anime no tomodachi ...
...    

Bumpety Boo

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ DVDs ] [ Lyrics ]

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ] [ Bilder-Guide 23 - 33 ] [ Bilder-Guide 34 - 43 ]


...

Episoden 12 - 22:

  1. Guide Der Handtaschenräuber / Die blinden Passagiere / Die Ballonfahrt
  2. Guide Das Geisterschiff / Bumpety und die Rekordfahrt / Ein Vogelnest auf Bumpetys Rücken
  3. Guide Professor Honkytonk und die Giftspinne / Bumpety Boo und sein Doppelgänger / Der falsche Schlangenbeschwörer
  4. Guide Du bist nicht mehr mein Freund / Wieder vereint / Der Hundefänger
  5. Guide Bumpety Boo sucht nach Öl / Wer dreimal lügt / Der falsche Zauberer
  6. Guide Professor Honkytonk auf dem Seil / Abenteuer in Hongkong / Tom und der Schatz in den Bergen
  7. Guide Parken verboten / Bumpety Boo macht Karriere / Ein Hund als Lebensretter
  8. Guide Das Seifenkisten-Rennen / Der beste Hundetrainer der Welt / Yoga-Stunden in Indien
  9. Guide Eine haarsträubende Geschichte / Die Autowaschanlagenfalle / Bumpety Boo und die Fernbedienung
  10. Guide Cowboy Bumpety Boo / Ein märchenhafter Traum / Der Wolfsjunge
  11. Guide Graf Honkytonkula / Spielen verboten / Bumpety Boo und der diebische Löwe
Das Wunderauto Bumpety Boo kann sogar surfen


Short Line

 

Text und Bilder: Markus

 

Der Räuber verrät sich in der Kanalisation selbst Folge 12a: Der Handtaschenräuber
In Paris verfolgen Ken und Bumpety Boo einen Räuber, der einer jungen Frau die Handtasche geklaut hat. Dabei sind sie äußerst hartnäckig und verfolgen ihn bis in die Kanalisation. Schließlich können sie den Dieb jedoch stellen und der jungen Frau ihre Handtasche wiederbringen.

 

Ohne Fahrkarte dürfen Ken und Bumpety Boo nicht an Bord Folge 12b: Die blinden Passagiere
Ken will mit Bumpety Boo unbedingt zu einer Autoshow, um da vielleicht etwas über Bumpety Boos Mutter zu erfahren. Eine Fähre könnte sie zu der Show bringen, aber sie haben keine Tickets und dürfen nicht an Bord. Auch mehrere Versuche, sich an Bord zu schleichen, scheitern. Schließlich verstecken sie sich auf der Ladefläche eines Lasters, um mit ihm unbemerkt an Bord zu gelangen. Dummerweise fährt der Lastwagen aber nicht auf die Fähre. Während der Fahrt springt Bumpety Boo mit Ken und Mopsy von dem LKW, und plant, mit einem waghalsigen Sprung von einer Zugbrücke doch noch auf das Schiff zu gelangen. Fast hätte das auch geklappt, aber schließlich landen sie doch nur im Wasser und können dem Schiff nur hinterhersehen.

 

Folge 12c: Die Ballonfahrt
Professor Honkytonk lädt Bumpety Boo zu einem Ballonflug ein. Ken bleibt am Boden, weil für ihn kein Platz mehr ist. Der Plan scheint zu gelingen, endlich scheint Professor Honkytonk Bumpety Boo entführen zu können. Doch ein heftiger Wind treibt den Ballon wieder zu Ken zurück, und ein Schwarm Vögel durchlöchert den Ballon, sodaß Professor Honkytonk eine Notlandung nahe der Stelle machen muß, an der er gestartet ist. Während Professor Honkytonk wegen des gescheiterten Plans am Boden zerstört ist, freut Bumpety Boo sich über den tollen Flug und ist dem netten Mann dankbar, der ihn so freundlich auf den Flug mitgenommen hat.
up

