anime no tomodachi ...
...    

Bumpety Boo

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ DVDs ] [ Lyrics ]

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ] [ Bilder-Guide 23 - 33 ] [ Bilder-Guide 34 - 43 ]


...

Episoden 23 - 33:

  1. Guide Völlig von der Rolle / Die Honigräuber / Bumpetys Reifenschmerzen
  2. Guide Das Schaf und die Wölfe / Die Tiger-Nummer im Zirkus / Die Papageienfalle
  3. Guide Auf der Suche nach dem Goldenen Ei / Ein schluckaufregender Tag / Fischer in Not
  4. Guide Tricks und Lügen / Bumpety Boo auf Schatzsuche / Jeder Schuß ein Treffer
  5. Guide Der große und der kleine Gatsby / Eine hochexplosive Geschichte / Entführung auf holländisch
  6. Guide Die sieben Winz-Boos / Bumpety boo und der Matador / Im Labyrinth
  7. Guide Der tapfere Feuerwehr-Boo / Das Kanurennen / Die süße Bombe
  8. Guide Inspektor Lokombo / Bus 45 wird gerettet / Der verlorene Sohn
  9. Guide Bumpety Boo geht in die Luft / Ein fabelhaftes Rennen / Der Trojanische Bumpety Boo
  10. Guide Der Ball ist rund / Wasser für Poppy / Die Automobil-Show
  11. Guide Die Schmetterlingsfee / Die chinesische Schriftrolle / Tai-chi heißt Gesundheit
Ken und Bumpety Boo


Short Line

 

Text und Bilder: Markus

 

Ken versucht den Kinderwagen zu erwischen Folge 23a: Völlig von der Rolle
In San Francisco möchte Ken Rollschuh fahren lernen. Als sich ihm gerade Professor Honkytonk als weltbester Rollschuhfahrlehrer vorstellt, achtet eine Frau nicht auf ihren Kinderwagen und ihr Baby rollt in immer schneller werdender Fahrt den Berg hinunter. Ken und Bumpety Boo und auch Professor Honkytonk fahren sofort hinterher, um das Kind zu retten. Nach einer langen und halsbrecherischen Verfolgungsjagd durch die Straßen von San Francisco können Ken und Bumpety Boo den Kinderwagen tatsächlich abfangen, kurz bevor auch der von der aufregenden Fahrt etwas mitgenommene Professor Honkytonk eintrifft.

 

Ein Bär klaut zum Schluß den ganzen Honig Folge 23b: Die Honigräuber
Mopsy entdeckt im Wald einen Bienenstock, und Ken und Bumpety Boo überlegen sich, wie sie wohl an den Honig kommen. Da taucht Professor Honkytonk als Imker verkleidet auf und will ihnen helfen, wenn er dafür mal mit Bumpety Boo fahren darf. Er entführt die Bienenkönigin und, verfolgt von dem ganzen Bienenschwarm, setzt er sie in einen anderen Baum. Doch als er mit Ken und Bumpety Boo zu dem alten Bienenstock zurückkommt, ist gerade ein Bär dabei, ihren ganzen Honig aufzufressen.

 

Der Opa rückt Bumpety Boo mit einer Zange zu Leibe Folge 23c: Bumpetys Reifenschmerzen
Bumpety Boo verletzt sich auf einer schlechten Straße einen Reifen. Er hat höllische Schmerzen und muß auf drei Reifen langsam weiterfahren. Ken bringt ihn zu einem Tierarzt, aber der will ihn nicht behandeln, weil er ein Auto ist, und in einer Autowerkstatt kann man ihm auch nicht weiterhelfen. Da treffen die beiden ein kleines Mädchen, das Bumpety Boo zu ihrem Opa bringt. Der ist zwar Schuster, kann aber alles reparieren, was es gibt. Als er den Reifen untersucht und zu einer großen Zange greift, macht Bumpety Boo zwar ein Heidentheater, aber mit Gewalt und Ausdauer schafft es der Opa, einen rostigen Nagel aus Bumpety Boos Reifen zu ziehen - er ist wieder geheilt.
up

 

Bumpety Boo lenkt als Schaf verkleidet die Wölfe ab Folge 24a: Das Schaf und die Wölfe
Ken und Bumpety Boo müssen ein kleines Lamm retten, das von Wölfen bedroht wird. Bumpety Boo lenkt das Wolfsrudel ab, während Ken das Lamm in Sicherheit bringt. Die Wölfe aber holen Bumpety Boo ein und haben ihn schnell umzingelt. Gerade rechtzeitig kommt Ken zurück und kann Bumpety Boo ein paar Blumen zuwerfen. Er riecht daran, wird wieder stark und kann die Wölfe vertreiben.

