesmal fast gar nichts an der Geschichte auszusetzen und ein wenig später gewinnt Judy tatsächlich einen Preis bei dem Schreibwettbewerb. Es ist zwar nicht der erste, aber immerhin: Judy ist auf dem richtigen Weg!
up

 

Die eingebildete Julia kann den smarten jungen Kellner nicht ausstehen Folge 15: Hotdogs und Mauerblümchen
Zum 50. Jubiläum der Lincoln Memorial High School findet an der Schule ein großer Ball statt. Zu diesem Ball werden natürlich auch Herren eingeladen, denn ohne die kann man ja nicht tanzen. Die Mädchen sind ganz aus dem Häuschen. Nur Judy hat noch keinen Begleiter. Wie schön wäre es doch, wenn Daddy Langbein mit ihr tanzen würde. Aber... er wird ja doch nicht kommen.

Judy bereitet sich also darauf vor, ein Mauerblümchen zu sein. Aber natürlich ein schönes! Sie hofft, daß dann vielleicht doch jemand mit ihr tanzen wird und so geht sie in die Stadt, um sich ein paar Accessoires zu kaufen. Dabei stolpert sie über Julia, die sie kurzerhand zum Einkäufe schleppen abkommandiert. Auf dem Heimweg landen die beiden dann in einem Café, wo sie sich beide Hotdogs bestellen. Dabei kommen sie mit dem jungen Kellner ins Gespräch, über den die beiden Mädchen jedoch verschiedener Meinung sind. Julia findet ihn ganz furchtbar, Judy findet ihn nett.

Judy verbringt den Ballabend mit dem attraktiven Jimmy McBride Als der Ball später beginnt, stehen unsere drei Mädchen allerdings vorerst alle ohne Tanzpartner da. Judy hat ja keinen und die drei (!) Begleiter von Julia sowie Sallies Bruder haben sich offenbar verspätet. Da stolpert Julia plötzlich über den Hotdog-Mann. Um einer Aufforderung zum Tanzen zu entgehen, verkuppelt sie ihn schnell mit Judy, die daraufhin mit ihm tanzt. Komischerweise sorgt das sogleich für Aufregung unter den anderen Schülerinnen, denn Judys Tanzpartner ist kein anderer als Jimmie McBride, Sallies Bruder und Quarterback der Princeton-Universität! Julia guckt daraufhin natürlich ziemlich dumm aus der Wäsche und bereut sofort, daß sie sich so einen prima Fang hat entgehen lassen. Am Ende wird der Abend jedoch für alle drei Mädchen noch sehr schön und Judy berichtet glücklich ihrem Daddy Langbein von ihrer neuen Bekanntschaft.

Sallie liest die Vogue (Link: gr��eres Bild) Bemerkung:

Sallie liest am Anfang der Folge in einer sehr kurzen Szene die exklusive Modezeitschrift „Vogue“.
up

 

Judy und Julia geraten wegen Sallies Bruder in Streit Folge 16: Eifersucht
Seit dem Ball ist Julia wie ausgewechselt. Sie singt vor sich hin und interessiert sich plötzlich für Football. Keine Frage, sie hat sich in Jimmie verguckt! Am Sonntag schleift sie Sallie und Judy wieder in das Café, in dem Jimmie gearbeitet hat. Doch Jimmie ist heute nicht da. Als Sallie so nebenbei bemerkt, daß Jimmie an diesem Tag nur einen Freund vertreten hat und sonst nicht in diesem Café arbeitet, ist Julia so enttäuscht, daß sie wegläuft.

Kurz darauf erhält Judy ein Paket von Jimmie. Jimmie hat Judy die Flagge der Princeton Universität geschickt als Dankeschön für den schönen Abend. Judy beschließt, sie ins Wohnzimmer zu hängen, damit die Mädchen alle etwas davon haben. Außerdem ist in dem Paket ein Brief, der Julia ganz schön eifersüchtig macht. Es kommt zu einem Streit. Und dann ruft Jimmie auch noch an und will sich mit Judy treffen!