 

Professor Honkytonk lockt Ken und Bumpety Boo in das alte Schiffswrack Folge 13a: Das Geisterschiff
Als Professor Honkytonk an einem Strand ein altes Schiffswrack sieht, kommt ihm eine Idee: Dies ist die perfekte Falle für Bumpety Boo. Er baut zur Sicherheit gleich zwei Fallen ein und lockt Bumpety Boo auf das Schiff. Dummerweise versagen gleich beide Fallen ihren Dienst, und Ken und Bumpety Boo finden es auf dem Schiff langweiliger als bei Omis Geburtstag und gehen wieder von Bord. Professor Honkytonk ärgert sich schwarz, läuft in eine der vermeintlich nicht funktionierenden Fallen und wird darin eingesperrt.

 

Ken und Bumpety Boo im Eiskanal Folge 13b: Bumpety und die Rekordfahrt
Ken und Bumpety Boo sind im Winter in den Bergen. Ken läuft begeistert Ski und überredet Bumpety Boo, der den kalten Schnee haßt, auch zum Skifahren. Bumpety Boo stellt sich aber äußerst ungeschickt an und fährt so schnell den Abhang herunter, daß er nicht mehr anhalten kann. Ken schafft es, in rasender Fahrt auf Bumpety Boo aufzuspringen, anhalten kann er ihn jedoch nicht. Die beiden fahren direkt auf eine Bobbahn zu und rasen darin talwärts. Am Ziel angekommen, werden sie stürmisch gefeiert: Sie haben einen neuen Bahnrekord aufgestellt. Ken freut sich über seinen Pokal, Bumpety Boo aber hat die Nase voll von Wintersport.

 

Folge 13c: Ein Vogelnest auf Bumpetys Rücken
Als Ken nach einer Übernachtung an einem Waldrand aufwacht, bemerkt er, daß ein Vogelpaar auf Bumpetys Rücken ein Nest gebaut hat. Selbst die Eier sind schon gelegt, also bleibt Bumpety Boo nichts anderes übrig als sich nicht mehr von der Stelle zu bewegen bis die Vögel flügge geworden sind. Ken und Bumpety Boo verteidigen mit Hilfe der Vogeleltern das Gelege nacheinander vor einer Schlange, einer Katze und gegen einen Fuchs. Auch Professor Honkytonk schleicht sich als Jäger getarnt an, er hat es allerdings auf Bumpety Boo statt auf die Eier abgesehen. Dummerweise bekommt er Ärger mit einem Wespenschwarm und muß fliehen. Schließlich schlüpfen die Vögel und lernen auch das Fliegen. Bumpety Boo kann nun endlich wieder weiter - er könnte, wenn er nicht ganz steif und eingerostet wäre nach all der Zeit.
up

 

Die Spinne auf Bumpety Boos Nase Folge 14a: Professor Honkytonk und die Giftspinne
Professor Honkytonk kauft auf einem Markt in Afrika eine Giftspinne, die ihr Opfer für Stunden einschläfern kann. Er plant, Bumpety Boo so entführen zu können. Als Ken und Bumpety Boo unter einem schattigen Baum eine Pause machen, klettert er auf einen Ast und läßt die Spinne hinunter auf Bumpety Boos Karosserie. Doch sie krabbelt nur auf Bumpety Boo herum und sticht ihn nicht. Ken hilft seinem Freund und kann die giftige Spinne schließlich entfernen, und beide fahren schnell fort von diesem gefährlichen Ort. Die Spinne aber krabbelt auf den Baum und bedroht nun den schreienden Professor Honkytonk.