 

Ken rettet das Tigerbaby Folge 24b: Die Tiger-Nummer im Zirkus
Bei einem Besuch im Zoo sehen Ken und Bumpety Boo, wie ein kleines Tiger-Baby von seiner Mutter getrennt wird, weil es so früh wie möglich in einen Zirkus soll, um dort als Zirkustiger trainiert zu werden. Ken und Bumpety Boo haben Mitleid mit den beiden, und denken sich einen Plan aus: Ken entführt die Tigermutter aus dem Käfig und bringt sie zum Zirkus, während Bumpety Boo sich als Tiger verkleidet und die Zoogäste mit kleinen Kunststückchen unterhält. Ken hat unterdessen im Zirkus das Tigerbaby gefunden. Eigentlich wollte er der Tigermutter nur zeigen, daß es ihrem Jungen im Zirkus gut geht, aber seine Pflegerin findet das Baby noch zu klein zum Üben, und so gibt sie es den beiden sogar wieder mit zurück. Die Tigerin und ihr Junges sind überglücklich, sich wiederzuhaben.

 

Professor Honkytonk will Bumpety Boo mit einem Papagei in eine Falle locken Folge 24c: Die Papageienfalle
Professor Honkytonk benutzt einen Papagei, um Bumpety Boo in eine Falle zu locken. Er hat einen Lastwagen so präpariert, daß dessen Rückseite so aussieht wie ein Tunnel. Sobald aber jemand den Tunnel betritt, schnappt die Falle zu und Professor Honkytonk kann mit Bumpety Boo wegfahren - so sein Plan. Nachdem der Papagei nach einigen vergeblichen Anläufen Bumpety Boo endlich zu dem falschen Tunnel gelockt hat, macht ein kleiner Affe Professor Honkytonk jedoch einen Strich durch die Rechnung: Er klaut die Belohnung des Papageis, ein paar Bananen, und flüchtet damit in den Tunnel, wo er die Falle auslöst. Bumpety Boo sieht das und ist froh, nicht schneller gewesen zu sein, während Professor Honkytonk triumphierend davonfährt in dem Glauben, Bumpety Boo endlich gefangen zu haben.
up

 

Bumpety Boo mit Professor Honkytonk auf einem Floß auf dem Titicacasee Folge 25a: Auf der Suche nach dem Goldenen Ei
In den südamerikanischen Anden erfahren Ken und Bumpety Boo von der Legende der Goldenen Stadt. Gemeinsam mit Professor Honkytonk, der sich als einheimischer Fremdenführer ausgibt, machen sie einen Ausflug in die Berge, um die geheimnisvolle Stadt zu suchen. Er sorgt dafür, daß Bumpety Boo einen steilen Abhang abstürzt und will einen Rettungshubschrauber anweisen, ihn nach der Bergung zu sich nach Hause zu fliegen. Leider stürzt Professor Honkytonk ebenfalls ab und der Rettungshubschrauber rettet zunächst ihn, während Mopsy eine Blume findet, mit der Bumpety Boo wieder stark wird und die steile Bergwand von alleine hochfahren kann. Dem netten Mann aber, der den Rettungshubschrauber gerufen hat, sind sie sehr dankbar.

 

Bumpety Boo hat Schluckauf Folge 25b: Ein schluckaufregender Tag
Bumpety Boo hat einen schlimmen Schluckauf. Ken versucht den ganzen Tag lang mit allen Tricks ihn davon zu befreien, aber ohne Erfolg. Erst als ihn abends eine Biene erschreckt, ist er seinen Schluckauf wieder los.

 

Folge 25c: Fischer in Not
Ken und Bumpety Boo kommen auf ihrer Reise in ein kleines Fischerdorf. Die Leute dort sind so arm, daß sie schon hungern müssen, denn seit einer Weile kommen rücksichtslose Männer aus der Stadt und fischen in ihrem See mit modernster Ausrüstung, und kümmern sich dabei nicht um Gesetze, so daß für die alteingesessenen Fischer nichts mehr übrig bleibt. Da hat Ken eine Idee: Er schnitzt aus einem Stück Holz einen Alligatorkopf und schickt seinen Hund Mopsy damit in den See. Die Männer auf dem Motorboot bekommen Panik, als sie einen Alligator auf sich zugeschwommen sehen und nehmen reißaus. Doch schon am nächsten Tag sind sie wieder da, und sie versuchen mit Dynamitstangen den vermeintlichen Alligator im See zu töten. Bumpety Boo wird wütend und taucht in den See, um das Boot der Männer zu rammen, aber er wird von einer explodierenden Dynamitladung bewußtlos. Ken rettet seinen Freund, und an Land kommt Bumpety Boo wieder zu sich. Nun ist ein alter Fischer so wütend, daß er mit einer Harpune den Männern hinterhertaucht und ihnen ihr Boot von unten durchlöchert. Die springen vor Schreck ins Wasser, flüchten sich an Land und haben nun endgültig genug.
up

