anime no tomodachi ...
...    

City Hunter – Ein Fall für Ryo Saeba

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Daten ] [ Lyrics ]

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 16 ]


...

Episoden 12 - 16:

  1. Episoden-Info Das Wiedersehen
  2. Episoden-Info Ruhm hat seinen Preis
  3. Episoden-Info Der Lockvogel
  4. Episoden-Info Der Märchenprinz
  5. Episoden-Info Eine Tasche voller Bomben
City Hunter


Short Line

 

Text und Bilder: Markus

Achtung, hier folgen Inhaltsangaben der einzelnen Episoden.
Wer die Serie nicht kennt und sich die Spannung nicht nehmen will, sollte nicht weiterlesen! ;-)

 

Atsuko versucht den Jungen Takuya zu beschützen Folge 12: Das Wiedersehen
Ryo hat diesmal einen Auftrag angenommen, bei dem er das Leben eines Jungen und dessen Lehrerin beschützen soll, die von Geheimagenten der Republik Emeria bedroht werden. Diese wollen den Jungen entführen, dessen Vater von der derzeit an der Macht befindlichen Regierung gefangen genommen wurde. Ihm wird vorgeworfen, den Rebellen geheime Dokumente zugespielt zu haben. Ryo quartiert die beiden bei sich zu Hause ein, um sie so besser beschützen zu können. Allerdings ist das nicht der einzige Grund, denn Ryo hofft auf diese Weise auch, der sehr attraktiven Lehrerin näher kommen zu können. Doch das ist einfacher gedacht als getan, und zu Ryos Verzweiflung muß er feststellen, dass Takuya, sein halbwüchsiger Schützling, es faustdick hinter den Ohren hat und sogar bei seiner Lehrerin Atsuko im Bett schlafen darf, wovon Ryo nur träumen kann.

Vorbild für den Geheimagenten war offenbar „Terminator“ Arnold Schwarzenegger Die Geheimagenten sind unterdessen auch nicht untätig und Ryo verhindert einen Anschlag sowie einen weiteren Entführungsversuch, bei dem er mit Takuya, Atsuko und Kaori nur mit knapper Not in einer halsbrecherischen Flucht entkommen kann. Doch die Entführer geben nicht auf und folgen ihnen zu Ryos Wohnung, wo es zu einem Showdown unter Einsatz von schweren Waffen zu kommen scheint. Doch zur großen Überraschung aller hat sich die politische Lage in der unstabilen Republik Emeria inzwischen gewandelt, die Rebellen sind an der Macht und dieselben Agenten, die kurz zuvor noch Ryo und seine Schützlinge bedrohten, entschuldigen sich nun für die Unannehmlichkeiten und bringen sogar Takuyas Vater wieder unversehrt zurück. Mit unerwarteten Folgen für Ryo: Die schöne Atsuko ist offenbar mit Takuyas Vater verlobt, und der verliebte Ryo steht mal wieder im Regen...
up

 

Der Popstar Nagisa Folge 13: Ruhm hat seinen Preis
Ryo muß diesmal den 15-jährigen Popstar Nagisa beschützen, die einen Drohbrief eines offenbar geistig verwirrten Fans bekommen hat. Ryo erregt erstmal die Neugier des verwöhnten Popstars, indem er heftig mit ihrer Managerin, Fräulein Kushida-san, flirtet und nicht etwa mit Nagisa, dem Star. Schnell wird sie eifersüchtig und versucht mit allen Mitteln, Ryo für sich zu interessieren. Ryo Saeba entdeckt unterdessen in Nagisas Zimmer eine Wanze, die der Erpresser in einem Kuscheltier versteckt hat. Er will den Erpresser aus der Reserve locken und gesteht Nagisa zum Schein seine Liebe. Der Plan klappt, doch leider hat Ryo nicht damit gerechnet, dass Nagisa seinen Antrag ernst nehmen könnte. Beim nächsten Konzert will Nagisa ihre Heirat mit ihm bekannt geben. Doch der Erpresser ist damit aus der Reserve gelockt und stürmt beim Konzert vor allen Leuten mit einem Messer auf die Bühne, doch Ryo und auch Nagisa, der Ryo ein wenig Selbstverteidigung beigebracht hat, können den Mann unschädlich machen und der Spuk hat ein Ende. Nur Nagisa will ihren Helden immer noch heiraten...
up

 