 

Professor Honkytonk will Bumpety Boo gegen eine Kopie austauschen Folge 14b: Bumpety Boo und sein Doppelgänger
In Frankreich gibt sich Professor Honkytonk als der große Künstler Michel Angelo aus und will unbedingt von Bumpety Boo eine Statue machen. Er nimmt einen Gipsabdruck von Bumpety Boo und fertigt eine perfekte Kopie. Sein Plan ist, die beiden Autos auszutauschen und Ken den falschen Bumpety Boo unterzujubeln. Bumpety Boo kommt jedoch dahinter und trickst seinerseits den angeblichen Künstler aus, so daß dieser Ken nun doch den richtigen Bumpety Boo mitgibt und selbst die Kopie behält, ohne es zu ahnen.

 

Folge 14c: Der falsche Schlangenbeschwörer
Auch in Ägypten versucht Professor Honkytonk, Bumpety Boo endlich in seinen Besitz zu bringen. Er verkleidet sich als Schlangenbeschwörer und erzählt Ken und Bumpety Boo von einer angeblichen Legende, nach der nur derjenige an der Sphinx vorbeiziehen darf, der zuvor ein Rätsel löst. Professor Honkytonk versteckt sich mit einem Megaphon hinter der Sphinx und stellt Ken und Bumpety Boo gleich drei Fragen, weil sie die ersten beiden sofort beantworten können. Die dritte ist jedoch schwerer. Als Professor Honkytonk für das Nichtbeantworten der Frage Bumpety Boo verlangt und sich schon diebisch freut, stößt er aus Versehen einen Krug mit Schlangen um. Er ruft Ken und Bumpety Boo um Hilfe, die jedoch dadurch das Megaphon entdecken und das Spiel sofort durchschauen. Sein Plan ist wieder einmal gescheitert.
up

 

Bumpety Boo hilft dem Bauernmädchen Folge 15a: Du bist nicht mehr mein Freund
Ken und Bumpety Boo streiten sich und gehen getrennte Wege. Beide glauben, daß der jeweils andere nach ein paar Minuten wiederkommt, aber keiner von beiden gibt nach. So zieht Bumpety Boo weiter und hilft einem Bauernmädchen, das er unterwegs trifft, bei der schweren Arbeit, während Ken ebenfalls weitergeht und in der Stadt den sprechenden roten Rennwagen wiedertrifft, den er von dem Autorennen kennt. Er erkennt aber, daß der nur ein Angeber ist, auf den kein Verlaß ist, und merkt, was er doch an dem treuen Bumpety Boo hatte. Als sich die beiden zufällig wiedertreffen, versöhnen sie sich wieder.


Bemerkungen:
  • Die Bauerstochter hat die Stimme von Rei aus Sailor Moon.
  • Die Folge mit dem Autorennen und dem roten Rennwagen ist Folge 1c.

 

Ken verzichtet wegen Bumpety Boo auf ein Fußballspiel Folge 15b: Wieder vereint
Bumpety Boo erkennt, daß Ken durch ihn viel von seiner Kindheit verpaßt und verläßt ihn nachts unbemerkt. Als ein schweres Gewitter aufzieht, kehrt er jedoch zurück und bringt Ken, der sich vor dem starken Regen unter einen Baum gerettet hatte, in Sicherheit. Sekunden später schlägt der Blitz in den Baum ein - Bumpety Boo hat Ken das Leben gerettet.

 

Folge 15c: Der Hundefänger
./.
up

 