 

Geschafft! Professor Honkytonk hat Bumpety Boo endlich gefangen Folge 26a: Tricks und Lügen
Professor Honkytonk verspricht einem Jungen Geld, wenn er ihm behilflich ist. Er soll sich als Anhalter an eine Landstraße stellen, an der Bumpety Boo vorbeikommen wird, sich mitnehmen lassen und das Auto zu einem Haus in der Nähe führen, in dessen Garage der Professor es dann fangen will. Der Junge erledigt soweit alles wie versprochen, wird Ken und Bumpety Boo unterwegs aber ausgesprochen lästig: Erst behandelt er Bumpety Boo wie ein Rodeo-Pferd, dann will er unbedingt wilde Weintrauben essen, die an einem gefährlichen Abhang neben der Straße wachsen. Erst als Ken bei dem Versuch, sie für ihn zu pflücken fast von einer Schlange gebissen wird, wird der Junge nachdenklich. Als die drei das Ziel schließlich erreicht haben und bei dem als Großmutter verkleideten Professor Honkytonk ankommen, vereitelt der Junge den finsteren Plan des Professors und hilft Bumpety Boo wieder in die Freiheit. Er hat erkannt, daß gute Freunde wichtiger sind als Geld. Professor Honkytonk aber ist todunglücklich, hatte er doch für kurze Zeit sein Ziel schon erreicht.

Die Schlange mit den 16 Zähnen Bemerkungen:

  • Die Schlange, die Ken fast gebissen hätte, hat 16 Zähne, um sie gefährlicher aussehen zu lassen. Giftschlangen haben in Wirklichkeit nur 2 Zähne.
  • In dieser Folge gibt es einen Fehler im deutschen Script: Auf dem Weg zu dem Haus der Großmutter fragt Bumpety Boo den Jungen: "Sag mal Sam, du bist doch bestimmt froh, deine Großmutter bald wiederzusehen?" - Hier wird der Junge also Sam genannt. Nur wenig später, gegen Ende der Episode, sagt Bumpety Boo zu Ken: "Irgendwas sagt mir, daß das nicht Peters Großmutter ist". Und: "Ooh, ich glaube, das arme Großmütterchen weint." - Ken: "Wahrscheinlich vor Glück, weil Peter da ist!"
  • Die Stimme des kleinen Jungen wird in der deutschen Fassung von Sabine Bohlmann gesprochen, die u.a. auch schon "Georgie" ihre Stimme lieh.

 

Ken und Bumpety Boo flüchten vor der rollenden Felskugel Folge 26b: Bumpety Boo auf Schatzsuche
Professor Honkytonk verkleidet sich als alter Mann und gibt Ken eine Schatzkarte, da er zu alt sei, um noch nach dem Schatz zu suchen. Ken und Bumpety Boo machen sich in einem felsigen Canyon auf die Schatzsuche, als sie wie Indiana Jones vor einem riesigen runden Felsblock flüchten müssen, der auf sie zurollt. Sie laufen wie von Professor Honkytonk geplant in eine Höhle, deren einziger Ausgang von einem Felsen versperrt wird. Professor Honkytonk triumphiert, nun sitzt Bumpety Boo in der Falle. Doch ein kleines Loch bleibt noch als Ausgang, groß genug für Kens Hund Mopsy. Er schickt ihn los, Blumen zu holen, und der schlaue Hund kehrt auch mit einer Blume zurück. Bumpety Boo riecht daran, wird wieder baggerstark und schafft es, den Felsen wegzuschieben und sich und seinen Freund zu befreien.