Judy plagt ein schlechtes Gewissen Dabei sind Judys Gefühle für Jimmie eigentlich mehr freundschaftlich als romantisch. Sie sieht in Jimmie eine Art großen Bruder, den sie ja selbst nie hatte. Während Julia sich weiter mit teuren Geschenken um Jimmie bemüht, leidet Judy am meisten darunter, daß sie Jimmie nicht die Wahrheit über ihre Herkunft gesagt hat. Er weiß nicht, daß sie ein Waisenkind ist und sie bringt es auch nicht über sich, es ihm zu sagen.

Mitten in diesem ganzen Gefühlschaos kündigt nun auch noch Onkel Jervis seinen Besuch an und Judy fällt ein, daß dieser ja auch noch nicht weiß, daß sie eine Waise ist. Judy ist todunglücklich, denn sie hält sich für eine Lügnerin, weil sie in der Vergangenheit die Wahrheit immer ein bißchen „verdreht“ hat, da sie dachte, daß niemand Waisenkinder gern haben kann...
up

 

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten... Folge 17: Judy’s Herz
Der Tag von Onkel Jervis Besuch ist gekommen und die drei M�dchen erwarten ihn am Eingang ihrer Schule. Zur �berraschung aller l�dt er die drei zu einem Picknick auf dem Land ein. Und schon geht es los in seiner Luxuslimousine �ber Stock und Stein, bis sie schlie�lich mitten auf einer Wiese fernab der Stra�e an einem idyllischen Waldrand halten. Die piekfeine Julia ist jedoch alles andere als begeistert, denn als erstes tritt sie in einen Kuhfladen, und soviel Natur ist nun gar nichts f�r das verw�hnte Stadtkind aus New York. Judy aber erkennt die Lage, zieht sich spontan Schuhe und Str�mpfe aus und l�uft ausgelassen los. Sally folgt ihr nach anf�nglichem Z�gern und ist ebenfalls schnell genauso ausgelassen und fr�hlich wie Judy.

... verbringen die M�dchen einen wundersch�nen Nachmittag beim Picknick Auch das k�stliche Picknick bereitet Julia zun�chst Probleme, denn ihr Onkel Jervis hat absichtlich die Gabeln zu Hause vergessen, so dass alle mit den Fingern essen m�ssen. Julia weigert sich zun�chst, kann aber den K�stlichkeiten dann doch nicht wiederstehen und greift ebenfalls zu. Nach dem Essen ist auch Julia endlich aufgetaut und verbringt zusammen mit ihren Freundinnen einen ausgelassenen Nachmittag inmitten der Natur. Judy hingegen unterh�lt sich in einem Moment, in dem beide alleine sind, mit Onkel Jervis. Er erz�hlt ihr von sich selbst und davon, dass er nicht soviel gibt auf das, was andere Leute denken. Judy erkennt eine Art von Seelenverwandtschaft mit ihm und fa�t den Beschlu�, die Wahrheit �ber sich erst dann zu sagen, wenn daf�r der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
up

 

Sallie trifft die Waisenhaus-Lehrerin Mrs. Lambert Folge 18: Einladung zum Thanksgiving
Judy hilft Sallie, die in der Stadt f�r ihre neue T�tigkeit als Sch�lersprecherin einige Eink�ufe zu machen hat. Dabei sehen sie an einer Stra�enecke eine Schar Waisenkinder, die �rmlich gekleidet f�r die Passanten singen, um Spendengelder zu sammeln. In Judy kommen l�ngst verdr�ngte alte Erinnerungen an ihre eigene Kindkeit wieder hoch, und sie m�chte am liebsten so schnell wie m�glich weitergehen. Sallie jedoch entschlie�t sich spontan, die Waisenkinder als gute Tat zur gro�en Thanksgivingfeier in die High School einzuladen und ist sehr stolz auf ihre barmherzige Idee.