Bumpety Boo hat eine Ölquelle gefunden Folge 16a: Bumpety Boo sucht nach Öl
In der arabischen Wüste treffen Ken und Bumpety Boo einen Scheich, der auf der Suche nach einer Ölquelle ist. Sie helfen dem raffgierigen und jähzornigen Mann eine zu finden, und sind sogar erfolgreich: Bumpety Boo sagt, er habe als Auto ein natürliches Gespür für Öl, Mopsy gräbt an der Stelle, die Bumpety Boo für richtig hält und tatsächlich stoßen sie auf eine kleine Ölquelle. Der Scheich nimmt die Freunde mit zu sich nach Hause und behandelt sie wie Ehrengäste, besonders Bumpety Boo wird verwöhnt wie nie. Die Sache hat jedoch einen Haken: Der Scheich will Ken Bumpety Boo abkaufen und bietet ihm dafür einen Sack Gold. Ken weigert sich, aber Bumpety Boo fällt ihm in den Rücken: Noch nie ist er so verwöhnt worden. Ken zieht verärgert von dannen und ahnt, daß Bumpety Boo bei dem raffgierigen Mann schnell Ärger bekommen wird. Und so ist es auch: Schon am nächsten Tag soll Bumpety Boo eine neue Ölquelle finden, aber sein Glück vom Vortag war nur ein Zufall. Der Scheich tobt und will ihn auf dem Basar verkaufen. Ken beobachtet das und hat eine Idee: Er zapft das Benzin aus dem Tank der Limousine des Scheichs und tut so, als habe er eine Ölquelle gefunden. Er nutzt die Freude des Scheichs, um mit Bumpety Boo schnell zu verschwinden. Als der Scheich den Betrug merkt, kann er ihnen nicht einmal folgen, da sein Tank leer ist...

 

Professor Honkytonk will Ken und Bumpety Boo als Dieb erschrecken Folge 16b: Wer dreimal lügt
Professor Honkytonk verkleidet sich als Wahrsager und prophezeit Ken und Bumpety Boo, daß ihnen großes Unheil wiederfahren würde, wenn Bumpety Boo nicht mit zu ihm nach Hause kommt. Sie würden bis auf die Haut naß werden, dann von einem schrecklichen Ungeheuer verfolgt und schließlich von einem Dieb mit einem Messer bedroht werden. Bumpety Boo will sich aber nicht von Ken trennen, außerdem glauben beide nicht an Vorhersagen, und so ziehen sie weiter. Professor Honkytonk gibt aber nicht auf und greift zu Plan B: Er sorgt mit einer riesigen Gießkanne für Regen, so daß Ken und Bumpety Boo bis auf die Haut naß werden. Dann verkleidet er sich als Löwe und verfolgt sie. Schließlich verkleidet er sich als Dieb und sucht die beiden nachts auf, um Bumpety Boo zu stehlen. Aber Ken und Bumpety Boo glauben inzwischen an die Prophezeiungen und haben den Dieb erwartet, und so läuft Professor Honkytonk in ihre Falle.

 

Professor Honkytonk verkleidet sich als Zauberer Folge 16c: Der falsche Zauberer
Professor Honkytonk verkleidet sich als Zauberer, um bei einer Straßenvorstellung Eindruck auf Ken und Bumpety Boo zu machen. Zufällig hat Ken am nächstenTag Geburtstag, daher hat Professor Honkytonk es noch einfacher als gedacht: Bumpety Boo kommt nach der Vorstellung alleine zu ihm und bittet ihn, ihm einige Zaubertricks beizubringen, damit der Ken am nächsten Tag damit überraschen kann. Professsor Honkytonk schafft es so, sich Bumpety Boos Vertrauen zu erschleichen und bindet ihn unter einem Vorwand an einen Baum an - nun gehört er endlich ihm. Während er den Lastwagen holt, um Bumpety Boo abzutransportieren, hört Ken jedoch Bumpety Boos Hilferufe und kann seinen Freund befreien.
up

 