 

Bumpety Boo vertreibt die Wilddiebe Folge 26c: Jeder Schuß ein Treffer
In Afrika kämpfen Ken und Bumpety Boo gegen zwei Großwildjäger, die aus reiner Lust am Jagen auf die Tiere schießen. Gemeinsam mit den Tieren des Dschungels verfolgen sie die Jäger und besiegen sie schließlich, so daß diese niemals wiederkommen wollen.
up

 

Bumpety Boo bei der Zaubershow (rechts mit Schleife im Haar: Ken) Folge 27a: Der große und der kleine Gatsby
Ken lernt den Jungen Mario kennen, dessen Vater Zauberer auf einem Jahrmarkt ist. Weil der wegen einer Verletzung nicht auftreten kann, übt Ken mit Mario einen Tag lang und spielt bei der Vorstellung in einem roten Kleidchen seine Assistentin. Auch Bumpety Boo hilft mit und die Show wird ein großer Erfolg.

 

Fast wäre Ken das Nitroglyzerin aus der Hand gefallen Folge 27b: Eine hochexplosive Geschichte
Als Ken und Bumpety Boo auf ihrer Reise in ein Dorf kommen, werden sie gebeten, eine Flasche hochexplosives Nitroglyzerin zu einem Erdrutsch zu bringen, der seit Tagen den Fluß aufstaut, so daß das Dorf ohne Wasser ist. Da es im ganzen Dorf kein Auto gibt, kann der Sprengstoff sonst nicht rechtzeitig zur Unglücksstelle gelangen. Ken und Bumpety Boo helfen, werden aber unterwegs von zahlreichen Widrigkeiten aufgehalten: Zuerst hat eine Elefantenherde den Weg völlig uneben und holprig gemacht, dann wird das Nitroglyzerin von einem Affen geklaut und kaum haben sie es wieder, stellt sich ihnen eine Räuberbande in den Weg. Schließlich schaffen sie es aber doch noch zu der Stelle des Erdrutsches und können ihn wie geplant wegsprengen, so daß der Fluß wieder wie früher Wasser führt und das Dorf gerettet ist.

 

Folge 27c: Entführung auf holländisch
In Holland will Professor Honkytonk Bumpety Boo eine neue Falle stellen, doch sein Plan scheitert knapp und er landet selbst in seiner eigenen Falle. Bumpety Boo und Ken merken nicht mal, daß Bumpety Boo um ein Haar gefangen gewesen wäre.
up

 

Die sieben Winz-Boos wollen Schneewittchen helfen Folge 28a: Die sieben Winz-Boos
Kens Freundin liest Bumpety Boo und Ken das Märchen von Schneewittchen vor. Statt bei den sieben Zwergen lebt Schneewittchen jedoch bei den sieben Winz-Boos, sieben winzigen Autos wie Bumpety Boo. Die Rolle der bösen Königin hat Professor Honkytonk, der junge Prinz schließlich ist Ken.

 

Bumpety Boo erteilt dem Torero eine Lektion Folge 28b: Bumpety boo und der Matador
Ken und Bumpety Boo sind in Spanien. Um einem gequälten Stier zu helfen, tritt Bumpety Boo an dessen Stelle in der Arena gegen den Matador an. Bumpety Boo gewinnt tatsächlich und der Torero muß ihm versprechen, nie wieder Tiere zu quälen.

Bemerkung: Das klein geschriebene "boo" im Folgentitel kommt im eingeblendeten Titel tatsächlich so vor.

 

Bumpety Boo hat sich im Labyrinth verlaufen Folge 28c: Im Labyrinth
Der böse Professor Honkytonk lockt Ken und Bumpety Boo in ein Labyrinth. Er plant, das Wunderauto darin endlich zu fangen. Das gelingt ihm auch zunächst, doch Ken kommt seinem Freund zu Hilfe.
up

 

Bumpety Boo rettet eine Frau, indem er zwischen zwei Hauswänden herunterklettert Folge 29a: Der tapfere Feuerwehr-Boo
Bumpety Boo und Ken treffen Feuerwehr-Boo, ein Feuerwehrauto. Bei einem Brand löscht er ganz alleine das in Flammen stehende Haus und rettet heldenhaft mehrere Menschen. Als er jedoch eine Frau nicht retten kann, sieht Bumpety Boo seine Chance gekommen, auch ein Held zu werden.

 

Ken hat nicht nur mit Krokodilen zu kämpfen Folge 29b: Das Kanurennen
Der böse Professor Honkytonk überredet Ken zu einem Kanurennen. Als Preis will er Bumpety Boo. Durch Sabotage gewinnt er auch fast, doch da kommen ihm angriffslustige Krokodile in die Quere und durchkreuzen seinen Plan.