Saeko überredet Ryo geschickt, den Auftrag anzunehmen Folge 14: Der Lockvogel
Ryo nimmt mal wieder einen Auftrag seiner alten Liebe Saeko Nogami an. Sie ist einem Mädchenhändlerring auf der Spur, der in diesem Monat schon acht hübsche junge Frauen entführt hat. Saeko will selbst den Lockvogel spielen, und Ryo soll vorsichtshalber ihr Leibwächter sein. Sie bestellt Ryo in ein Aerobic-Studio, was diesen angesichts der vielen durchtrainierten, schlanken hübschen und leicht bekleideten jungen Frauen fast um den Verstand bringt. Der Treffpunkt hat aber einen tieferen Sinn, denn Saeko glaubt, dass die verschwundenen Frauen hier entführt wurden. Unterdessen ist Kaori, die eifersüchtig auf die schöne Saeko ist, Ryo gefolgt und wird aus Versehen anstelle von Saeko von den Entführern betäubt. Ryo und Saeko sind ihnen aber auf der Spur und setzen die Entführer außer Gefecht.

Die schöne Chefin der Entführer Ryo liefert sodann, getarnt als einer der Entführer, Saeko als neue „Ware“ im Hauptquartier des Mädchenhändlerrings, einer luxoriösen Villa, ab. Kurz darauf fliegt seine Tarnung jedoch auf. Da der Chef des Mädchenhändlerrings aber eine schöne Frau ist, die Gefallen an Ryo findet, landet er statt in einer Gefängniszelle unversehens in ihrem Schlafzimmer. Gerade noch rechtzeitig entdeckt Ryo, dass die schöne Gangsterbraut in Wahrheit ein Mann ist, was ihm einen schweren Schock versetzt. Saeko, die sich inzwischen befreien konnte, bringt ihn jedoch schnell auf andere Gedanken, indem sie Ryo unfreiwillig die vielen Wachleute ablenken läßt. In der Zwischenzeit befreit sie mit Kaori, die Ryo inzwischen ebenfalls in die Villa gefolgt ist, die entführten Frauen. Doch da taucht unvermittelt die vermeintliche Chefin der Entführer wieder auf und versucht, sich an Saeko zu rächen. Doch Ryo hat inzwischen ihre Gefolgsleute ausgeschaltet und zwingt sie zum aufgeben.
up

 

Yohko ist in Gefahr Folge 15: Der Märchenprinz
Ryo wird diesmal vom Sekretär einer schwerreichen Industriellenfamilie gebeten, die Tochter und Alleinerbin der Kataoka-Gruppe, Yohko, zu beschützen. Yohko wurde allerdings vor 18 Jahren als Kind von Entführern überfallen und wurde damals von einem Mann gerettet, dem Ryo täuschend ähnlich sieht. Der geheimnisvolle Retter geht Yohko, die inzwischen studiert, nicht mehr aus dem Kopf, während sie alle anderen Männer aufgrund des traumatischen Kindheitserlebnisses haßt. Ryo soll nun die Rolle ihres Märchenprinzen übernehmen. Um in ihrer Nähe sein zu können, gibt sich Ryo als Dozent an der Universität aus. Dort ist er zunächst Hahn im Korb zwischen lauter hübschen jungen Studentinnen, die ihn anhimmeln. Doch er kann auch einen handfesten Entführungsversuch von Yohko durch zwei Männer in dunklen Anzügen verhindern.

Bei den Studentinnen ist Ryo sehr beliebt Was Yohko nicht weiß: Ihre Stiefmutter Mayumi wird vom Besitzer des Konkurrenzkonzerns erpreßt. Sie soll ihre Stieftochter Yohko töten, wodurch ihr auch das Firmenimperium zufallen würde, dessen Alleinerbin Yohko ist. Andernfalls würde ein Unfall mit Fahrerflucht bekannt werden, bei dem ein Mann ums Leben kam, für dessen Tod Mayumi verantwortlich ist. Das würde für Mayumi nicht nur das gesellschaftliche Aus, sondern auch die Zerschlagung des Familienkonzerns bedeuten. Yohko und ihre Stiefmutter geraten kurz darauf in einen heftigen Streit, infolge dessen Yohko aus dem schlossähnlichen Anwesen der Familie aus- und in Ryos Wohnung einzieht. Doch der nächste Entführungsversuch läßt nicht lange auf sich warten. Ryo ist aber zur Stelle und kann Yohko schnell wieder aus der Hand der Kidnapper befreien.