Professor Honkytonk als der Welt bester Seiltänzer Folge 17a: Professor Honkytonk auf dem Seil
Unterwegs auf einem schmalen Pfad an steilen Berghängen, kommen Ken und Bumpety Boo an eine tiefe Schlucht, über die eine Gondel führt, mit der man sich selbst an einem Seil auf die andere Seite ziehen kann. Da Bumpety Boo keine Arme hat, mit denen er sich hinüberziehen könnte, steigt er zuerst ein und Ken zieht ihn herüber. Auf halber Strecke muß er jedoch anhalten, weil ein Vogel mit verletztem Flügel auf dem Seil sitzt. In diesem Moment bietet sich Professor Honkytonk als Seiltänzer verkleidet an, den Vogel zu retten. Als Belohnung dafür will er Bumpety Boo. Die Freunde willigen schließlich ein, um dem Vogel das Leben zu retten. Professor Honkytonk balanciert auf dem Seil los, doch der Wind wird stärker und er fällt fast herunter. Ken zieht Bumpety Boo wieder zurück und rät dabei dem vor Angst schreienden Professor Honkytonk, ebenfalls wieder zurückzuklettern, anschließend zieht er sich selbst mit der Gondel zu dem kleinen Vogel, rettet ihn und setzt mit Bumpety Boo über. Professor Honkytonk versucht ihnen zu folgen, bekommt aber wegen der im Wind wackelnden Gondel Panik und schreit um Hilfe...

 

Professor Honkytonk ist in seine eigene Falle gegangen Folge 17b: Abenteuer in Hongkong
In Hongkong denkt sich Professor Honkytonk schon wieder eine neue Falle aus: Er baut ein altes Kühlfrachtschiff provisorisch in ein Lazarettschiff um und spielt einen Kranken, um sich von dem hilfsbereiten Bumpety Boo auf das Lazarettschiff bringen zu lassen. Soweit klappt auch alles wie geplant, doch Bumpety Boo schafft es mit seiner unbekümmerten Naivität, daß Professor Honkytonk in die Falle geht, die eigentlich für Bumpety Boo vorgesehen war. Bevor er von Bord fährt, drückt er auch noch auf einen Lichtschalter, der in Wirklichkeit das Signal für den von Professor Honkytonk angeheuerten Seemann ist, mit dem Schiff auszulaufen. So hat Bumpety Boo das gute Gefühl, einem kranken Mann geholfen zu haben, während der schreiende Professor Honkytonk festgebunden auf einem Krankenbett auf das offene Meer hinaus fährt...

 

Folge 17c: Tom und der Schatz in den Bergen
In den Bergen treffen Ken und Bumpety Boo einen Einsiedler, der seit Jahren nach dem Schatz der Sierra Padre sucht. Während die beiden Freunde am nächsten Tag weiterziehen, findet der Einsiedler tatsächlich den Schatz. Beim Abtransport stürzt er jedoch mitsamt dem Schatz in eine tiefe Schlucht, bleibt aber mit einem Seil an einem Baumstumpf hängen. Ken und Bumpety Boo hören seine Hilferufe und retten ihn. Der Schatz ist zwar verloren, aber der mißtrauische alte Mann hat dafür wieder gelernt, anderen Menschen zu vertrauen.
up

 

Bumpety Boo bekommt Ärger mit dem Gesetz Folge 18a: Parken verboten
In einer französischen Stadt geht Ken los, um für sich und Bumpety Boo etwas zu essen zu kaufen. Er achtet dabei nicht darauf, daß Bumpety Boo im Halteverbot steht. Zwei Polizisten kennen keine Gnade und lassen Bumpety Boo abschleppen. Auf dem Abschlepphof halten die Mitarbeiter das ungewöhnliche sprechende Auto aber mehr für ein Tier als für ein Auto und bringen ihn ins Tierheim. Das Tierheim will ihn jedoch nicht aufnehmen, weil Bumpety Boo eindeutig kein Hund ist. Genervt und ratlos weiß der Beamte, der mit Bumpety Boo losgezogen ist, keinen Rat mehr. Da stößt Ken, der Bumpety Boos Spur durch sämtliche Behörden gefolgt ist, endlich auf seinen Freund. Der Beamte macht ihnen ein Angebot: Wenn sie nur schnell aus der Stadt verschwinden, brauchen sie keine Strafe zu zahlen. Das lassen sich die beiden nach dem Ärger mit den Behörden nicht zweimal sagen...