 

In der Torte ist eine Bombe Folge 29c: Die süße Bombe
In Paris bekommen Ken und Bumpety Boo großen Appetit auf eine Torte, als sie sich das Schaufenster einer Konditorei ansehen. Professor Honkytonk nutzt das aus und schenkt ihnen eine leckere Torte, um sich ihr Vertrauen zu erschleichen. Dummerweise wird die Torte kurz darauf mit einer anderen Torte vertauscht, in der Verbrecher eine Bombe versteckt haben. Die Gauner bemerken die Verwechslung und jagen nun Ken und Bumpety Boo, um ihnen die Torte wieder abzunehmen. Auch Professor Honkytonk, der die Gauner belauscht hat, ist hinter Ken und Bumpety Boo her, um sie vor der gefährlichen Torte zu schützen. Die beiden lassen sich ihre Torte zunächst nicht abnehmen, werden dann aber mißtrauisch und verschenken sie an eine junge Frau, die ihr Baby mit einem Kinderwagen spazierenfährt. Als die Verbrecher und Professor Honkytonk die beiden Freunde endlich finden, machen sich alle auf die Suche nach der Frau mit Kinderwagen. Schließlich finden sie sie, als sie zu Hause gerade die Torte anschneidet. Die vermeintliche Bombe ist jedoch nur ein Clown, der an einer Feder aus der Torte herausspringt.
up

 

Professor Honkytonk als Inspektor Lokombo Folge 30a: Inspektor Lokombo
Professor Honkytonk gibt sich Ken und Bumpety Boo gegenüber als Inspektor Lokombo aus, einem Cousin zweiten Grades väterlicherseits von Inspektor Colombo. Er leiht sich unter einem Vorwand Bumpety Boo aus, um einen angeblichen Bankräuber zu verfolgen. Doch sein Plan, das gelbe Wunderauto in seinen Lastwagen zu locken und zu entführen, scheitert mal wieder.

 

Der Busfahrer hängt an seinem alten Bus Folge 30b: Bus 45 wird gerettet
Ken und Bumpety Boo helfen einem Busfahrer, dessen Bus wegen Altersschwäche verschrottet werden soll. Er und seine Frau hängen jedoch an dem alten Vehikel, und da sie keine Kinder haben, ist der alte Bus wie ein Sohn für sie. Ken und Bumpety Boo retten den Bus vor der Schrottpresse, und der Busfahrer macht mit seiner Frau in dem Bus einen Imbißstand auf.

 

Ken sieht dem Sohn der Farmersfamilie zum Verwechseln ähnlich Folge 30c: Der verlorene Sohn
Ken und Bumpety Boo kommen auf ihrer Reise auf einer Apfelplantage vorbei. Der Farmer ist sehr freundlich zu ihnen und lädt sie zum Essen ein. Als seine Frau Ken sieht, erfahren sie auch, was der Grund für diese Freundlichkeit ist: Ken ist dem verstorbenen Sohn der Famersfamilie wie aus dem Gesicht geschnitten. So bleiben sie eine Woche lang auf der Farm und lassen sich verwöhnen. Als ihre Gastgeber Ken jedoch adoptieren wollen, machen sie sich aber nachts wieder auf den Weg. Vorher ernten sie aber noch zum Dank alle Äpfel der Plantage.
up

 

Bumpety Boo legt sich schützend vor die Hunde Folge 31a: Bumpety Boo geht in die Luft
Bei Erdarbeiten wird ein riesiges Ei gefunden, das genauso aussieht wie das, aus dem Bumpety Boo geschlüpft ist. Als die Arbeiter das vermeintliche Riesenei jedoch ganz ausgraben, kommt ein Zünder zum Vorschein, und es stellt sich heraus, daß es sich in Wirklichkeit um einen Bombenblindgänger handelt. Der soll gesprengt werden, doch Sekunden vor der Zündung läuft Mimi, ein kleiner Hund, einem Maulwurf hinterher, genau in Richtung Bombe. Mopsy wiederum folgt Mimi, und Bumpety Boo fährt schnell hinterher und legt sich schützend vor die beiden Hunde, genau vor die Bombe. Durch die Explosion wird er zwar auf einen Baum geschleudert, bleibt aber unverletzt und die beiden Hunde sind auch gerettet.