Judy h�lt sich im weiteren sehr bedeckt, wenn Sallie von ihrer Idee schw�rmt, und es kommt sogar zum Streit zwischen den beiden Freundinnen. Dennoch kann Judy nicht verhindern, gegen ihren Willen mit dabei zu sein, als Sallie sich mit Mrs. Lambert, der jungen Lehrerin der Waisenkinder, trifft. Mrs. Lambert macht einen merkw�rdig netten Eindruck, und kommt unerwarteterweise hochmodisch gekleidet wie eine feine Dame daher. Judy kann sie nicht leiden, zu stark sind ihre Gef�hle, wenn sie sich an ihre eigene Kindheit zur�ckerinnern mu�, als sie selbst im Waisenhaus gezwungen war, f�r reiche Leute um ein Almosen zu singen.

Judy und Julia haben einen heftigen Streit Sallie und Julia dagegen machen sich auf, dem Waisenhaus einen Besuch abzustatten, um sich ein besseres Bild zu machen, was dort am dringendsten ben�tigt wird. Der Besuch ger�t allerdings zur Katastrophe. Die beiden feinen M�dchen, die stets nur wohlbeh�tet und im Luxus aufgewachsen sind, sind entsetzt von dem dunklen, schmutzigen Haus und den vielen pl�rrenden �rmlichst gekleideten Kindern. Wieder in der High School angekommen, ist die arme Sallie am Boden zerst�rt und macht sich schwere Vorw�rfe. Sie hat die Einladung wieder abgesagt, weil sie diese lauten, schmutzigen Waisenkinder unm�glich auf die feine Gesellschaft der Thanksgivingfeier der High School loslassen kann. Jetzt kommt es erneut zum Streit zwischen den M�dchen, denn Judy ist erbost dar�ber, wie man die ausgesprochene Einladung denn auf einmal wieder absagen kann. Das bringt ihr aber den Vorwurf von Julia ein, dass ausgerechnet sie selbst bisher gar nichts f�r das Projekt getan habe und auch nicht einmal mit im Waisenhaus war. Sp�ter denkt Judy �ber alles noch einmal nach und macht sich schlie�lich am Tag darauf alleine auf den Weg in das Waisenhaus...
up

 

Judy spricht im Waisenhaus mit Mrs. Lambert Folge 19: Erntedankfest
Judy geht allein in das St. George Waisenhaus, um noch einmal in Ruhe mit der Lehrerin Mrs. Lambert zu sprechen. Als sie das Gel�nde betritt, erinnert sie sich sofort wieder an ihre eigene Zeit im Waisenhaus und an die anderen Kinder, die sie jetzt schon so lange nicht mehr gesehen hat. Die vor kurzem noch so fein gekleidete Mrs. Lambert empf�ngt sie nun in ihrer alten, allt�glichen Sch�rze, und erinnert Judy in ihrer unkonventionellen Art verwirrenderweise an sie selbst. Dennoch macht Judy ihrem �rger ungewollt lautstark Luft. Sie will nicht, dass die Kinder gegen ihren Willen auf dem Fest vorgef�hrt werden, sondern aus eigenem Antrieb gerne kommen. Mrs. Lambert versteht Judy, gibt aber zu Bedenken, dass sie auf das Geld aus der Sammlung angewiesen ist. Da werden die beiden in ihrer Unterhaltung durch die Waisenkinder gest�rt, die Hunger haben und zu einer Farm gehen wollen. Judy l��t sich spontan �berreden mitzukommen.

Der Besuch von Mrs. Lambert und den Waisenkindern wird doch noch ein voller Erfolg Die durch das fr�hliche Singen der Kinder begleitete Wanderung endet auf einer Obstwiese, auf der die reifen �pfel in den B�umen auf die Ernte warten. Auf ein Kommando von Mrs. Lambert st�rzen sich die Kinder auf die B�ume und pfl�cken die �pfel. Judy ist entsetzt �ber den vermeintlichen Diebstahl. Sie will Mrs. Lambert ins Gewissen reden, kann aber nicht verhindern, mit in die Erntearbeit eingespannt zu werden und flitzt schlie�lich von einem Kind zum anderen, um zu helfen. Als sich schlie�lich ein Pferdegespann mit zwei Farmarbeitern n�hert, ist Judy mulmig, was jetzt wohl passieren wird. Zu ihrer �berraschung kennen sich Mrs. Lambert und die Arbeiter aber gut, und die Erntehilfe der Kinder war offenbar abgesprochen. Die Kinder erhalten f�r ihre Arbeit einen Korb �pfel, und Judy kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie engagiert sich Mrs. Lambert um ihre Waisenkinder k�mmert.