 

Bumpety Boo wird ein Fernsehstar Folge 18b: Bumpety Boo macht Karriere
In London erregt Bumpety Boo ungewollt Aufsehen. Im Nu hat sich eine große Menschenmenge um ihn versammelt, die das sprechende Auto bestaunt, und sogar ein Fernsehteam berichtet über ihn. Auf ihrer Flucht vor den vielen Menschen werden Ken und Bumpety Boo von einem Mann gerettet, der sich kurzerhand als Bumpety Boos Manager ausgibt. Er überredet Bumpety Boo zu Fernsehauftritten, in denen er auch zu der Suche nach seiner Mami aufrufen kann. Bumpety Boo tritt jetzt in vielen Fernseh-Shows auf und eine gewaltige Bumpety Boo Merchandising-Welle rollt über das Land. In den Straßen sieht man nur noch Leute mit Bumpety Boo T-Shirts, Bumpety Boo Mützen und Kinder mit Bumpety Boo Spielzeugautos. Ken und Bumpety Boo haben jedoch bald genug von dem Trubel und wollen aussteigen. Als sie das dem Manager mitteilen wollen, entdecken sie, daß der sie nur betrügen und mit ihnen reich werden wollte und machen sich nun erst recht aus dem Staub.

 

Bumpety Boo und Professor Honkytonk in Bergnot Folge 18c: Ein Hund als Lebensretter
Im dichten Schneegestöber lockt Professor Honkytonk Ken und Bumpety Boo auf eine falsche Fährte und hofft, den halb erfrorenen Bumpety Boo dann leicht fangen zu können. Ken erfriert auch fast und schläft vor Erschöpfung ein. Doch ein Bernhardiner von der Bergwacht findet und rettet sie. Bumpety Boo ist begeistert und will unbedingt auch wie ein Rettungshund bei der Bergwacht Leben retten. Er gibt keine Ruhe bis er endlich eine Chance bekommt. Bei seinem ersten Einsatz im Schneesturm stößt er auf den verunglückten Professor Honkytonk, der eigentlich losgezogen war um Bumpety Boo zu fangen, aber Bumpety Boo verunglückt selbst und reißt Professor Honkytonk fast in eine tiefe Schlucht. Doch Ken ist schon mit dem Rettungshund unterwegs, findet sie und beide können gerettet werden.
up

 

Bumpety Boo darf zunächst nicht am Seifenkisten-Rennen teilnehmen Folge 19a: Das Seifenkisten-Rennen
Bumpety Boo sieht bei einem Seifenkistenrennen zu und will unbedingt auch mitfahren. Er darf aber nicht, weil er ein Auto ist. Professor Honkytonk sieht eine neue Chance gekommen, sich das Auto zu schnappen und stellt sich Ken und Bumpety Boo als bester Seifenkisten-Fahrer der Welt vor. Er bietet ihnen an, ein Rennen zu fahren, und falls Bumpety Boo verlieren sollte, gehört er ihm. Begeistert willigt Bumpety Boo ein. Nachts baut Professor Honkytonk drei Fallen in die Rennstrecke und ist sich sicher, Bumpety Boo diesmal endlich fangen zu können. Am nächsten Tag startet das Rennen. Bumpety Boo liegt in Führung, doch genau vor der ersten Falle, einer Fallgrube, sitzt ein Kaninchen auf der Straße und Bumpety Boo springt darüber hinweg, um es nicht überzufahren. Auch die anderen beiden Fallen versagen. Kurz vor dem Ziel setzt Bumpety Boo regelwidrig seinen Motor ein und beschleunigt. Professor Honkytonk freut sich schon über seinen Sieg, als er merkt, warum Bumpety Boo plötzlich Gas gegeben hat: Ein kleiner Hund saß auf den Eisenbahngleisen, als sich gerade ein Zug näherte - er hat dem Hund das Leben gerettet. Unter diesen Umständen kann Professor Honkytonk auf seinen Sieg nicht bestehen und wartet auf seine nächste Chance.