 

Hase und Schildkröte laufen um die Wette Folge 31b: Ein fabelhaftes Rennen
Ken und der mal wieder verkleidete Professor Honkytonk veranstalten wie in der alten Fabel ein Rennen zwischen Hase und Schildkröte. Beide Wettkampfteilnehmer haben dabei große Hürden zu überwinden, bei denen sie sich jedoch überraschend gegenseitig helfen und zum Schluß zum Ärger von Professor Honkytonk gemeinsam durchs Ziel gehen.

Bemerkung: Hase und Schildkröte haben beide beim Rennen ein Stirnband um, wie es in Japan zum Zeichen von ernsthaften Anstrengungen, Lernen oder Arbeit traditionell üblich ist.

 

Professor Honkytonk als König von Troja Folge 31c: Der Trojanische Bumpety Boo
Ken hört die Geschichte vom Trojanischen Pferd und stellt sich vor, die Ereignisse selbst zu erleben. Er spielt dabei Odysseus, den griechischen Heerführer, Bumpety Boo ist das Trojanische "Pferd", und Professor Honkytonk ist der König von Troja.
up

 

Bumpety Boo will um jeden Preis die Blume retten Folge 32a: Der Ball ist rund
Bumpety Boo spielt mit einer Mannschaft von anderen Autos Fußball. Als Torwart ist er jedoch nicht besonders gut. Und zum Schluß läßt er auch noch den Entscheidungstreffer für die gegnerische Mannschaft durch, obwohl der Ball leicht haltbar gewesen wäre. Aber Bumpety Boo hatte einen Grund: Er hätte eine Blume zertreten müssen, und die war ihm wichtiger als das Spiel zu gewinnen.

 

Delphin Poppy bedankt sich bei Bumpety Boo Folge 32b: Wasser für Poppy
Ken und Bumpety Boo werden von einem Erdbeben überrascht. Während ihnen nichts passiert, trifft es auf der Straße vor ihnen einen Lastwagen, der gerade Poppy, einen Delphin für einen Wasserpark, transportiert. Das Tier braucht schnellstens Wasser, sonst geht es ein. Bumpety Boo hilft natürlich und bringt Poppy über Erdrutsche und durch andere Widrigkeiten zum Wasserpark und rettet ihm das Leben.

 

Professor Honkytonk jagt Bumpety Boo Folge 32c: Die Automobil-Show
Ken und Bumpety Boo sehen bei einer Auto-Show zu. Die Wettbewerbsteilnehmer fallen jedoch einer nach dem anderen wegen technischer Schwierigkeiten aus oder werden disqualifiziert. Da entdeckt Professor Honkytonk Bumpety Boo und jagt ihn, doch Bumpety Boo kann wieder mal entkommen. Die Jury aber ist von Bumpety Boos Leistung so beeindruckt, daß er den 1. Preis bei der Auto-Show erhält.
up

 

Bumpety Boo träumt nachts von der Schmetterlingsfee Folge 33a: Die Schmetterlingsfee
Ken und Bumpety Boo entdecken einen Schmetterlingsjäger, der mit dem Verkauf von gefangenen Schmetterlingen Geld verdient und dabei auch nicht davor zurückschreckt, geschützte Arten zu fangen. Als er einen besonders schönen und seltenen Schmetterling fangen will, verhindern Ken und Bumpety Boo das den ganzen Tag über, indem sie den Fänger ständig behindern oder den Schmetterling verjagen. Nachts träumt Bumpety Boo, daß ihm eine Schmetterlingsfee erscheint, die sich bei ihm dafür bedankt, daß er ihr das Leben gerettet hat.

 

Ken und Bumpety Boo träumen von alten chinesischen Sagen Folge 33b: Die chinesische Schriftrolle
Ein Mädchen liest Ken die Saiyuki vor, eine alte chinesische Geschichte, die von Sanzo handelt, der mit Goku und seinen zwei Freunden eine gefährliche Reise unternimmt, um eine wertvolle Schriftrolle zu finden. Natürlich nehmen in der Phantasie Ken und Bumpety Boo die Rollen der Helden ein.

 

Folge 33c: Tai-chi heißt Gesundheit
In China bietet der als Tai-chi-Meister verkleidete Professor Honkytonk Ken an, ihm Tai-chi beizubringen. Anschließend hetzt er ihm jedoch fünf Kämpfer auf den Hals, die Ken und Bumpety Boo die große Chinesische Mauer entlangjagen. Ken kann aber einen nach dem anderen ausschalten, und auch Professor Honkytonk, der sie anschließend selbst jagt, hat kein Glück.
up

 

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ] [ Bilder-Guide 23 - 33 ] [ Bilder-Guide 34 - 43 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Bumpety Boo Webmaster     ...