Yohko wird entführt Von den Entführern erfahren sie, dass Yohkos Mutter die Auftraggeberin war. Nach einigen weiteren Nachforschungen fährt Ryo mit Yohko zu deren Stiefmutter, die völlig verzweifelt ist, sich in der Zwischenzeit aber entschlossen hat, ihrer Tochter unter allen Umständen doch nichts anzutun und auf die Erpressung nicht einzugehen. Yohko und Ryo können in letzter Sekunde einen Selbstmordversuch verhindern. Es stellt sich heraus, dass der Erpressungsgrund nur vorgetäuscht war, Mayumi hat in Wirklichkeit nie einen Mann überfahren, der Mann war schon vorher tot und wurde nur vor ihr Auto geworfen. Der perfide Plan stammte vom Präsidenten des Konkurrenzkonzerns, Akagawa. Er hoffte dadurch die Kataoka-Gruppe zu sprengen und sie anschließend leichter übernehmen zu können. Während sich Mutter und Tochter wieder versöhnen, stattet Ryo dem Fiesling Akagawa einen Besuch ab und überzeugt ihn, dass es besser für ihn wäre, seinen Plan, die Kataoka-Gruppe zu übernehmen, fallen zu lassen.
up

 

Die attraktive Chiemi Folge 16: Eine Tasche voller Bomben
Kaori bekommt einen Anruf von ihrer ehemaligen Schulfreundin Chiemi. Die außergewöhnlich hübsche und bei allen Männern sehr beliebte Chiemi arbeitet seit kurzem als Stewardess bei einer Fluggesellschaft und braucht Hilfe. Sie hat nach ihrem letzten Flug zurück nach Tokyo in ihrer Handtasche merkwürdige goldene Uhren gefunden, die ihr nicht gehören und die offenbar Schmuggelware sind. Nun hat sie Angst, den Vorfall ihrer Fluggesellschaft oder der Polizei zu melden, weil sie befürchtet, sie selbst könnte verdächtigt werden und ihren Job verlieren. Kaori trifft sich mit Chiemi zunächst allein in einem Café, damit Ryo ihre schöne Freundin nicht sieht. Als sie jedoch merkt, dass sie von zwei merkwürdigen Männern beobachtet werden, versucht sie mit Chiemi schnell zu verschwinden, doch die Männer sind schneller, bringen Chiemi in ihre Gewalt und verlangen von Kaori die Herausgabe der Handtasche. Doch Ryo ist zum Glück zur Stelle und rettet Chiemi.

Ryo und die nur mit einem Handtuch bekleidete Chiemi lernen sich besser kennen In Ryos Wohnung untersucht er den Inhalt der Handtasche und stellt fest, dass die Uhren raffinierte kleine Bomben sind, die mittels einer Fernbedienung jederzeit gezündet werden können. Die Schmuggler würden Chiemi mit Sicherheit beseitigen, nachdem sie die Tasche wieder in ihren Besitz gebracht haben, damit sie der Polizei nichts von den Uhren sagen kann. Ryo versucht unter dem Vorwand, sie zu schützen, Chiemi Selbstverteidigung beizubringen, nutzt das jedoch nur für schamlose Annäherungsversuche aus. Kaori reicht das nach einer Weile und beschließt, selbst auf ihre Freundin aufzupassen. Das geht natürlich gründlich schief, und die bewaffneten Gangster bringen zuerst die Tasche an sich und nehmen Kaori auch noch als Geisel mit. Ryo und Chiemi können ihnen aber mit dem Auto folgen.

Chiemi Die Fahrt endet im Hafen im Lager einer Im- und Exportfirma, die den Gangstern in Wahrheit aber nur als Tarnung für Schmuggelgeschäfte aller Art dient. Die ahnungslose Chiemi wurde als Kurier eingesetzt, der die Handtasche eigentlich noch am Flughafen gestohlen werden sollte, noch bevor sie den Inhalt bemerken konnte. Die Schmuggler merken aber schnell, dass die Uhren in der wieder beschafften Handtasche nicht die echten sind und bedrohen Kaori, ihnen zu sagen wo die echten sich befinden. Doch die reizende Chiemi hat Ryo inzwischen ein Rendezvous versprochen, wenn er ihrer Freundin Kaori aus der Gefahr hilft, durch die sie nur durch sie selbst hineingeraten ist. Das motiviert Ryo so sehr, dass er die Gangster mit einem Trick schnell überwältigt und Kaori befreien kann. Das versprochene Rendezvous mit Chiemi verläuft dann jedoch etwas anders, als Ryo sich das vorgestellt hat...

Bemerkung: Das Charakterdesign von Chiemi erinnert in dieser Folge stark an das von Mitsuru Adachi, der durch Serien wie z.B. Miyuki oder Die kleinen Superstars bekannt ist.
up

 

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 16 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : City Hunter – Ein Fall für Ryo Saeba Webmaster     ...