 

Professor Honkytonk gibt sich als der beste Hundetrainer der Welt aus Folge 19b: Der beste Hundetrainer der Welt
Professor Honkytonk fordert Ken heraus, indem er ihm einen Wettkampf anbietet: Er behauptet, sein eigener Hund wäre schlauer als Kens Mopsy. Als Preis setzt Professor Honkytonk Bumpety Boo ein. Sollte er jedoch verlieren, dürfen Ken, Bumpety Boo und Mopsy soviel Eis essen wie sie wollen. Es folgen drei schwere Aufgaben für die Hunde, und Mopsy stellt sich geschickter an als gedacht. Mit viel Betrug schafft Professor Honkytonk ein Unentschieden nach der zweiten Aufgabe, doch bei der letzten siegt Mopsy eindeutig und Professor Honkytonk verliert die Wette.

 

Folge 19c: Yoga-Stunden in Indien
In Indien versucht Professor Honkytonk als Yoga-Meister verkleidet, Ken und Bumpety Boo Yoga beizubringen. Er hofft, daß Ken sich dabei die Arme und Beine so verknotet, daß er Bumpety Boo leicht entführen kann. Leider ist Ken gelenkiger als gedacht und als noch Professor Honkytonks eigener Yoga-Lehrer auftaucht und merkt, daß sein Schüler ohne Erlaubnis einem anderen eine Yoga-Stunde gibt, bekommt er Ärger mit seinem Yogi.
up

 

Professor Honkytonk hat sein eigenes Haarwuchs-Mittel genommen Folge 20a: Eine haarsträubende Geschichte
Professor Honkytonk will mit einem Haarwuchsmittel herausfinden, ob Bumpety Boo ein Auto oder ein Lebewesen ist. Wachsen Bumpety Boo Haare, dann ist er ein Lebewesen. Dummerweise scheitern seine Versuche, ihn mit der Flüssigkeit zu besprühen immer wieder. Am Ende verwechselt Professor Honkytonk die Flaschen, reibt sich selber mit seiner Erfindung ein und erwacht am nächsten Morgen als zottelig behaarter Orang-Utan...

 

Noch genießt Bumpety Boo die Autowäsche... Folge 20b: Die Autowaschanlagenfalle
Professor Honkytonk lockt Bumpety Boo in eine von ihm entworfene Autowaschanlage, um ihn danach mit einem Trick entführen zu können. Doch die Autowaschanlage dreht durch und läßt sich nicht mehr steuern, als Bumpety Boo darin ist. Ken befreit seinen schreienden Freund, aber nun gerät Professor Honkytonk selbst hinein. Wieder ging ein Plan schief...

 

Professor Honkytonk will Bumpety Boo diesmal endlich fangen Folge 20c: Bumpety Boo und die Fernbedienung
Professor Honkytonk überredet Ken und Bumpety Boo zu einem Wettkampf. Wenn sie ein Rennen gegen ein ferngesteuertes Spielzeugauto gewinnen, darf Ken das Auto mit der Fernbedienung behalten. Während des Rennens lockt Professor Honkytonk Bumpety Boo in einen Lastwagen und entführt ihn. Er glaubt schon gewonnen zu haben, als Ken den Entführer eingeholt hat und Bumpety Boo mit Hilfe des ferngesteuerten kleinen Autos befreit.
up

 

Ken heuert als Cowboy an Folge 21a: Cowboy Bumpety Boo
Im Westen der USA heuert Ken als Cowboy auf einer Rinderfarm an. Zusammen mit ihm werden noch zwei weitere Cowboys eingestellt. Nachts hört Bumpety Boo zufällig, wie sich die beiden anderen darüber unterhalten, wie sie das Vieh stehlen wollen. Er erzählt Ken davon und durch ihr beherztes Eingreifen können sie den Diebstahl verhindern und die Diebe dingfest machen.