Zur�ck in der High School, berichtet Judy der erleichterten Sallie von ihrem Besuch im Waisenhaus und dass die Kinder nun doch wie geplant zur Thanksgiving-Feier kommen werden. Am Tag des gro�en Festes kommt Mrs. Lambert mit den Kindern tats�chlich, und besonders Julia und Sallie sind �berrascht, dass die schmutzigen und pl�rrenden Kinder aus dem Heim kaum wiederzuerkennen sind. Mrs. Lambert hat ihnen aus alten Bettlaken h�bsche wei�e Hemden gen�ht, so dass sie darin richtig schick aussehen. Judy k�mmert sich sofort um alles, und so wird Sallies Idee doch noch zu einem Erfolg f�r alle.
up

 

Judy mit Leonore, der neuen Sch�lerin Folge 20: Leonore’s Geheimnis
Eine neue Sch�lerin kommt in Judys Klasse. Sie hei�t Leonore, ist ein Jahr �lter als die anderen Sch�lerinnen des Jahrgangs und stammt offenbar aus sehr reichem Hause. Sie war ein Jahr lang nicht in der Schule, besuchte bis dahin aber schon die Lincoln Memorial High School und war damals scheinbar eine herausragend gute Sch�lerin. Sie war eine ausgezeichnete Basketballspielerin, und schrieb hervorragende Gedichte, die auch in der Sch�lerzeitung abgedruckt wurden. Noch dazu sieht sie sehr gut aus. Julia kann sie jedoch von Anfang an nicht leiden, da Leonores Eltern scheinbar noch reicher sind als ihre eigenen.

Da Judy ebenfalls Gedichte schreibt, gibt Leonore Judy eine detaillierte Kritik zu ihrem bisher besten Werk, um sie anzuspornen, noch besser zu werden. Die Kritik f�llt dabei ziemlich hart aus, was Judy im ersten Moment tief ver�rgert. Auch f�r Julia, die Leonore sowieso nicht ausstehen kann, ist der Vorfall nur eine Best�tigung ihrer Meinung. Zu allem �berflu� wird Leonore auch noch in den Zimmern von Judy, Sallie und Julia einquartiert.

Leonore bricht nach dem kurzen Spiel zusammen Als Judy ihren anf�nglichen �rger ein wenig verdaut hat, sucht sie in der Schulbibliothek Leonores alte Gedichte, um sie zu lesen. Und sie ist �berrascht, die Gedichte sind tats�chlich weit besser als ihre eigenen. Sie beschlie�t, Leonore nicht als Konkurrentin zu sehen, sondern als Vorbild. Als sie Leonore sp�ter auf dem Campus am Spielfeldrand des Basketball-Feldes sitzen sieht, setzt sie sich zu ihr. Leonore entschuldigt sich f�r ihr Verhalten und kl�rt das Mi�verst�ndnis auf, und beide M�dchen schlie�en Freundschaft. Da rollt der Ball der spielenden M�dchen auf dem Feld zu Leonore, und sie wird aufgefordert, ihn wieder ins Spielfeld zu werfen. Leonore nimmt stattdessen den Ball, und dribbelt ihn kunstvoll an den anderen Spielerinnen vorbei, erst langsam, dann immer schneller. Die anderen M�dchen werden scheinbar m�helos von ihr ausgespielt, und ehe sie sich versehen k�nnen, landet der Ball sicher im Korb. Das ganze wiederholt Leonore sogar noch ein zweites Mal, und sie spielt dabei mit so einer Leichtigkeit, dass die anderen M�dchen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Doch pl�tzlich bricht Leonore am Spielfeldrand zusammen. Judy st�rzt vor Sorge auf sie zu und muss entsetzt mit ansehen, dass sie Blut hustet...
up

Bemerkung: Die Folgen 21 - 40 hat RTL II nicht mehr gesendet.

 

Bilder-Guide 1 - 10 ] [ Bilder-Guide 11 - 20 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Das Geheimnis von Daddy Langbein Webmaster     ...