 

Ken als Prinz mit Aschenputtel beim Ball Folge 21b: Ein märchenhafter Traum
Ken liest Bumpety Boo das Märchen von Aschenputtel vor und schläft dabei ein. Er träumt natürlich von dem Märchen; er ist der Prinz, und Professor Honkytonk ein böser Zauberer. Weil der Zauberer die Kutsche von Aschenputtel verzaubert, springt Bumpety Boo kurzerhand ein und bringt Aschenputtel vom Ball nach Hause. Unterwegs versucht Professor Honkytonk ihn aufzuhalten, aber Bumpety Boo kann an einer Blume im Haar von Aschenputtel riechen, wird wieder stark und trotzt allen Gefahren. Als Ken und Bumpety Boo aus ihrem Traum aufwachen, streiten sie sich, wer von ihnen nach Aschenputtel die zweite Hauptrolle in dem Märchen spielen würde, wenn es neu geschrieben würde.

 

Folge 21c: Der Wolfsjunge
Ken und Bumpety Boo treffen im Wald einen Wolfsjungen, der von einer Wölfin großgezogen wurde. Seine Wolfsmutter ist jedoch tot, und nun ist er allein. Gemeinsam nehmen Ken und Bumpety Boo dem Jungen die Scheu vor ihm fremden Dingen wie Feuer oder Autos und finden im nahegelegenen Dorf schließlich seine überglückliche richtige Mutter wieder, der ihr Junge als Baby von Wölfen geraubt wurde.
up

 

Professor Honktonk will Bumpety Boo das Benzin abzapfen Folge 22a: Graf Honkytonkula
Professor Honkytonk verkleidet sich als Graf Dracula und stellt Bumpety Boo in einer verwunschenen Burg eine Falle. Bumpety Boo erzählt Ken aufgeregt, daß Graf Dracula hinter ihm her ist und ihm das Benzin abzapfen will, aber Ken glaubt ihm kein Wort und denkt, daß seine Phantasie mit ihm durchgeht. Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch die ganze Burg läuft Professor Honkytonk schließlich in seine eigene Falle, während Ken mit Bumpety Boo die Burg wieder verläßt. Ken hat die ganze Zeit über nichts von Professor Honkytonk gesehen und hält den aufgeregten Bumpety Boo immer noch für überspannt.

 

Der gemeine Grundstücksbesitzer will den Kindern ihren Spielplatz wegnehmen Folge 22b: Spielen verboten
Ken und Bumpety Boo lernen in einer Stadt ein paar Kinder kennen, die die beiden zunächst verjagen wollen. Der Grund dafür ist, daß sie alle Autos hassen, weil auf ihrem Spielplatz ein Parkplatz gebaut werden soll. Natürlich helfen Ken und Bumpety Boo den Kindern. Das ist aber nicht so einfach: Mit gemeinen Aktionen versucht der reiche Grundstücksbesitzer, sie zu vertreiben. Als er jedoch zum Schluß selbst in eine Notlage gerät und ihm die Kinder heraushelfen, sieht er ein, daß er nur an sein Geld gedacht hat und will ihnen sogar einen neuen Spielplatz bauen.

 

Der Löwe hat einen Diamanten gestohlen Folge 22c: Bumpety Boo und der diebische Löwe
In der afrikanischen Steppe entdecken Ken und Bumpety Boo einen Löwen, der einen großen Diamanten bei sich hat. Wenig später treffen sie eine junge Frau, die todunglücklich ist, weil ihre Mitgift, ein großer Diamant, gestohlen worden ist und sie nun nicht mehr heiraten kann. Ken und Bumpety Boo beschließen, dem diebischen Löwen den Diamanten wieder abzujagen. Doch der hütet den wertvollen Stein wie seinen Augapfel. Erst als Ken seinen Hund Mopsy als lebenden Köder einsetzt um den Löwen damit abzulenken, klappt das gefährliche Unternehmen und das Mädchen bekommt seinen Edelstein wieder.
up

 

Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ] [ Bilder-Guide 23 - 33 ] [ Bilder-Guide 34 - 43 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Bumpety Boo Webmaster     ...